Schmoren | Essen Rezepte

Gulasch nach Martins Art

500 gZwiebel(n)
250 gRindfleisch
250 gSchweinefleisch
250 mlFleischbrühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
Öl, zum Braten
Gulasch nach Martins Art
Gulasch nach Martins Art

Zubereitung:

Zwiebeln und Fleisch grob würfeln.

Wenig Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch portionsweise kräftig anbraten. Beiseitestellen und warm halten.

Die Zwiebeln ebenfalls kurz braten und mit der Brühe ablöschen. Das Fleisch wieder zufügen und alles etwa 2 Stunden unter gelegentlichem Rühren schmoren, bis die Zwiebeln komplett zerfallen sind. Wenn nötig, nochmals Brühe nachgießen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chilipulver abschmecken.

Dazu passen Bandnudeln, Kartoffeln oder einfach Weißbrot.

Gulasch nach Martins Art

Rouladen in Rotweinsauce

Zutaten

Rouladen in Rotweinsauce
Rouladen in Rotweinsauce

Zubereitung:

  1. Die Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Gurken in dünne Streifen schneiden. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und auf einer sauberen Arbeitsfläche ausbreiten.
  2. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 1 Tl Senf bestreichen. Dann je 1 Scheibe Frühstücksspeck auf jede Roulade legen. Thymian darüberstreuen, Schalottenringe und Gurkenstreifen darauflegen und die Rouladen zusammenrollen. Mit Rouladennadeln feststecken.
  3. Das Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden. Den Speck fein würfeln. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Rouladen darin kräftig anbraten.
  4. Aus dem Bräter nehmen, Gemüse und Speck hineingeben und schmoren. Die Rouladen mit den Lorbeerblättern zurück in den Topf geben. Wein und Brühe angießen und abgedeckt ca. 1 Stunde 15 Minuten schmoren.
  5. Rouladen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Bratfond durchsieben und aufkochen. Das Mehl in 150 ml Wasser glatt rühren und den Fond damit andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit saurer Sahne verfeinern. Die Rouladen in der Sauce servieren.
Rouladen in Rotweinsauce

Cremiges Curry Hühnchen mit Gemüse

Zutaten

  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 3 Esslöffel rote Thai-Curry-Paste
  • 1 gelbe Zwiebel, in Scheiben geschnitten, mit den Körnern
  • 2 Hühnerbrüste, in Würfel geschnitten
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 1/2 Tassen Brokkoliröschen
  • 1 1/2 Tassen gehackte Karotten
  • 1 Teelöffel getrocknetes Basilikum
  • 3 Zehen Knoblauch, gehackt
  • Schale von 1/2 Limette
  • 1 1/4 Tassen Kokosmilch
  • 1/4 Tasse Hühnerbrühe
  • Eine 14-Unzen-Dose gewürfelte Tomaten
  • Limettenkeile, zum Ausdrücken
Cremiges Curry Hühnchen mit Gemüse
Cremiges Curry Hühnchen mit Gemüse

Zubereitung:

1 Esslöffel Öl, die Currypaste und die Zwiebeln in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren und Brutzeln 5 bis 6 Minuten kochen.

Das Hähnchen trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und das restliche Öl in die Pfanne geben. Das Hähnchen in der Zwiebel-Curry-Mischung auf allen Seiten goldgelb kochen.

Den Brokkoli, die Karotten, das Basilikum, den Knoblauch und die Limettenschale dazugeben und unter Rühren kochen, bis das Gemüse bedeckt ist, ca. 2 Minuten.

Kokosmilch, Hühnerbrühe und Tomaten zugeben und zum Kochen bringen. Das Hühnerfleisch köcheln lassen, bis die Sauce angekocht ist und zu dickflüssig wird, ca. 20 Minuten. Vor dem Servieren mit Limettensaft auspressen.

