Sommer | Essen Rezepte

Brokkoli Bratlinge

Inhaltsstoffe


250 Gramm Brokkoli

1 Karotte

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Esslöffel Buchweizenmehl

2 Eier

2 Esslöffel Olivenöl

2 Esslöffel Quarkkäse

1 Prise Salz

1 Prise schwarzer Pfeffer

Brokkoli Bratlinge Rezept
Brokkoli Bratlinge

Zubereitung:

Die Eier in eine tiefe Schüssel geben und gut verquirlen. Bringen Sie den Brokkoli durch den Roboter. Dann die Zwiebel, die Karotte, den Knoblauch durch den Roboter geben.

Die Zutaten mit dem Ei vermengen. Buchweizenmehl, Salz, Pfeffer, Olivenöl hinzufügen und gut vermischen. Dann stellen Sie Ihre Frikadellen-Mörteldecke her und indizieren sie auf Wachspapier. Im 180 Grad Backofen 25 Minuten backen.

Sie können Cheddar oder Feta anstelle von Quark verwenden.

Brokkoli Bratlinge

Sandwich

Zutaten

125 gRucola
4Tomate(n)
60 gPinienkerne
3 ELBalsamico
5 ELOlivenöl
1 ELHonig, evtl.
Salz und Pfeffer
200 gFrischkäse (evtl. Kräuterfrischkäse oder italienische Art)
100 gParmesan, frisch gehobelt
etwasBasilikum, frisches
1 großesBaguette(s), frisch
Sandwich
Sandwich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Den Rucola waschen und trockenschütteln, dicke Blattstiele entfernen. Das Dressing für den Rucola aus Essig, Öl, Honig, Salz und Pfeffer anrühren. Die Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett knusprig anrösten. Das Baguette aufschneiden und oben und unten mit dem Frischkäse bestreichen. Den Rucola mit dem Dressing mischen und auf der unteren Brotseite verteilen. Die Tomatenscheiben darüber geben und mit Pinienkernen, Parmesanspänen und etwas zerhacktem Basilikum bestreuen.

In acht gleich große Stücke zerteilen und servieren. Auch gut geeignet für ein Buffet oder für Gäste als Snack für zwischendurch. Einfach auf einem großen Brett schön anrichten, Brotmesser bereitlegen, sodass sich jeder sein Stück abschneiden kann.

Vergessen Sie nicht, diese Produkte zu überprüfen

Bestseller in Küche, Haushalt & Wohnen Sandwich

Melonen Rezept

1Melone(n), Wassermelone (möglichst eine ovale)
2Oliven
1 Msp.Frischkäse
Melonen Rezept
Melonen Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Kalorien: 55 kcal / 100g

Die Melone durchschneiden, so dass die eine Hälfte etwas größer als die andere Hälfte ist. Die größere Hälfte nun aushöhlen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite legen.

Die ausgehöhlte Melonenhälfte auf einem Teller platzieren. An der Oberseite wird nun ein ca. 10cm langes und 5-8cm breites Maul eingeschnitten (je nach Größe der Melone werden die Maße angepasst). Am Maulrand ringsherum einen etwa 1cm breiten Rand von der grüne Melonenschale abschneiden und in die nun weiße Fläche scharfe Zähne einschneiden.

An der Oberseite der Melone werden nun noch 2 Löcher für die Augen ausgeschnitten und jeweils eine Olive eingesetzt (ggf. mit Zahnstocher fixieren). Die Olive noch mit einem Klecks Frischkäse verzieren.

Aus der übrigen Schale eine Haiflosse schneiden und mit einem Zahnstocher am Hairücken befestigen.

Zum Schluss das Fruchtfleisch in das Maul vom Hai geben und ggf. ein paar Gummitiere in Fischform in das Maul legen.

Zum Servieren kann man auf den Teller Zahnstocher oder Bowlespieße legen, damit die Gäste die Melonenstücke bequem aus dem Maul nehmen können.

