Apfel Marzipan Kuchen

Dies ist ein sehr feuchter Kuchen, so dass selbst bei voller Backzeit oder etwas darüber hinaus kaum die Gefahr besteht, dass er austrocknet. Ich finde es am besten, ihn einfach abzukühlen, noch etwas warm, wenn die Krume auf dem Höhepunkt der Perfektion ist. Sie brauchen nicht auf die Feiertage zu warten, um dies auszuprobieren – es ist einfach genug, um jeden Tag zu machen, und wird sicherlich jeden Tag zu einem besonderen Tag machen.

ZUSATZSTOFFE

2 kleine Äpfel (etwa 250 g)
115 g (4 oz) Mandelteig
¾ Becher (150 g) Zucker
8 Esslöffel (113 g) ungesalzene Butter, geschmolzen und gekühlt
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
3 große Eier, Raumtemperatur
1 Tasse (125 g) Allzweckmehl
9½ Esslöffel (85 g) Maisstärke
1 Teelöffel Backpulver
¼ Teelöffel Salz

ANWEISUNGEN

Die Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen.


Ofen auf 350 Grad vorheizen. Eine runde 9-Zoll-Springform mit Butter ausstreichen (mindestens 2 Zoll hoch, ich bevorzuge 3 Zoll hoch).


Mandelpaste und Zucker in einer Küchenmaschine mischen und verarbeiten, bis sie weich und gut vermischt sind. Fügen Sie Butter und Vanilleextrakt hinzu und verarbeiten Sie sie, bis sie vollständig vermischt sind.


Fügen Sie Eier hinzu und verarbeiten Sie diese, bis sie sich vermischen.


Mehl, Maisstärke, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel mischen. In die Küchenmaschine geben und verarbeiten, bis sie vollständig vermischt sind. Der Teig sollte glatt und dickflüssig sein.


Teig in die vorbereitete Pfanne gießen. Die Apfelscheiben darauf in konzentrischen Kreisen anordnen.


50-60 Minuten backen, bis ein eingesteckter Zahnstocher sauber herauskommt.

Auf einem Drahtgitter etwa 5 Minuten abkühlen lassen, dann entformen und auskühlen lassen.

Apfel Marzipan Kuchen

Quelle:https://dessertfirstgirl.com/2018/11/apple-marzipan-cake.html

Apfelkuchen

Klassisches Apfelkuchenrezept mit einer unwiderstehlichen hausgemachten Apfelkuchenfüllung. Von der besten flockigen Kuchenkruste bis zum großzügigen, saftigen Kern erhält dieses Rezept immer wieder begeisterte Kritiken. Dies ist der Kuchen, den jeder zu Thanksgiving machen muss!

Apfelkuchen

Inhaltsstoffe:

1 Rezept für Doppelkuchenkruste
2kg Granny Smith Äpfel geschält, entkernt 6-7 Äpfel (7 Tassen in dünne Scheiben geschnitten)
1 1/2 Teelöffel Zimt
8 Esslöffel ungesalzene Butter
3 Esslöffel Allzweckmehl
1/4 Tasse Wasser
1 Tasse Kristallzucker
1 Ei + 1 Eßlöffel Wasser, für die Eierwäsche

Anleitung:

1-Machen Sie das Rezept für die Tortenkruste und kühlen Sie es nach Anleitung während der Zubereitung der Füllung. Ofen auf 180˚C vorheizen.

2-Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. 3 Eßl. Mehl einrühren und 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen. In 1/4 Tasse Wasser und 1 Tasse Zucker aufschlagen und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und 3 Minuten weiterkochen lassen, dabei häufig verquirlen und dann vom Herd nehmen.

3-Schälen, entkernen und 7 Tassen Äpfel in dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Oberseite mit 1 1/2 Teelöffel Zimt bestreuen und zum Mischen schwenken. Die Soße über die Äpfel gießen und umrühren, um die Apfelscheiben zu umhüllen.