Cremiges Curry Hühnchen mit Gemüse

Gulasch Malzbier

  • 1,2 kg mageres Schweinefleisch aus der Keule 
  • 100 g geräucherter durchwachsener Speck 
  • 3  Zwiebeln 
  • 6 EL Rapsöl 
  • 2 EL Tomatenmark 
  • 0,5 l Malzbier 
  • 1  Lorbeerblatt 
  • 2  Gewürznelken 
  • 6  Wacholderbeeren 
  •    Salz 
  • 2 Scheiben (ca. 80 g) Roggenbrot 
  • 2 EL eingelegter grüner Pfeffer 
  • 1,2 kg Kartoffeln 
  • 4 EL Weinessig 
  •    Pfeffer 
  • 1 EL Honig 
  • 1 TL Senf 
  • 1  Schalotte 
  • 200 g Pflücksalat 
  • 200 g Möhren 
Gulasch Malzbier
Gulasch Malzbier

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. Paprika waschen, halbieren, Innenleben entfernen und in kleine Stücke schneiden
  3. Gulasch zusammen mit den Zwiebelstücken in einem Topf mit etwas Öl anbraten
  4. Paprikastücke hinzugeben
  5. mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen
  6. wenn alles angebraten ist, mit dem Malzbier ablöschen und die Brühe hinzugeben
  7. mit geschlossenem Deckel mind. 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen
  8. Speisestärke mit etwas Wasser auflösen und zum Gulasch geben
  9. kurz aufkochen lassen, damit die Soße andickt
  10. abschmecken und ggf. noch einmal nachwürzen
  11. dazu gekochte Nudeln servieren
Gulasch Malzbier

Gulasch nach Oma Magda

Zutaten:

2 EL Butterschmalz
4 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Tomatenmark
1  Karotte(n), gewürfelt
50 g Knollensellerie, gewürfelt
0,7 Liter Wein, rot
1 kg Rindfleisch, gewürfelt
300 ml Rinderbrühe
1 TL Paprikapulver, edelsüß, gehäuft
1 TL Paprikapulver, scharf, gehäuft
Salz und Pfeffer
2  Lorbeerblätter
evtl. Saucenbinder

Zubereitung

Die Zwiebeln in 0,5 cm große Würfel schneiden, Karotte und Sellerie würfeln und alles in 2 EL Butterschmalz kräftig anbraten, Tomatenmark zugeben, andünsten bis sich eine homogene Masse bildet, das Mark darf ruhig ein bisschen ansetzen, Paprika kurz mitrösten. Vorsicht, darf nicht verbrennen! Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen und zum Kochen bringen. Jetzt erst das gewürfelte Fleisch dazu geben, wieder aufkochen und bei kleiner Hitze mit den Lorbeerblättern ca. 2 Stunden köcheln lassen.

Durch das Gemüse ist es normalerweise nicht nötig, die Sauce zu binden. Wenn sie allerdings zu flüssig ist, kann man das Gulasch mit 1 EL in kaltem Wasser aufgelöstem Stärkemehl andicken. Dann noch abschmecken mit Salz und Pfeffer. Die Lorbeerblätter fische ich nach Möglichkeit vor dem Servieren raus.

Dies ist ein Grundrezept für Gulasch, man kann es wunderbar abwandeln, indem man z. B. eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit noch Sahne, Kartoffeln und/oder Paprikaschoten zugibt. Ich gebe auch immer noch Knoblauch dazu, den mochte aber meine Oma nicht.
Dazu schmecken Knödel jeglicher Art, Kartoffeln oder Nudeln.

Gulasch nach Oma Magda

Gulasch nach Omas Rezept

Gulasch nach Omas Rezept 7

Klicken Sie für Schritt für Schritt leckeres ungarisches Gulaschrezept: Gulasch Rezept Ohne Wein Einfach

Zutaten:

  • 1 kg Rindergulasch
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Paprikaschoten (rot)
  • 2 EL Mehl
  • 2.5 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 500 ml Tomaten (stückig)
  • 100 g Saure Sahne

Zubereitung:

Das Fleisch abbrausen und trocken tupfen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln klein würfeln und den Knoblauch fein hacken. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in kleine Stücke schneiden.

