Dips | Essen Rezepte

Griechische Hirtencreme

20Oliven, schwarze
4 Zehe/nKnoblauch
400 gSchafskäse
200 gButter, weich
5 ELMilch
4 ELTomatenmark
Salz
Pfeffer,,schwarz
Oregano
Griechische Hirtencreme
Griechische Hirtencreme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Kalorien: 350 kcal

Die Oliven entkernen und in Scheiben schneiden, den Knoblauch durchpressen. Den Käse mit einer Gabel fein zerkleinern und mit der weichen Butter mischen, dann nach und nach Milch, Tomatenmark, Gewürze nach Geschmack und zum Schluss die Oliven und den Knoblauch zugeben. Ein bisschen ziehen lassen vor dem servieren.

Schmeckt gut auf Baguette, Bauernbrot oder als Dip für Rohkost.

Griechische Hirtencreme

Die wohl schnellste Aioli der Welt

Zutaten für Aioli

100 mlMilch
200 mlÖl, (Sonnenblumenöl)
2Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Das Rezept habe ich von einer Freundin aus Andalusien. Sehr einfach und sehr schnell.

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Dann mit einem Stabmixer in das Gefäß eintauchen, das Gerät von unten nach oben ziehen und dabei erst den Stabmixer anschalten. Nach drei- bis viermal Hochziehen des Stabes ist die Aioli fertig. Wichtig ist, dass man den Stabmixer nicht beim Eintauchen einschaltet, da sich sonst Öl und Milch nicht verbinden.

Die wohl schnellste Aioli der Welt

Sour Cream nach Steakhaus Art

Sour Cream nach Steakhaus Art Zutaten:

4 ELMayonnaise
4 ELMagerquark
4 ELCrème fraîche
4 ELsaure Sahne
1 BundSchnittlauch, in feine Röllchen geschnitten
1Knoblauchzehe(n), chinesische, durchgepresst etwas Knoblauchgranulat
Salz und Pfeffer
evtl.Mineralwasser
1 Prise(n)Zucker

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Sour Cream nach Steakhaus Art
Sour Cream nach Steakhaus Art

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten

Sour Cream Kalorien: 193 kcal / 100g

Die angegebenen Zutaten miteinander verrühren und ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schmeckt z.B. zu Pellkartoffeln, Ofen – Folienkartoffeln und zu Kartoffelecken.

Aber auch zu Reibekuchen mit Lachs.

Eventuelle Reste kann man auch als Dressing/DIP z.B. über/zu Tomaten- oder Gurkenscheiben oder Gemüsestiften geben.

Schmeckt auch lecker zu Fladenbrot.

Ist also eigentlich eine “Universal – Creme”

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Sour Cream nach Steakhaus Art

Kirsch Chutney

Kirsch Chutney Zutaten:

500 gKirsche(n)
50 gZucker
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Stück(e)Ingwer, daumengroß
1 TLZimt
3 ELEssig (Weißweinessig)

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Kirsch Chutney
Kirsch Chutney

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten

Kirsch Chutney Kalorien: 244 kcal / 100g

Die Kirschen waschen und entsteinen. Mit dem Zucker zum Kochen bringen. Den Ingwer in feine Würfelchen schneiden und dazu geben. Mit Pfeffer, Zimt und Essig abschmecken.

Das Chutney unter Rühren dick einkochen. Die Kirschen sollten zerfallen sein und wenig Flüssigkeit enthalten (Vorsicht: brennt leicht an!).

In saubere Gläschen füllen, verschließen und die Gläschen auf den Kopf stellen, bis sie abgekühlt sind.

Dieses Chutney schmeckt sehr gut zu Ziegenfrischkäse, Blauschimmelkäse oder Manchego.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Kirsch Chutney

Currysauce für Currywurst

Currysauce Zutaten:

1 FlascheTomatenketchup, einfaches, ca. 500 ml
2 kleineZwiebel(n)
3 ELBalsamico, dunkel
2 ELHonig
2 ELCurrypulver
etwasChilipulver oder Cayennepfeffer
1 SpritzerSojasauce
Olivenöl
Tomatenmark
Wasser

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Currysauce für Currywurst
Currysauce für Currywurst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Currysauce für Currywurst Kalorien : 50 kcal

Die kleingeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Etwas Tomatenmark dazugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Ketchup, Essig und Honig dazugeben und bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen. Der Essig darf nicht zu schnell verdampfen. Dann die Sojasauce und die anderen Gewürze dazugeben. Gut umrühren, ggf. noch etwas Wasser dazugeben. Abschmecken, ob noch etwas Curry oder Chili dazu soll.

Currysauce für Currywurst