Kekse | Essen Rezepte

Lebkuchen – Kerze

1Lebkuchen (Schoko), mit Loch in der Mitte, z. B. Herz oder Stern
1Waffelröllchen
1Mandel(n), ganz, geschält
n. B.Süßigkeiten zum Garnieren
n. B.Kuchenglasur (Zuckerguss)
Lebkuchen - Kerze
Lebkuchen – Kerze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Das Waffelröllchen in das Loch des Lebkuchens stecken. Evtl. mit etwas Zuckerguss fixieren. Oben auf das Waffelröllchen einen Klecks Zuckerguss geben und die Mandel mit der Spitze nach oben als „Flamme“ darauf setzen. Es darf ruhig ein bisschen Guss verlaufen – so sieht es dann aus, als würde Wachs an der „Kerze“ herunterlaufen.

Den Lebkuchen jetzt mit Süßigkeiten wie z. B. Gummibärchen, Smarties, Gold- oder Silberperlchen oder diesen kleinen runden Schokoblättchen mit Nonpareille oder Zuckerschrift verzieren.

Ruck zuck gemacht und selbst die Kleinsten können bei diesem Weihnachtsmitbringsel helfen!

Lebkuchen – Kerze

Saftige Kokosmakronen

200 gKokosraspel
65 gQuark
150 gZucker
4Eiweiß
4 TropfenBittermandelaroma
1 Pck.Vanillezucker
n. B.Oblaten
Saftige Kokosmakronen
Saftige Kokosmakronen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten

Die Eiweiße ganz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter steif schlagen, bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei Löffeln auf die Oblaten häufen. Bei 175°C Umluft ca. 10 – 12 Minuten backen.

Diese Kokosmakronen sind durch den Quark supersaftig. Die gelingen immer!

Saftige Kokosmakronen

Zimtsterne

Für den Teig:
500 gMandel(n), gemahlen
300 gPuderzucker
2 TLZimt
2Eiweiß
2 ELLikör (Mandellikör)
n. B.Puderzucker für die Arbeitsfläche
Für die Glasur:
1Eiweiß
125 gPuderzucker
Zimtsterne
Zimtsterne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde

Kalorien: 496 kcal / 100g

30 kcal / 1 Stück

Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. 2 Eiweiß und Mandellikör zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen.

1 Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben, dabei weiterschlagen. Sterne damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 150 Grad 10 – 15 Minuten backen.

Zimtsterne

Alpenbrot

500 gMehl
250 gMargarine
250 gZucker
2Ei(er)
1 TLBackpulver
30 gKakaopulver
1 Msp.Zimt
1 Msp.Nelke(n), gemahlen
1 Msp.Kardamom
Für den Guss:
150 gPuderzucker
1 ELZitronensaft
Wasser, warm
Alpenbrot Rezept
Alpenbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten

Die Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine verkneten. Teig in 6 Teile teilen, je zu einer Rolle formen, die so lang ist, dass sie quer über das Backblech passt. Je 3 Teigrollen auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen. 10 – 15 Minuten bei 180 °C (Umluft) backen.
In der Zwischenzeit die Zutaten für den Guss mit einer Gabel verrühren. Den Guss nach dem Backen sofort dick auf die Rollen streichen. Noch warm diagonal in 2-cm-breite Streifen schneiden und auskühlen lassen.

In einer gut schließenden Dose aufbewahren. Das Gebäck schmeckt nach ein paar Tagen noch besser.

Alpenbrot Rezept

Orangen Schokoladen Plätzchen

200 gMehl
60 gSpeisestärke
1 TL, gestr.Backpulver
100 gZucker
1 Pkt.Vanillezucker
1 Pkt.Aroma (Orange back) oder abgeriebene Schale einer Orange
1Ei(er)
125 gButter
100 gSchokolade, zartbitter
Orangen Schokoladen Plätzchen
Orangen Schokoladen Plätzchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten

Kalorien: 484 kcal / 100g

Das Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Orangenschale, Ei und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden, kurz auf mittlerer Stufe unterkneten, anschließend alles auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.

Aus dem Teig 3 etwa 3 cm dicke Rollen formen, breit drücken, so dass die Teigstreifen etwa 5 cm breit und gut 1 cm hoch sind, kalt stellen, bis der Teig hart geworden ist.

Die Teigstreifen mit einem scharfen Messer in knapp 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, diese auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 10 Minuten backen.

Orangen Schokoladen Plätzchen

Linzer Augen

300 gMehl
200 gButter (nicht ganz kalt, in kleine Stücke geteilt)
100 gPuderzucker
1 Pkt.Vanillezucker, (ich nehme 20 g selbstgemachten Vanillezucker mit Vanillemark)
2Eigelb
100 gMandel(n), geschälte, fein geriebene
1 Prise(n)Zimt, (nach Wunsch ein wenig mehr)
½Zitrone(n), abgeriebene und sehr fein gehackte Schale davon
Für die Füllung:
Gelee, Ribiselgelee (Johannisbeergelee)
Puderzucker / Vanillezuckergemisch, zum Bestäuben
Linzer Augen
Linzer Augen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten

Kalorien: 396 kcal / 100g

Das Mehl mit den übrigen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken (Küchenmaschine oder Handmixer) rasch zu einem Teig verarbeiten. Ca. 20 – 30 Min. kalt stellen.

Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Den Teig ca. 2-3 mm dick ausrollen (ich mache das auf einer Silikon-Unterlage) und Scheiben von ca. 5 cm Durchmesser ausstechen.
Aus der Hälfte der Scheiben jeweils drei Augen ausstechen – besser noch: einen “Linzer-Ausstecher” mit drei Löchern nehmen.
Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in die Mitte des vorgeheizten Backrohres schieben und ca. 10 – 12 Min. hellbraun backen.

Nach kurzem Überkühlen auf die ungelochten Scheiben ein Häufchen Ribieselgelee geben, die gelochten Scheiben mit Zucker/Vanillezuckergemisch “übersieben” und jeweils zwei zusammensetzen. Das Ribiselgelee soll ein wenig aus den Löchern “herausgedrückt” werden.

Die fertigen Linzer Augen noch 1-2 Stunden auf einem Gitter trocknen lassen und dann in eine Tupper-Dose – mit Butterpapier als Zwischenlage – geben. (Man kann natürlich auch eine Keksdose nehmen)
Einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern.

Linzer Augen

Spritzgebäck Von Oma

Zutaten:

500 gMehl
250 gZucker
250 gMargarine
2Ei(er)
2 Pck.Vanillezucker
½ Pck.Backpulver
125 gHaselnüsse, gemahlen
Spritzgebäck Von Oma
Spritzgebäck Von Oma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten

Spritzgebäck nach Oma Kalorien: 386 kcal / 100g

Alle Zutaten zu einem Teig zusammenrühren und für 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank stellen. Dann kann es auch schon losgehen.

Wahlweise mit Spritzbeutel, Fleischwolf oder Kekspresse Stränge, Blüten oder Kringel auf das mit Backpapier belegte Blech aufbringen. Die Keksrohlinge ca. 10 min. bei 180 °C im Umluftherd backen, bis sie leicht bräunen.

Spritzgebäck Von Oma

Schoko Orangen Kipferl

Zutaten:

125 gButter
1Ei(er)
1Vanillezucker
100 gZucker
1 TLBackpulver
60 gSpeisestärke
200 gMehl
100 gSchokolade, Zartbitter
Orange(n) – Schale, abgerieben
Schoko Orangen Kipferl
Schoko Orangen Kipferl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Backzeit ca. 17 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 30 Minuten

Kalorien: 400 kcal

Schokolade mit einem Messer hacken. Mehl, Stärke, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Ei und ger.

Orangenschale in die Vertiefung geben. Butter in Flöckchen auf den Rand geben. Schokolade darauf verteilen und alles von der Mitte her mit dem Knethaken verkneten. Mit den Händen noch kurz zu einem glatten Teig verkneten und ca. 30 min. in den Kühlschrank.

Kalten Teig nehmen und zu kleinen Kipferl (wie Vanillekipferl) formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech im vorgeheizten Ofen 15- 17 min bei 175° C Backen. Kipferl auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Schoko Orangen Kipferl

Hildabrötchen

300 gMehl
125 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
1Ei(er)
150 gButter, kalt
100 gGelee (Himbeergelee), zum Bestreichen
Puderzucker
Hildabrötchen Rezept
Hildabrötchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Mehl sieben, mit Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter (in Flöckchen) rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt kühl stellen.


Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teig ca. 5 mm dick ausrollen. Mit einem gewellten Ausstecher (Durchmesser 5 cm) Plätzchen ausstechen, bei der Hälfte in der Mitte ein kleines Loch ausstechen. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen, in ca. 15 Minuten goldgelb backen.


Gelee erwärmen, ganze Plätzchen damit bestreichen, gelochte Plätzchen aufsetzen. Mit Puderzucker bestäuben.

Hildabrötchen

Kokosmakronen

200 gKokosraspel
4Eiweiß
200 gZucker, feiner
80Oblaten
Kokosmakronen Rezept
Kokosmakronen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten

Ergibt ca. 80 Stück.

Zucker, Kokosraspel und Eiweiß in einem Topf vorsichtig auf ca. 50°C erwärmen, sodass der Zucker schmilzt und sich langsam mit dem Eiweiß verbindet. Die Masse sollte nicht wärmer als 50°C werden.

Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mithilfe von 2 Teelöffeln Häufchen draufgeben. Wenn Sie das Backpapier vorher leicht mit Wasser beträufeln, verschieben sich die Oblaten beim Befüllen nicht so leicht.

Die Kokosmakronen im vorgeheizten Backofen bei 150°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Kokosmakronen