Das Fleisch mit dem Mehl bestreuen und locker vermengen. Portionsweise in einem heißen Topf in jeweils 1 EL Öl braun anbraten. Aus dem Topf nehmen und darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch und Paprikastücken 4-5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und die Tomaten mit ca. 500 ml Wasser untermischen. Unter gelegentlichem Rühren abgedeckt ca. 2,5 Stunden leise köcheln lassen. Falls nötig, Wasser nachgießen.

Das Gulasch von der Hitze nehmen, die saure Sahne unterrühren, abschmecken und auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit Nudeln servieren.

Gulasch nach Omas Rezept

Die Besten Schaschlikpfanne Rezept

220 gSchweinefleisch und Rindfleisch, gemischt, gewürfelt
2Paprikaschote(n), rot und gelb
1 Pck.Tomate(n), passierte
250 mlGemüsebrühe
4Zwiebel(n)
2Knoblauchzehe(n), gehackte
2 ELWeinbrand
2 ELTomatenmark
1 TLOlivenöl
1 TLSalz
Pfeffer
1 TLPaprikapulver, rosenscharf
wenigCurrypulver
1 Prise(n)Zucker
evtl.Worcestersauce bei Bedarf
Die Besten Schaschlikpfanne Rezept
Die Besten Schaschlikpfanne Rezept


Klick für leckeres schaschlikpfanne rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten

Kalorien für Schaschlikpfanne

100 g (100 g)
414 kJ (99 kcal), Fett: 3,4 g, KH: 5,2 g
1 Portion (273 g)
1130 kJ (270 kcal), Fett: 9,3 g, KH: 14,2 g

Ich habe so viele Rezepte für Schaschlik gelesen, aber nie ohne die Zutaten wie “Ketchup oder Schaschlikketchup”. Hier kommt endlich eines ohne diese Fertigzutaten.

Als erstes 4 Holzspieße zurechtschneiden, denn diese müssen ja auch in die Pfanne passen.

Dann die Zutaten zubereiten. Dafür die Zwiebeln schälen und halbieren oder vierteln. Die Paprikaschoten putzen und in Stücke schneiden. Ich habe insgesamt immer die Spieße folgender Maßen bespickt: 1 Stück Paprika, 1 Fleischstück, 1 Stück Paprika, 1 Stück Zwiebel, 1 Fleischstück etc.

Die Spieße nach dem Zusammenstecken in einer Pfanne in 1 TL heißem Olivenöl rundum kross braten. Die Spieße herausnehmen.

Den Rest der Paprikastücke fein schneiden und zusammen mit den gehackten Knoblauchzehen im restlichen Fett anbraten. Zügig mit den passierten Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen. Die Sauce wird jetzt gewürzt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, einem Hauch Currypulver und einer Prise Zucker. Ihr könnt auch gerne etwas Worcestersauce dazugeben. Wichtig ist die Zugabe von mindestens 2 EL Weinbrand.

Danach die Spieße in die Sauce geben und auf mittlerer Flamme mit geschlossenem Deckel circa 2 Stunden köcheln lassen.

Wir können zum Fertigstellen der Sauce die Spieße ruhig in der Pfanne lassen, denn sie sind schon sehr zerfallen. Mit dem Zauberstab einen Teil der weich gewordenen Paprikastücke in der Sauce pürieren und abschließend alles mit Tomatenmark andicken. Jetzt alles zusammen servieren.

Ein wunderbares leckeres Essen und das sogar für Leute, die auf die schlanke Linie achten.

