Kekse | Essen Rezepte

Lebkuchen – Kerze

1Lebkuchen (Schoko), mit Loch in der Mitte, z. B. Herz oder Stern
1Waffelröllchen
1Mandel(n), ganz, geschält
n. B.Süßigkeiten zum Garnieren
n. B.Kuchenglasur (Zuckerguss)
Lebkuchen - Kerze
Lebkuchen – Kerze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Das Waffelröllchen in das Loch des Lebkuchens stecken. Evtl. mit etwas Zuckerguss fixieren. Oben auf das Waffelröllchen einen Klecks Zuckerguss geben und die Mandel mit der Spitze nach oben als „Flamme“ darauf setzen. Es darf ruhig ein bisschen Guss verlaufen – so sieht es dann aus, als würde Wachs an der „Kerze“ herunterlaufen.

Den Lebkuchen jetzt mit Süßigkeiten wie z. B. Gummibärchen, Smarties, Gold- oder Silberperlchen oder diesen kleinen runden Schokoblättchen mit Nonpareille oder Zuckerschrift verzieren.

Ruck zuck gemacht und selbst die Kleinsten können bei diesem Weihnachtsmitbringsel helfen!

Lebkuchen – Kerze

Linzer Augen

300 gMehl
200 gButter (nicht ganz kalt, in kleine Stücke geteilt)
100 gPuderzucker
1 Pkt.Vanillezucker, (ich nehme 20 g selbstgemachten Vanillezucker mit Vanillemark)
2Eigelb
100 gMandel(n), geschälte, fein geriebene
1 Prise(n)Zimt, (nach Wunsch ein wenig mehr)
½Zitrone(n), abgeriebene und sehr fein gehackte Schale davon
Für die Füllung:
Gelee, Ribiselgelee (Johannisbeergelee)
Puderzucker / Vanillezuckergemisch, zum Bestäuben
Linzer Augen
Linzer Augen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten

Kalorien: 396 kcal / 100g

Das Mehl mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken (Küchenmaschine oder Handmixer) rasch zu einem Teig verarbeiten. Ca. 20 – 30 Min. kalt stellen.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig ca. 2-3 mm dick ausrollen (ich mache das auf einer Silikon-Unterlage) und Scheiben von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.
Aus der Hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen – besser noch: einen “Linzer-Ausstecher” mit drei Löchern nehmen.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in die Mitte des vorgeheizten Backrohres schieben und ca. 10 – 12 Min. hellbraun backen.

Nach kurzem Überkühlen auf die ungelochten Scheiben ein Häufchen Ribieselgelee geben, die gelochten Scheiben mit Zucker/Vanillezuckergemisch “übersieben” und jeweils zwei zusammensetzen. Das Ribiselgelee soll ein wenig aus den Löchern “herausgedrückt” werden.

Die fertigen Linzer Augen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen und dann in eine Tupper-Dose – mit Butterpapier als Zwischenlage – geben. (Man kann natürlich auch eine Keksdose nehmen)
Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern.

Linzer Augen

Flammende Herzen

250 gButter, weiche
150 gPuderzucker
4Eigelb
300 gMehl (Type 405)
1 Pck.Vanillezucker
100 gKuvertüre (Zartbitter oder Vollmilch)
50 gSahne
50 gNougat
100 gKuchenglasur (Schokolade)
Flammende Herzen
Flammende Herzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde

Kalorien: 425 kcal / 100g

Weiche Butter mit Zucker und Eigelb schaumig rühren. Mehl langsam zugeben und kurz aufschlagen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Flammende Herzen oder andere mundgerechte Bissen mit Sterntülle Nr. 11 auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aufspritzen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 150°C goldgelb backen.

Sahne aufkochen. Kuvertüre klein hacken, die kochende Sahne dazugeben und glatt rühren. Sobald die Kuvertüre kalt ist, den Nougat dazugeben und alles schaumig rühren. Mit dieser Creme die ausgekühlten Herzen oder andere Gebäckstücke nicht zu sparsam füllen.

Schokoladenglasur im Wasserbad auflösen. Die Flammenden Herzen seitlich eintauchen und auf ein Butterbrotpapier absetzen.

Bis zum Verzehr in Blechdosen füllen.

Tipp: Das Eiweiß kann in Margarinebecher eingefroren werden und für andere Rezepte verarbeitet werden.

Flammende Herzen

Belgische Karamellkekse

300 mlSirup, (Kandissirup oder Zuckerrübensirup)
100 gZucker, braun (optional)
200 gButter oder Margarine
1 Pck.Backpulver
½ TLSalz
1 TL, gestr.Zimt
450 gMehl
Belgische Karamellkekse
Belgische Karamellkekse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten

Sirup, Zucker, weiches Fett, Salz und Zimt schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und alles zu einem Teig kneten. 3 Stunden kalt stellen.
Entweder mit der Gebäckpresse Kekse formen oder zu einer Rolle formen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Bei 160 Grad ca. 15 Minuten backen.
Die Kekse sind wie das Original sehr süß. Wer will, kann den Zucker weglassen oder die Kekse dünner machen.

Belgische Karamellkekse

Nussecken

Für den Teig:
130 gButter oder Margarine
130 gZucker
2Ei(er)
300 gMehl
1 TL, gestr.Backpulver
Für den Belag:
4 ELAprikosenkonfitüre
200 gButter oder Margarine
200 gZucker
2 Pkt.Vanillezucker
200 gHaselnüsse, gemahlen
200 gHaselnüsse, gehackt
4 ELWasser
Kuchenglasur, Schokolade
Nussecken
Nussecken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten

Die Menge reicht für ca. 32 Stück.

Knetteig bereiten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Aprikosenkonfitüre auf den ausgerollten Teig streichen.

Butter, Zucker und Vanillinzucker erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Nüsse zusammen mit Wasser unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Auf den Teig geben.

Bei 175° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Noch warm zunächst in Rechtecke, dann in Dreiecke schneiden und die Ecken in Kuvertüre bzw. Schokoladenglasur tauchen.

Nussecken

Lebkuchen Rezept

Lebkuchen Zutaten:

5Ei(er)
450 gZucker
200 gMarzipan – Rohmasse
1 BeutelLebkuchengewürz
1Zitrone(n), unbehandelt
100 gZitronat
100 gOrangeat
200 gHaselnüsse, gemahlen
100 gMandel(n), gehackt
200 gMandel(n), gemahlen
15Oblaten, 70mm Durchmesser
200 gKuvertüre, Vollmilch
200 gKuvertüre, weiß

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Lebkuchen Rezept
Lebkuchen Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Lebkuchen Kalorien: 356 kcal / 100g

Ofen auf 160 Grad vorheizen (Ober-/ Unterhitze).

Eier, Zucker und Marzipan in der Küchenmaschine zu einer sämigen Masse schlagen, Zitronenschale abreiben, Saft auspressen und mit der Zucker-Ei- Marzipan-Mischung verrühren. Dann nach und nach alle anderen Zutaten (bis auf Oblaten und Kuvertüre) untermischen.

(Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine)

Oblaten mit einem Messer spalten, dann mit der rauen Seite nach oben mit ausreichendem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ich nehme immer etwa 9 Oblaten pro Blech. Mit zwei Esslöffeln auf jede der Oblaten ein Teighäufchen geben.

Für etwa 20 Minuten backen und auskühlen lassen. Dann eine Hälfte der Lebkuchen mit Vollmilch, die andere weiß glasieren und mit der jeweils anderen Schokosorte dünne Spritzer über der Glasur verteilen (siehe Bild). Natürlich kann man auch jede andere Glasur verwenden, aber ich mag es gerade so sehr gerne, weil es mit Vollmilch und weißer Schokolade mal etwas anderes ist.

