Griechenland | Essen Rezepte

Garnelen – Saganaki

4Tomate(n) oder
1 Dose/nTomate(n)
2Zwiebel(n)
1Knoblauchzehe(n)
1Paprikaschote(n), grün
12 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
½ kgGarnele(n), große
2 Stiel/ePetersilie
150 gFeta-Käse
Paprikapulver
Garnelen - Saganaki
Garnelen – Saganaki

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Die frischen Tomaten waschen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch oder die Dosentomaten im Mixer pürieren. Die Zwiebeln schälen, den Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Die Paprikaschote waschen, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Knoblauch und die Paprikastücke zugeben und kurz mitdünsten. Die Tomaten zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis alles zu Brei verkocht ist.

Die Garnelen am Körper schälen, dabei Kopf und Schwanz daran lassen, aber darauf achten, dass der schwarze Darm entfernt wird. Kurz kalt waschen, abtropfen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Garnelen in eine Auflaufform legen und mit der Tomatenzubereitung bedecken. Die Petersilie waschen, die Blätter von den Stängeln zupfen und in die Form legen. Den Feta zerbröckeln und darüber streuen.

Die Form in den Backofen stellen und das Gericht in etwa fünf bis zehn Minuten überbacken.

Garnelen – Saganaki
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Beefsteaks mit Schafskäse

1 kgHackfleisch vom Rind
3Ei(er)
1 ½ m.-großeZwiebel(n)
1 BundPetersilie
2 TLOregano, getrockneter
3 Scheibe/nWeißbrot, altbackenes (oder Paniermehl)
100 gSchafskäse (griechischer Feta)
8 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
Paprika, edelsüß
etwasMaggi
Beefsteaks mit Schafskäse
Beefsteaks mit Schafskäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Kochzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Kalorien: 211 kcal / 100g

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Zwiebel fein würfeln, Petersilie fein hacken und mit Gewürzen und Eiern zum Fleisch geben. Weißbrot in einer Schüssel in Wasser kurz einweichen, gut ausdrücken und ebenfalls dazugeben.
Alles gut miteinander verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Kurz beiseite stellen.
Fleisch, je nach gewünschte Größe, in 6 oder 8 Portionen teilen.

Einen Suppenteller kurz mit kaltem Wasser ausspülen, eine Hackfleischportion in der Vertiefung legen und einen Fladen formen. In die Mitte etwas von dem Schafkäse bröckeln und eine Fladenhälfte vorsichtig darüber klappen, die Ränder fest andrücken. Auf diese Weise alle Bifteki formen.
Bifteki mit Öl bepinseln und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 8-10 Minuten grillen oder in der Pfanne braten.

Dazu passen Bratkartoffeln oder Pommes.

Beefsteaks mit Schafskäse
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Gyros Marinade a la Xainti

Zutaten:

5 ELOlivenöl
2 ELPaprikapulver
1 TLOregano
¼ TLKreuzkümmel, je nach Bedarf mehr bis zu 1 TL.
¼ TLMajoran, (hier auch mehr bis zu 1 TL)
1 TL, gehäuftPetersilie, (glatte)
½ TLPfeffer, (weiß)
¼ TLSalz
2 kleineKnoblauchzehe(n), (gepresst)
1 kleineZitrone(n), (entsaftet)
2 großeZwiebel(n), (gerieben)
1Zwiebel(n), zum Braten
Gyros Marinade a la Xainti
Gyros Marinade a la Xainti

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten

Kalorien 550 kcal

Diese Marinade ist für 500 g in dünne Streifen geschnittenes Fleisch (z.B. Schnitzel, Pute etc.)

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Dann das in dünne Streifen geschnittene z. B. Schnitzelfleisch in eine Schale geben, dann die Marinade darüber verteilen und über Nacht in den Kühlschrank stellen!

Die Marinade kann je nach Geschmack (auch kurz vorm Braten) nachgewürzt werden!

Am nächsten Tag das marinierte Fleisch mit einer Zwibel, geschnitten, kross anbraten und mit Reisnudeln und Tzatziki servieren oder ggf. dann weiter verarbeiten, wie z. B. bei meinem Rezept “Gyros überbacken”!