Melonen Rezept

Kohlrabi Lasagne

Zutaten:

4Kohlrabi
etwasÖl
500 gHackfleisch, gemischt oder Rind
1Zwiebel(n)
1 ELTomatenmark
1 DoseTomate(n), stückig
200 gKräuterfrischkäse
1 SchussMilch, optional
Salz und Pfeffer
1 BecherCrème fraîche
150 gEmmentaler, gerieben
Kohlrabi Lasagne
Kohlrabi Lasagne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten

Kalorien: 123 kcal / 100g (Low Carb Rezept)

Die Kohlrabi schälen und in Scheiben schneiden, anschließend in Salzwasser bissfest vorkochen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Die Zwiebel hinzugeben und glasig anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und kurz angehen lassen, mit einer Dose Tomaten ablöschen. Anschließend den Kräuterfrischkäse dazugeben und ggf. mit einem Schuss Milch aufgießen, wenn die Konsistenz zu dick ist. Die Soße ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Auflaufform abwechselnd Kohlrabischeiben und Hackfleischsoße schichten, dabei mit der Soße beginnen. Auf der Lasagne die Crème fraîche verteilen und mit Käse bestreuen.

Die Lasagne im heißen Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze bzw. 180 °C Umluft ca. 25 Minuten backen, bis der Käse schön zerlaufen ist.

Kohlrabi Lasagne

Garnelen – Saganaki

4Tomate(n) oder
1 Dose/nTomate(n)
2Zwiebel(n)
1Knoblauchzehe(n)
1Paprikaschote(n), grün
12 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
½ kgGarnele(n), große
2 Stiel/ePetersilie
150 gFeta-Käse
Paprikapulver
Garnelen - Saganaki
Garnelen – Saganaki

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Die frischen Tomaten waschen, mit heißem Wasser überbrühen, die Haut abziehen und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch oder die Dosentomaten im Mixer pürieren. Die Zwiebeln schälen, den Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Die Paprikaschote waschen, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Den Knoblauch und die Paprikastücke zugeben und kurz mitdünsten. Die Tomaten zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis alles zu Brei verkocht ist.

Die Garnelen am Körper schälen, dabei Kopf und Schwanz daran lassen, aber darauf achten, dass der schwarze Darm entfernt wird. Kurz kalt waschen, abtropfen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Garnelen in eine Auflaufform legen und mit der Tomatenzubereitung bedecken. Die Petersilie waschen, die Blätter von den Stängeln zupfen und in die Form legen. Den Feta zerbröckeln und darüber streuen.

Die Form in den Backofen stellen und das Gericht in etwa fünf bis zehn Minuten überbacken.

Garnelen – Saganaki

Hackauflauf

500 gHackfleisch, gemischt
2Paprikaschote(n), rot und gelb
2 großeZwiebel(n)
2 BeutelReis
250 gTzatziki
200 gFeta-Käse
200 gKäse, geriebener (z. B. Gouda)
1 Tüte/nSaucenpulver, (Feinschmeckersaiuce)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
Knoblauch
Öl
Hackauflauf
Hackauflauf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunden 10 Minuten

Kalorien: 83,8 kcal / 100g

Den Reis kochen. Paprika und Zwiebeln putzen und in Streifen schneiden, den Feta würfeln.

Das Hackfleisch in etwas Öl krümelig braten, herzhaft würzen mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer (evtl. auch Knoblauch). Paprika und Zwiebeln kurz mitbraten.

Die Sauce nach Packungsanleitung in einem kleinen Topf zubereiten und den Tzatziki unterrühren. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer.

Eine Auflaufform fetten und dann schichten: die Hälfte vom Reis, die komplette Fleisch-Gemüsemischung, den gewürfelten Feta und die Hälfte der Sauce. Dann den restlichen Reis und die restliche Sauce darauf geben. Mit geriebenem Käse bestreuen und bei 180 Grad 30 – 40 Minuten überbacken.

Dazu schmeckt Krautsalat oder Gurkensalat.

Der Auflauf schmeckt auch noch am nächsten Tag. Er lässt sich auch prima vorbereiten, einfach alles schichten und kühl stellen.

Hackauflauf

Jerchens Schafskäse Dip

1 BecherJoghurt, griechischen 10 % Fett oder Schafskäsejoghurt
150 gSchafskäse
4 ELAjvar, scharf
½Paprikaschote(n), rot, klein gewürfelt
2 Zehe/nKnoblauch
½ BundPetersilie
½ TLSalz und Pfeffer, schwarzer
Cayennepfeffer
Schafskäsedip
Schafskäsedip

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten

Den Schafskäse klein schneiden und mit einer Gabel zerdrücken, mit dem Joghurt in einer Schüssel glatt rühren.

Die kleinen Paprikawürfel, den frisch gepressten Knoblauch, Ajvar und jeweils einen 1/2 TL der Gewürze untermischen. Die Petersilie ganz fein hacken und unter die Masse heben.

Den Dip für einige Stunden (mind. 4 Stunden) im Kühlschrank kaltstellen und dann zu gegrilltem Fleisch oder nur mit Baguette zum Verzehr anbieten.