Außerdem kann man die Eier trennen und die Eiweiß vor dem Untermischen steif schlagen, allerdings habe ich das noch nie probiert.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Lebkuchen Rezept

Quarkstollenkonfekt

Quarkstollenkonfekt Zutaten:

100 gButter
75 gZucker
150 gQuark
300 gMehl
1 TLZimt
½ Pck.Backpulver
50 gMandel(n), gehackt
150 gRosinen
n. B.Rum
etwasOrangenabrieb
125 gPuderzucker
100 gButter

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Quarkstollenkonfekt
Quarkstollenkonfekt Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Quarkstollen Kalorien: 306 kcal / 100g

Zwei Bleche fetten oder mit Backpapier belegen.

Mehl mit Backpulver und Gewürzen mischen und beiseite stellen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, den Quark und die Orangenschale unterrühren.
Die Mehlmischung zugeben, kurz unterrühren, dann Mandeln, Rosinen und so viel Rum einarbeiten, dass ein geschmeidiger, formbarer, aber nicht klebriger Teig entsteht.

Den Ofen nun auf 180°C Umluft (damit man zwei Bleche zugleich backen kann!) vorheizen.

Jeweils etwa walnussgroße Portionen vom Teig abnehmen, auf der Handfläche etwas flach drücken und zu kleinen Stollen formen. Auf die vorbereiten Bleche legen und im 10 – 15 min backen, bis die Oberfläche goldgelb wird.

In der Zwischenzeit den Puderzucker auf einen Teller oder eine Platte sieben und die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Die Ministollen noch warm in der Butter wenden und anschließend im Puderzucker wälzen.

In einer Dose gut verschlossen mindestens einen Tag durchziehen lassen!

Ergibt etwa 40 Stück.

Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Quarkstollenkonfekt

Haferflocken – Nuss – Plätzchen

Haferflocken – Nuss – Plätzchen Zutaten:

125 gButter
150 gZucker
1Ei(er)
75 gNüsse, gehackte
125 gHaferflocken, feine
60 gMehl
1 TLBackpulver

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Haferflocken Nuss Plätzchen
Haferflocken Nuss Plätzchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Haferflocken – Nuss – Plätzchen Kalorien: 2600 kcal

Einen Rührteig herstellen. Kleine Kugeln formen und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Verlaufen etwas.

Bei 180 Grad ca 15 Minuten backen.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Haferflocken – Nuss – Plätzchen

Waffeln

Ei(er)
125 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
125 gMargarine
1 TLBackpulver
250 gMehl
250 mlMilch
1 Prise(n)Salz
Waffeln
Waffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 291

Reicht für ca. 10 Waffeln.

Zuerst Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe verrühren. Anschließend Margarine hinzufügen und kurz verrühren. Abschließend Backpulver, Mehl, Milch und Salz gemeinsam hinzufügen, mixen und portionsweise im gefetteten Waffeleisen goldgelb backen.

Tipp: Nicht pur genießen! Beim Servieren auf die warmen Waffeln Konfitüren (Kirsch oder Aprikosen), Nutella, Puderzucker oder Zimtzucker geben. Wer die Beilage jedoch selber machen will, kann auch einfach ein Glas Sauerkirschen in einen Topf geben, etwas Speisestärke und Zucker hinzufügen. Die ganz Raffinierten rühren in den Teig schon den Extrawunsch ein (Nutella, Kakao, Äpfel).

Waffeln Rezept

Schnelle Nussecken

Schnelle Nussecken Zutaten:

130 gButter oder Margarine
130 gZucker
Ei(er)
300 gMehl
1 TL, gestr.Backpulver
Für den Belag:
4 ELAprikosenkonfitüre
200 gButter oder Margarine
200 gZucker
2 Pkt.Vanillezucker
200 gHaselnüsse, gemahlen
200 gHaselnüsse, gehackt
4 ELWasser

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Schnelle Nussecken
Schnelle Nussecken

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.:  540

Die Menge reicht für ca. 32 Stück. Saftige Nussecken

Knetteig bereiten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Aprikosenkonfitüre auf den ausgerollten Teig streichen.

Butter, Zucker und Vanillinzucker erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Nüsse zusammen mit Wasser unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Auf den Teig geben.

Bei 175° C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Noch warm zunächst in Rechtecke, dann in Dreiecke schneiden und die Ecken in Kuvertüre bzw. Schokoladenglasur tauchen.

Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Schnelle Nussecken