Gyros Marinade a la Xainti
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Griechischer Nudelauflauf mit Kritharaki

500 gHackfleisch oder Hühnchen- oder Schweinegeschnetzeltes
1 großeZwiebel(n), gewürfelt
2Paprikaschote(n), gewürfelt
500 mlBrühe
1 Tube/nTomatenmark
2 BecherSahne oder 1 Becher durch Schmand ersetzen
200 gNudeln (Kritharaki)
evtl.Feta-Käse oder Mozzarella
Salz und Pfeffer
evtl.Knoblauch
evtl.Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und dann anbraten. Die Zwiebel und Paprika dazu und kurz mitbraten. Man kann es auch noch schön mit Knoblauch verfeinern. In die Brühe Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Sahne (Schmand) geben. Gut verrühren.

Die ungekochten Kritharaki in eine Auflaufform abwechselnd mit dem Hack (Fleisch) schichten. Mit Nudeln abschließen. Sehr gut schmeckt es auch, wenn man noch Feta-Käse oder Mozzarella mit hineingibt. Die Soße vorsichtig darüber gießen. Ca. 45 min. bei 180 – 200°C überbacken.

Am besten schmeckts, wenn man denn Auflauf vor dem Backen, noch eine Weile ziehen lässt, dann können sich die Nudeln schon ein wenig voll saugen. In den letzten 15 min. streue ich noch Raspelkäse darüber.

Griechischer Nudelauflauf mit Kritharaki
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Griechische Hirtencreme

20Oliven, schwarze
4 Zehe/nKnoblauch
400 gSchafskäse
200 gButter, weich
5 ELMilch
4 ELTomatenmark
Salz
Pfeffer,,schwarz
Oregano
Griechische Hirtencreme
Griechische Hirtencreme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Kalorien: 350 kcal

Die Oliven entkernen und in Scheiben schneiden, den Knoblauch durchpressen. Den Käse mit einer Gabel fein zerkleinern und mit der weichen Butter mischen, dann nach und nach Milch, Tomatenmark, Gewürze nach Geschmack und zum Schluss die Oliven und den Knoblauch zugeben. Ein bisschen ziehen lassen vor dem servieren.

Schmeckt gut auf Baguette, Bauernbrot oder als Dip für Rohkost.

Griechische Hirtencreme
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Galaktoboureko

3Ei(er)
300 gZucker
90 gGrieß (Hartweizengrieß)
1Vanilleschote(n) oder 2 Pck. Vanillezucker
1Zitrone(n), unbehandelt
1 LiterMilch
1 Prise(n)Salz
6 großeTeig – Blätter (Filo oder Yufka)
150 gButter
8 ELMilch
1 TLZimt, Pulver
Butter für die Form
Galaktoboureko
Galaktoboureko

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten

Kalorien: 214 kcal / 100g

Die angegebene Menge ist für ein Tapsi gedacht (das ist eine große runde Form, mit etwa 7-cm-hohem Rand und ca. 30 cm im Durchmesser) geht aber auch auf einem normalen Backblech.

Eier mit 200 g Zucker schaumig rühren und den Grieß einrieseln lassen, das Vanillemark (oder den Vanillezucker) dazugeben. Die Zitronenschale abreiben und unterrühren, die Zitrone auspressen (den Saft brauchen wir später für den Sirup). Milch unter die Masse rühren, die leere Vanillestange und das Salz dazugeben und in einem Topf alles unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse dickt, den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote herausnehmen und die Masse abkühlen lassen.

Ab und zu umrühren.
Blech oder Form fetten und mit Wasser kurz kalt abspülen. 3 Teigblätter auf das Blech geben, der Teig muss in der Größe an jeder Seite ca. 5 cm über den Rand hängen.


Butter und Milch in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen und die Teigblätter gut damit bepinseln. Die abgekühlte Vanillecreme gleichmäßig darauf verteilen und dann die überstehenden Teigränder nach oben umklappen. Die restlichen 3 Teigblätter als Deckel darauf geben und wieder mit der Milchbutter einpinseln.
Mit einem scharfen Messer kleine Portionen schneiden (am besten zuerst Rechtecke und diese dann halbieren). Pastete mit etwas Wasser besprenkeln und auf der mittleren Schiene bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.

Sirup kochen: Den restlichen Zucker (100 g) mit dem Zimtpulver, dem Zitronensaft und ca. 125 ml Wasser kräftig kochen lassen, bis ein Sirup entsteht. Die noch heiße Pastete damit tränken.

Galaktoboureko
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Schweinerücken Rezept

1 kgSchweinebraten vom Rücken
4Tomate(n), getrocknete
6Oliven
2 ELZitronensaft
1Knoblauchzehe(n)
2 Zweig/eOregano
2 Zweig/eRosmarin
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Schweinerücken Rezept
Schweinerücken Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten

Kalorien: 242 kcal / 100g

Das Fleisch von allen Seiten mehrfach mit einem Spieß einstechen und mit Stücken der Oreganozweige und den Rosmarinnadeln spicken.

Danach aus den verbleibenden Kräutern, den getrockneten Tomaten, Oliven, Knoblauch, Zitronensaft, etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz im Mixer eine Paste herstellen und soviel Wasser dazugeben, dass die Kräutercreme sämig wird.

Das Fleisch kurz in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von allen Seiten anbraten, bis es zartbraun ist, und anschließend mit der Kräutercreme gleichmäßig bestreichen. Nicht verbrauchte Kräutercreme aufheben.

Den Ofen zwischenzeitlich auf ca. 80 °C vorheizen, und das Fleisch in einer offenen feuerfesten Form in den Ofen stellen. Das Fleisch insgesamt ca. 4 Stunden bei 80 °C im Ofen lassen, und hin und wieder mit etwas Kräutercreme bestreichen.

Nach vier Stunden herausnehmen, in gleichmäßige Scheiben schneiden und z. B. mit frischem Weißbrot, Tzatziki und einem griechischem Salat servieren.

Schweinerücken Rezept
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Nudelpfanne mit Hackfleisch und Schafskäse

500 gHackfleisch, Rind oder Lamm
300 gNudeln, Kritharaki-
150 gSchafskäse
100 gKäse, gerieben
400 mlFleischbrühe
1 Bechersüße Sahne
¾ Tube/nTomatenmark
1Zwiebel(n)
1Knoblauchzehe(n)
Gewürzmischung für Gyros
Salz und Pfeffer
evtl.Oregano
Nudelpfanne mit Hackfleisch und Schafskäse
Nudelpfanne mit Hackfleisch und Schafskäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten

Kalorien: 672 kcal

Hackfleisch kräftig mit Gyros-Gewürz abschmecken. Schafskäse in Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch hacken. Hackfleisch in einer großen Pfanne zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten und stark zerkleinern.

Tomatenmark unterrühren, Brühe und Sahne zugeben, eventuell mit Oregano nachwürzen, aufkochen. Nudeln hinzufügen, alles zusammen 15 Minuten schmurgeln lassen, bis die Nudeln weich sind. Die Masse soll nicht zu fest werden, deshalb notfalls zwischendurch mit Wasser auffüllen.


Alles in eine Auflaufform umfüllen, Schafskäsewürfel untermischen, Reibekäse oben drüber streuen. Unter den Backofengrill schieben, bis der Käse braun ist.
Schmeckt auch sehr gut, wenn zusammen mit den Nudeln Zucchini-Würfel zum Hackfleisch gegeben werden.

Nudelpfanne mit Hackfleisch und Schafskäse
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Gebackener Vegetarischer Schafskäse

1 Scheibe/nSchafskäse, eingelegt (wenn möglich)
2 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
2 ELKräuter der Provence oder getrocknetes Basilikum
2Tomate(n)
1 ½Zwiebel(n)
1 ½Paprikaschote(n), rot oder gelb
1Peperoni, milde
Gebackener vegetarischer Schafskäse
Gebackener vegetarischer Schafskäse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Kalorien: 188 kcal / 100g

Den Schafskäse in eine feuerfeste Form legen. Olivenöl, Salz und Pfeffer sowie die Kräuter darüber verteilen.

Tomaten achteln, Zwiebeln und Paprika klein würfeln und über dem Schafskäse oder drum herum verteilen. Als letztes Peperoni klein schneiden und ebenfalls zufügen.

Ca. 20 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze in den Backofen schieben.

Dazu passt Baguette oder Weißbrot.

Gebackener Vegetarischer Schafskäse
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Gebratene Auberginen

1 kgAubergine(n)
1 Tasse/nMehl
Salz und Pfeffer
Melitzanes Tiganites - gebratene Auberginen
Melitzanes Tiganites – gebratene Auberginen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Kalorien: 81 kcal / 100g

Die Auberginen waschen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Gut einsalzen und mindestens eine Stunde auf einem Sieb ziehen lassen.
Das Mehl auf einen Teller geben und mit etwas Pfeffer vermischen. Die Auberginenscheiben darin wenden und in reichlich heißem Öl goldbraun braten.

Am besten frisch zu gegrilltem Fleisch oder Tzaziki servieren.

Reste kann man am nächsten Tag einfach nochmals in der Pfanne “aufbraten”.

Gebratene Auberginen
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)