saganaki rezept original | Essen Rezepte

Saganaki Rezept

Saganaki Rezept; Saganaki ist eine Spezialität aus der griechischen Küche. Der gebackene Feta wird traditionell als Vorspeise serviert. Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man den gebackenen Schafskäse selber macht.

Saganaki Rezept

Zutaten für Beste Saganaki Rezept

2 Port. Schafskäse oder Feta( griechischer)
1 Ei
etwas Paniermehl
1 Zitrone
1 Zwiebel
Paprikapulver

Methode

Nehmen sie den Schafskäse aus der Packung und waschen ihn mit Wasser ab. Dann quirlen sie das Ei auf einem Teller und streuen Paniermehl auf einen anderen. Zuerst den Schafskäse im Ei wenden, danach im Paniermehl.

Die Friteuse auf ca. 175°C einstellen. Wenn das Fett heiß ist, den Saganaki in das Fett geben und ca. 3-6 min je nach Belieben der Knusprigkeit frittieren lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in Scheiben schneiden und die Zitrone vierteln.

Den Saganaki aus der Friteuse nehmen auf einen Teller geben. Kurz abkühlen lassen und mit Paprikapulver bestreuen. Darauf die Zwiebelscheiben und ein bis zwei Zitronenstücke verteilen.

Mit Salat und Brot anrichten und servieren.

Mehr Griechischer Rezepte:

GarnelenSaganaki

Griechischer Bauernsalat

Griechischer Kartoffel – Gemüse – Topf

HINWEIS:Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Saganaki Rezept

Garnelen – Saganaki

Garides Saganaki, oder griechische Garnelen mit Tomaten und Feta-Käse, ist ein einfaches Rezept mit nur einem Kochvorgang, das mit hellen, frischen Aromen vollgepackt ist. Es ist an sich schon kohlenhydratarm, aber ich liebe es, es mit knusprigem Brot zu servieren, um die ganze Soße aufzusaugen.

Zutaten für Garnelen – Saganaki

4Tomate(n) oder
1 Dose/nTomate(n)
2Zwiebel(n)
1Knoblauchzehe(n)
1Paprikaschote(n), grün
12 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
½ kgGarnele(n), große
2 Stiel/ePetersilie
150 gFeta-Käse
Paprikapulver

Zubereitung

Die frischen Tomaten waschen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch oder die Dosentomaten im Mixer pürieren. Die Zwiebeln schälen, den Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Die Paprikaschote waschen, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Knoblauch und die Paprikastücke zugeben und kurz mitdünsten. Die Tomaten zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis alles zu Brei verkocht ist.

Die Garnelen am Körper schälen, dabei Kopf und Schwanz daran lassen, aber darauf achten, dass der schwarze Darm entfernt wird. Kurz kalt waschen, abtropfen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Garnelen in eine Auflaufform legen und mit der Tomatenzubereitung bedecken. Die Petersilie waschen, die Blätter von den Stängeln zupfen und in die Form legen. Den Feta zerbröckeln und darüber streuen.

Die Form in den Backofen stellen und das Gericht in etwa fünf bis zehn Minuten überbacken.

Garnelen – Saganaki