Die Besten Schaschlikpfanne Rezept

Irish Stew

800 gLammschulter
5 ELÖl
1Zwiebel(n)
1 Zehe/nKnoblauch
300 gMöhre(n)
1Knollensellerie
¼ KopfWeißkohl
150 gLauch
1 LiterRinderbrühe
250 gKartoffel(n)
1 ELPetersilie, gehackte
1 Prise(n)Kümmel
1 Prise(n)Thymian
Muskat
Salz und Pfeffer
Irish Stew
Irish Stew

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Kochzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten

Kalorien: 702.52 kcal / Portionen

Lammfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden, Zwiebel in Streifen schneiden, Möhren, Sellerie und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (1 Kartoffel beiseite legen), Kohl und Lauch grobblättrig schneiden.

In erhitztem Öl das Fleisch anbraten. Zwiebel, zerdrückten Knoblauch und Gemüse ohne die Kartoffeln beigeben, mitschmoren lassen, mit Brühe aufgießen, mit Kümmel, Muskat, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

1 Stunde bei leichter Hitze kochen lassen.
Dann Kartoffelwürfel beigeben und noch eine Viertelstunde weiterkochen lassen. Die beiseite gelegte Kartoffel fein raspeln und kurz vor dem Servieren den Irish Stew damit binden.
Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Irish Stew

Sahnige Bohnenpfanne mit Kassler

Zutaten:

500 gKartoffel(n)
300 gKasseler
2Zwiebel(n)
1.000 gBohnen, grün
1 ELDill
1 ELSchnittlauch
1 ELPetersilie
Bohnenkraut
Salz und Pfeffer
125 mlWasser
400 mlSchlagsahne
Sahnige Bohnenpfanne mit Kassler
Sahnige Bohnenpfanne mit Kassler

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln in kleine Stückchen schneiden und mit den Kartoffeln in eine große Schmorpfanne geben. Beides zusammen 5 Min. schmoren.
Anschließend das klein gewürfelte Kassler hinzugeben und gar schmoren. Nun die Bohnen mit etwas Wasser (ca. 125 ml) zugeben. Deckel auf die Pfanne legen und fertig schmoren. Gelegentlich umrühren. Abschließend die Sahne hinzugeben und die gehackten Kräuter zufügen. Alles erneut aufkochen und kräftig verrühren.

Sahnige Bohnenpfanne mit Kassler

Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce

5Paprikaschote(n)
500 gRinderhackfleisch
1 großeZwiebel(n)
2 Zehe/nKnoblauch
2 BundPetersilie
250 gReis
100 gRosinen
2 Pck.Tomate(n), passierte
1 BecherJoghurt, türkischer
Öl
Salz und Pfeffer
Kurkuma
Kreuzkümmel (Cumin)
Piment
Paprikapulver
Zimt
Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce
Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minute

In einem kleinen Topf etwas Olivenöl heiß werden lassen. Dann den Reis mit den Rosinen und dem Kurkuma anbraten und mit ca. 400 – 500 ml Wasser ablöschen. Den Reis salzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis er gar ist, aber noch Biss hat. Das Wasser sollte dann verdampft sein.

Während der Reis kocht, das Hack mit der Zwiebel krümelig braten und schon mal die Paprikaschoten vorbereiten: einen Deckel abschneiden und aushöhlen.

Wenn der Reis fertig ist, ca. ein Drittel davon in das Hack mischen und mit den oben angegebenen Gewürzen und der inzwischen klein gehackten Petersilie (ich nehme dazu immer ruckzuck meinen Esge) großzügig würzen (viel hilft viel in diesem Fall!) und vermischen, dann die Paprikaschoten damit füllen.

Die Paprikaschoten in eine Ofenform stellen, mit den vorher gewürzten (s. o.) passierten Tomaten begießen und alles bei 180° Umluft für 45 min. in den vorgeheizten Ofen geben.

Unterdessen den Joghurt plus Salz und Knoblauch mit dem Mixstab schaumig rühren und erst wenn der Yoghurt in der Servierschüssel ist, die Oberfläche mit Rosenpaprika bedecken. Den restlichen Reis dazu servieren.

Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce