Einfacher Käsekuchen | Essen Rezepte

Einfacher Käsekuchen

Dieses klassische Käsekuchen-Rezept macht jedes Mal einen perfekten Käsekuchen! Es gibt nichts Besseres als einen cremigen, geschmeidigen Käsekuchen, der in einer hausgemachten Graham-Cracker-Kruste gebacken wird.

Ein einfaches Käsekuchenrezept, perfekt für Käsekuchen-Einsteiger!
Käsekuchen ist eines dieser Rezepte, die einschüchternd sein können, aber nicht müssen. Die Zubereitung von Käsekuchen zu Hause kann mit der richtigen Technik und Liebe zum Detail supereinfach sein. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man den besten altmodischen Käsekuchen aller Zeiten herstellt.

Mein perfektes Käsekuchen-Rezept ist ziemlich narrensicher, wenn Sie die einfachen Schritte befolgen. Es gibt nichts Kompliziertes an diesem Rezept, und das ist genau so, wie ich es mag. Was Sie am Ende bekommen, ist ein cremiger Käsekuchen und eine butterartige, köstliche Graham-Cracker-Kruste.

Was noch besser an diesem Rezept ist, ist, dass Sie, wenn Sie es einmal probiert haben, sehen werden, dass es völlig offen für eine Anpassung ist. Sie können die Kruste verändern, oder lustige Dinge wie Keksteig untermischen, oder es mit Karamell oder Fondant verrühren. Es ist wirklich das letzte Käsekuchenrezept, das Sie brauchen.

Wie man einen Käsekuchen herstellt

Sind Sie also bereit, Käsekuchen zu machen? Ich erkläre Ihnen alle einfachen Schritte… Machen wir es!

Schritt 1: Bringen Sie Ihre Inhaltsstoffe auf Raumtemperatur

Das erste, was Sie vor der Zubereitung dieses Rezepts tun müssen, ist, alle Zutaten einige Stunden vor der geplanten Herstellung Ihres Käsekuchens herauszunehmen. Um sicherzustellen, dass der Käsekuchen perfekt gebacken wird, muss alles bei Raumtemperatur sein! Ich weiß, dass das ärgerlich sein kann, aber vertrauen Sie mir… ich will, dass Sie Erfolg haben!

Schritt 2: Machen Sie Ihre Graham-Cracker-Kruste

Bei diesem klassischen Käsekuchen-Rezept bleiben wir bei der Standard-Graham-Cracker-Kruste. Achten Sie darauf, dass Ihre Graham-Cracker-Krümel fein gemahlen sind. Sie können dazu eine Küchenmaschine oder einen Mixer verwenden.

Dann mischen Sie Ihre Krümel mit geschmolzener Butter, Kristallzucker und etwas koscherem Salz.

Drücken Sie diese in den Boden und die Hälfte der Seiten einer 9-Zoll-Federform. Für diesen Schritt verwende ich den Boden eines Glases. Eine Springform ist eine Notwendigkeit bei der Herstellung von Käsekuchen. Die Ränder lassen sich leicht entfernen, und Ihr Käsekuchen ist dann vollkommen intakt.

Ich mag es, meine Kruste vorzubacken. Ich habe festgestellt, dass das Vorbacken eine knusprigere, festere Graham-Cracker-Kruste ergibt. Er backt nur 8-10 Minuten, und Sie können diesen Schritt auch im Voraus tun!

Schritt 3: Machen Sie Ihre Käsekuchen-Füllung

Wie ich schon sagte, stellen Sie sicher, dass alle Ihre Zutaten Raumtemperatur haben. Dadurch wird nicht nur ein perfektes Backen gewährleistet, sondern auch verhindert, dass Ihr Käsekuchenteig klumpig wird. Wenn Sie versuchen, die Füllung mit Frischkäse zu vermischen, der nicht ganz Zimmertemperatur hat, werden Sie viele Klumpen erhalten. Ein paar Klumpen sind völlig in Ordnung, zu viele Klumpen verändern die Textur.

Ein weiterer großer Tipp ist, den Käsekuchen NICHT zu sehr zu vermischen. Zu starkes Mischen wird zu viel Luft in die Füllung einarbeiten und sie beim Backen brechen lassen. Übermäßiges Backen führt ebenfalls zu Rissen, aber dazu kommen wir in einer Minute.

Für dieses Käsekuchenrezept benötigen Sie 4 Packungen Frischkäse.

Streichen Sie einfach die Käsekuchenfüllung auf die Kruste und glätten Sie sie mit einem Spachtel oder einem versetzten Spachtel.

Schritt 4: Backen Sie Ihren Käsekuchen

Das Backen des Käsekuchens ist der Punkt, an dem sich die meisten Menschen einschüchtern lassen. Es gibt viele Geschichten darüber, wie schwer es ist, einen Käsekuchen herzustellen, vor allem weil Käsekuchen traditionell im Wasserbad gebacken wird. Aber ich bin hier, um Ihnen zu sagen: Einen Käsekuchen im Wasserbad zu backen ist EINFACH! Sie müssen nur meiner einfachen Technik unten folgen.

Warum werden Käsekuchen im Wasserbad gebacken? Weil es beim Käsekuchen das Ziel ist, ihn langsam und gleichmäßig zu backen, ohne dass er an der Oberfläche braun wird oder Risse bekommt. Mit einem Wasserbad können Sie Ihren Käsekuchen isolieren, so dass die Außenseite nicht zu schnell backt. Es hilft auch, den Ofen feucht zu halten. Endergebnis: ein perfekt gebackener, feuchter Käsekuchen, der alle Arten von cremiger Köstlichkeit bietet!

Wie man einen Käsekuchen im Wasserbad backt – einfache Methode!
Zuerst wickeln Sie den Boden Ihrer Pfanne DOPPELT in Folie ein. Sie backen einen Käsekuchen im Wasserbad, und die Folie ist nur eine vorbeugende Maßnahme, damit kein Wasser eindringt und Ihre Kruste durchtränkt wird!

Suchen Sie dann eine Backform, die größer als Ihre Käsekuchenform ist, und füllen Sie sie etwa 3/4 Zoll tief mit sehr heißem Wasser. Ich benutze meine halbe Blechform, aber Sie können jede beliebige Form verwenden, solange Ihre Springform hineinpasst!

Nun stellen Sie Ihren Käsekuchen vorsichtig in den Ofen und lassen ihn 60 – 70 Minuten backen. Kontrollieren Sie ihn bei 60 Minuten. Die Außenseite sollte fest sein, während die Innenseite leicht wackeln sollte. Das bedeutet, dass er fertig ist. Wenn Sie den Käsekuchen so lange backen, dass die Mitte gesetzt ist, ist er fertig gebacken. Das Überbacken verursacht ebenfalls Risse, was Sie zu vermeiden versuchen.

Aber bitte, wenn Sie doch ein wenig reißen, ist nicht alles verloren! Dann brechen Sie eine Dose mit Kirschkuchenfüllung auf und verwandeln diesen Käsekuchen in einen Kirschkäsekuchen!

Schritt 5: Käsekuchen kalt stellen

Wie lange braucht es zum Abkühlen?

Lassen Sie den Käsekuchen etwa eine Stunde lang bei Raumtemperatur abkühlen. Dann die Pfanne mit Folie abdecken und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden, vorzugsweise aber über Nacht, abkühlen lassen.

Wenn Sie bereit sind, Ihre harte Arbeit zu genießen, nehmen Sie den Käsekuchen aus dem Kühlschrank. Wenn sich auf dem Käsekuchen Kondenswasser gebildet hat, nehmen Sie einfach ein Papierhandtuch und tupfen die Feuchtigkeit ab. Dann schneiden Sie ihn in Scheiben und genießen Sie die Früchte Ihrer Arbeit!

Tipps für den besten hausgemachten Käsekuchen

Was haben wir also heute gelernt? Hier ein kurzer Überblick über meine Tipps für den besten selbstgemachten Käsekuchen:

Backen Sie Ihre Kruste vor!
Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Zutaten Zimmertemperatur haben.
Mischen Sie Ihren Käsekuchen nicht zu sehr!
Legen Sie Ihre Pfanne mit Folie aus!
WASSERBAD!
Nicht zu viel backen!
Nicht die Kühlzeit verkürzen!

Käsekuchen-FAQs

Wie weiß ich, wann mein Käsekuchen fertig ist?

Wenn Ihr Käsekuchen fertig gebacken ist, ist die Außenseite fest, während die Innenseite leicht wackelt. Das bedeutet, dass er fertig ist. Wenn Sie Ihren Käsekuchen zu lange backen, wird er geschwollen oder rissig aussehen.

Was tue ich, wenn mein Käsekuchen reißt?

Wenn Sie einen Riss in Ihrem Käsekuchen sehen, ist noch nicht alles verloren! Normalerweise ist das nur eine kosmetische Sache. Um ihn zu reparieren, können Sie Ihren Käsekuchen mit Schlagsahne oder mit Kirschkuchenfüllung überziehen. Der Riss wird versteckt und Ihr Käsekuchen wird immer noch erstaunlich schmecken!

Wie bewahre ich einen Käsekuchen auf?

