Kartoffelsuppe | Essen Rezepte

Kartoffelsuppe

ZUSATZSTOFFE:
5 Scheiben Speck, gewürfelt
3 Esslöffel (reserviert) Speck Fett oder Butter
1 Tasse gewürfelte weiße oder gelbe Zwiebel
4 Zehen Knoblauch, geschält und gehackt
1/4 Tasse Allzweckmehl
2 Tassen Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
2 Tassen Milch, erwärmt
1,5 Pfund Yukon-Goldkartoffeln, gewürfelt
1 Tasse geriebener scharfer Cheddar-Käse
1/2 Tasse griechischer Joghurt oder saure Sahne
1 Teelöffel
1/2 Teelöffel frisch geknackter schwarzer Pfeffer
Beläge nach Wahl: dünn geschnittene grüne Zwiebeln oder Schnittlauch, extra geriebener Käse, extra Speck, Sauerrahm

ANWEISUNGEN:
1- Erhitzen Sie einen großen Suppentopf bei mittlerer bis hoher Hitze. Den gewürfelten Speck dazugeben und unter gelegentlichem Rühren knusprig kochen. Den Speck mit einem Schaumlöffel auf einen separaten Teller geben und ca. 3 Esslöffel Speck in den Topf geben. (Verwerfen Sie jegliches zusätzliche Fett, oder ersetzen Sie die 3 Esslöffel Speck-Fett durch Butter. Wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie auch die Kartoffeln und Zwiebeln würfeln, während der Speck kocht, um Zeit zu sparen).
2-Die Zwiebel dazugeben und 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis sie weich ist. Den Knoblauch einrühren und 1-2 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis er duftet. Das Mehl unterrühren und weitere 1 Minute anbraten, um das Mehl unter gelegentlichem Umrühren zu kochen. Dann die Brühe einrühren, bis sie sich vereinigt hat, dann die Milch und die Kartoffeln.
3-Weiterkochen, bis die Mischung gerade noch köchelt, bevor sie zu kochen beginnt. Dann die Hitze auf mittleres bis niedriges Niveau reduzieren, zugedeckt ca. 10-15 Minuten oder bis die Kartoffeln weich sind, wobei die Suppe alle paar Minuten umgerührt werden muss, damit der Boden nicht anbrennt. (Je kleiner Sie die Kartoffeln in Würfel schneiden, desto schneller ist die Suppe gar).


4-Sobald die Kartoffeln schön weich sind, rühren Sie den Cheddar-Käse und den griechischen Joghurt (oder saure Sahne), Salz, Pfeffer und gekochte Speckstücke ein. Abschmecken und bei Bedarf mit extra Salz und Pfeffer würzen.
5-Warm servieren, mit dem gewünschten Belag garniert. Oder in einen verschlossenen Behälter umfüllen und bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffelsuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.