Jerchens Schafskäse Dip

Griechischer Salat

800 gTomate(n), vollreife
3Paprikaschote(n), (gelb oder rot)
1 großeSalatgurke(n), (ca 600g)
2Zwiebel(n), rote
300 gSchafskäse, (würzig, schnittfest aus der Salzlake)
150 gOliven, schwarze mit Stein (dann sind sie sicher nicht gefärbt)
Für das Dressing:
80 mlEssig, heller milder
100 mlOlivenöl, gutes kretisches sotenreines
3 m.-großeKnoblauchzehe(n), (feinst gehackt)
1 ELOregano, getrockneter
1 ELMeerfenchel, gehackter
etwasMeersalz, gemahlen
etwasPfeffer, frisch gemahlen, schwarz
Griechischer Salat
Griechischer Salat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten

Tomaten, Paprika und Gurke waschen, Zwiebel schälen. Zwiebeln halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden. Gurke ungeschält halbieren und in halbe Scheiben (nicht zu dünn) schneiden, Paprika entkernen, vierteln und in schmale Streifen schneiden, Tomaten halbieren, Strunkstücke entfernen und in halbe Scheiben schneiden. Schafkäse in kleine Würfel schneiden.
Alles zusammen in eine große Schüssel geben.

Das Dressing aus fein gehacktem Knoblauch, Oregano, Salz, frischem Pfeffer und Essig kräftig verrühren. Das Olivenöl langsam dazu geben. Das Dressing über den Salat geben und vorsichtig untermengen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Eingelegte Peperoni nach Belieben dazu reichen. Mit Fladenbrot und Tzatziki servieren.

Die Portionsangabe ist auf eine volle Mahlzeit ausgelegt. Wenn der Salat als Beilage zu Grillgerichten gereicht wird, reicht es sicher für 6-8 Personen.

Griechischer Salat

Gyros in Metaxa Sauce

500 gHähnchenbrustfilet(s) oder Putenfilet
2Paprikaschote(n), rote
250 gChampignons
200 mlSahne
200 gSchmand
3 ELMetaxa
Salz und Pfeffer
3 ELTomatenmark
etwasZucker
200 gKäse, geriebener
1Zwiebel(n)
Paprikapulver
Knoblauch
Gewürzmischung, griechische
Olivenöl
Gyros in Metaxa Sauce
Gyros in Metaxa Sauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten

Das Fleisch in feine Streifen schneiden und in etwas Öl und griechischem Gewürz marinieren – kann man auch gut am Vortag machen. Zwiebel kleinschneiden und in wenig Öl anbraten, Paprikaschoten waschen und in Würfel schneiden, Champignons putzen und auch in Würfel schneiden. Das Gemüse zur Zwiebel geben, solange auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist, zwischendurch salzen und pfeffern.

In einer anderen Pfanne das Fleisch ohne zusätzliches Fett scharf anbraten, dann die Gemüsemischung dazugeben. Schmand, Sahne, Tomatenmark und Metaxa dazugeben, alles 1 Min köcheln lassen und dabei abschmecken.

Backofen in der Zwischenzeit auf 200° vorheizen. Die Fleischmischung in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Ca. 20 Min. überbacken bis der Käse goldbraun wird.

Dazu passt Reis und Zaziki.

Gyros in Metaxa Sauce

Russische Sommersuppe

6 großeKartoffel(n)
1 Ring/eFleischwurst oder Geflügelwurst
6Ei(er)
1 BundRadieschen
1Salatgurke(n)
1 BundSchnittlauch oder Frühlingszwiebeln
1 BundDill
2 BecherSchmand
1 Bechersaure Sahne, 200 g
2 ELEssig zum Abschmecken, evtl. mehr oder weniger
Salz und Pfeffer, schwarzer
2 LiterWasser
Russische Sommersuppe
Russische Sommersuppe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden

Kartoffeln und Eier mit der Schale kochen, danach abkühlen lassen und schälen. Alle Zutaten in so feine Würfel wie nur möglich schneiden.

Alles in einen Topf geben und mit dem Wasser, Schmand, saurer Sahne und den Gewürzen mischen, abschmecken und dann kühl stellen. Die Akroschka muss 2 – 4 Stunden ruhen. Sie kann auch über Nacht im Kühlschrank stehen bleiben.

Dann wird sie einfach wie Suppe gegessen. Kühl – genau richtig für den Sommer.

Russische Sommersuppe