4-Bestreuen Sie Ihre Arbeitsfläche mit Mehl und rollen Sie die untere Kuchenkruste zu einem Kreis mit 12″ Durchmesser aus. Wickeln Sie es um Ihr Nudelholz, um es auf die 9″-Tortenplatte zu übertragen. Fügen Sie die Apfelmischung hinzu, wobei Sie in der Mitte leicht hämmen und darauf achten müssen, dass die Füllung nicht an den Rändern hängen bleibt, da dies die Versiegelung erschweren würde.

5-Rollen zweite Kruste in eine 11″ Runde rollen und mit einem Pizzaschneider in 10 gleich dicke Streifen schneiden. Die Streifen in einem gewebten Gittermuster über der Oberseite anordnen (siehe Video-Tutorial). 1 Ei und 1 Esslöffel Wasser verrühren und die Oberseite mit der Eiermasse bestreichen.

6-Backen Sie bei 300˚C 15 Minuten. Reduzieren Sie die Hitze auf 150˚C und backen Sie weitere 45 Minuten oder so lange, bis die Äpfel weich sind und die Füllung durch die Lüftungsschlitze sprudelt. 1 Stunde vor dem Servieren bei Raumtemperatur ruhen.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Apfelkuchen

Super leichter Apfelkuchen

Super leichter Apfelkuchen

Zutaten

750 gÄpfel
3 m.-großeEi(er)
80 gZucker
1 Pck.Zitronenschale
150 gJoghurt, fettarm
2 ELÖl
175 gMehl
2 TL, gestr.Backpulver
50 gMandelstifte
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Äpfel waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse rausschneiden und jedes Viertel nochmal halbieren. Einen Apfel nicht halbieren, sondern in kleine Würfel schneiden.

Eier in einer Schüssel ca. 1 Minute schaumig schlagen. Zucker und Zitronschale hinzugeben und nochmal alles 3 Minuten insgesamt schlagen. Joghurt und Öl kurz unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Gewürfelten Apfel unter den Teig heben. Teig in eine gefettete Springform (26 cm) füllen und verstreichen.

Die Apfelachtel einritzen und auf dem Kuchen verteilen. Mandeln darüber streuen. Form im unteren Drittel im auf 180° vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Super leichter Apfelkuchen

Schweizer Apfelkuchen

Zutaten für Schweizer Apfelkuchen

Für den Teig:
125 gButter
2 m.-großeEi(er)
75 gZucker
150 gMehl
¼ TLBackpulver
Fett für die Form
Für die Füllung:
600 gÄpfel, säuerliche
1 großeZitrone(n), oder auch Zitronensaft aus der Flasche
125 gButter, weiche
50 gPuderzucker
1 ELVanillepuddingpulver
3 m.-großeEi(er)
Zum Bestreuen:
30 gPuderzucker
Schweizer Apfelkuchen
Schweizer Apfelkuchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Untterhitze (Gas: Stufe 2) vorheizen. Eine Springform fetten.

Für den Teig:
Die Butter schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier und Zucker cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und rasch unter die Eiercreme heben. Die flüssige Butter unterrühren. Den Teig in die Form streichen, dabei einen 4 cm hohen Rand formen. Den Teig in der Form kühl stellen.

Für die Füllung:
Die Zitrone auspressen. Äpfel waschen, schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel längs in dünne Schnitze schneiden oder hobeln und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Die Butter mit Puderzucker und Puddingpulver cremig rühren. Die Eier trennen. Die Eigelb unter die Buttermischung rühren. Die Eiweiß steif schlagen und den Eischnee unterheben. Die Apfelscheiben mit der Creme mischen und dies in die vorbereitete Form mit dem Rührteig füllen.

Den Kuchen im Ofen ca. 55 Minuten backen. Wenn er zu stark bräunt, mit Alufolie bedecken. In der Form auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit 30 g Puderzucker bestäuben.

Schweizer Apfelkuchen