Der Käsekuchen kann bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bewahren Sie ihn in der Springform auf, damit er seine Form behält, und bedecken Sie ihn mit einer Frischhaltefolie, bis Sie ihn servieren möchten. Warten Sie mit dem Belag, falls vorhanden, bis Sie ihn servieren möchten.

Kann ich Käsekuchen einfrieren?

Ja! Um Ihren Käsekuchen einzufrieren, lassen Sie ihn auf der Herdplatte vollständig abkühlen und in den Kühlschrank stellen. Dann können Sie ihn einfrieren, indem Sie ihn in ein paar Lagen Plastikfolie und ein paar Lagen Alufolie einwickeln. Der Käsekuchen ist im Gefrierfach einige Monate lang haltbar. Wenn Sie bereit sind, Ihren Käsekuchen zu essen, legen Sie ihn in den Kühlschrank, um ihn über Nacht aufzutauen.

Viel Spaß bei der Herstellung von selbstgemachtem Käsekuchen!

Ich hoffe, diese Anleitung hat Ihnen geholfen, sich bei Ihrem nächsten Käsekuchen-Abenteuer besonders sicher zu fühlen! Dieses einfache Käsekuchenrezept wird Ihnen noch jahrelang Freude bereiten. Sobald Sie sich mit der Zubereitung dieses selbstgemachten Käsekuchen-Rezepts vertraut gemacht haben, können Sie sich etwas ausdenken und Ihre eigenen Aromen und Zutaten hinzufügen!

Zutaten

Kruste

1 3/4 Tassen Graham Cracker Crumbs (etwa 15 volle Cracker)
1/3 Tasse Butter, geschmolzen
1/4 Tasse granulierter Zucker
1/2 Teelöffel koscheres Salz

Käsekuchen

4 (8 Unzen) Packungen Frischkäse, Raumtemperatur
1 Tasse granulierter Zucker
1/2 Tasse Sauerrahm, Raumtemperatur
2 Teelöffel Vanille
3 Eier, Raumtemperatur

Anweisungen

Kruste

Ofen auf 350°F vorheizen
Mischen Sie in einer großen Schüssel die Graham-Cracker-Krümel, Butter, Kristallzucker und Salz gleichmäßig zusammen. Drücken Sie die Mischung in den Boden und an den Seiten der 9-Zoll-Springform nach oben.
Backen Sie die Kruste 8-10 Minuten lang oder bis sie leicht goldfarben ist. Während der Zubereitung des Käsekuchens beiseite stellen.

Käsekuchen

Mischen Sie in der Schüssel Ihres Standmixers mit dem Paddelaufsatz den Frischkäse und den Zucker bei mittlerer Geschwindigkeit, bis sie glatt sind, wobei Sie die Seiten der Schüssel nach Bedarf abkratzen.
Drehen Sie den Mixer auf niedrige Geschwindigkeit und fügen Sie Sauerrahm und Vanille hinzu; verrühren Sie gut und schaben Sie die Seiten der Schüssel nach Bedarf ab. Die Eier hinzufügen, jeweils 1 auf einmal, und nach jeder Zugabe auf niedriger Geschwindigkeit rühren, bis sie sich vermischen. Nicht zu lange rühren. Die Füllung über die Kruste gießen und gleichmäßig verteilen.
Wickeln Sie den Boden der Springform doppelt mit Folie ein und verschließen Sie ihn fest, damit kein Wasser in die Pfanne gelangt.
Legen Sie die Springform in eine größere Pfanne und gießen Sie sehr heißes Wasser in die Pfanne, bis sie 3/4-Zoll tief ist, wobei darauf zu achten ist, dass der Wasserspiegel nicht höher als die Folie ist.
Backen Sie 60-70 Minuten oder bis die Mitte fast fest geworden ist. Die Mitte wird noch wackeln, während die Ränder fest werden.
Führen Sie vorsichtig ein Messer um den Rand der Pfanne, um den Kuchen zu lösen. Lassen Sie den Käsekuchen mindestens eine Stunde lang bei Raumtemperatur abkühlen, decken Sie ihn zu und legen Sie ihn 6 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank.
Vor dem Schneiden die Seiten der Springform lösen.

Anmerkungen

Luftdicht und gekühlt bis zu 5 Tage lagern.

Fakten zur Ernährung

Serviergröße 1 Scheibe
Dient 12
Betrag pro Portion
Kalorien 372
% Täglicher Wert*
Fett insgesamt 27,9 g 43 %.
Cholesterin 119,1mg 40%
Natrium 244,8 mg 10%
Gesamt Kohlenhydrat 27,2g 9%
Zucker 23,2g
Eiweiß 4,4g 9%
Vitamin A17%Vitamin C0%

Einfacher Käsekuchen

Quelle:https://cookiesandcups.com/perfect-cheesecake/