Rinderfilet auf Rotweinschalotten

Rinderfilet auf Rotweinschalotten

Zutaten für Rinderfilet auf Rotweinschalotten

Für das Fleisch:
1,2 kgRinderfilet(s)
20 gButterschmalz
Salz und Pfeffer
4 Zweig/eThymian
1 Zweig/eRosmarin
2Schalotte(n)
1 Zehe/nKnoblauch
Für die Sauce:
20 gZucker
2Zwiebel(n), rot
250 mlRotwein, kräftiger
250 mlPortwein, rot
1 Zweig/eThymian
4 clMarsala
Für die Rotweinschalotten:
40 gZucker
200 mlRotwein
8 clPortwein, rot
½ Stange/nZimt
3 Zweig/eThymian
8Nelke(n)
400 gSchalotte(n), kleine, geschält und Pilze
Salz und Pfeffer
Zum Binden:
50 gButter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten

Rinderfilet auf Rotweinschalotten Kalorien: 134 kcal / 100g

Das Filet sollte von gleichmäßiger Dicke sein. Ansonsten die dünne Spitze nach hinten umschlagen und festbinden. Das Filet in einer ofenfesten Pfanne im erhitzten Butterschmalz anbraten. Das dauert ca. 10 Min. und das Fleisch sollte rundum eine schöne braune Kruste bekommen. Dann salzen und pfeffern.

Thymian- und Rosmarinzweige mit den abgezogenen Schalotten und dem Knoblauch (mit der Schale) zugeben und alles zusammen auf ein Blech auf etwas zusammengeknüllte Alufolie (durch das leichte Knüllen der Alufolie kann die Hitze besser zirkulieren und das Fleisch gart gleichmäßiger) geben. Dabei liegt das Fleisch auf den Kräutern, dem Knoblauch und den Schalotten.

Im exakt auf 110 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen insgesamt 1,5 Stunden garen. Mit einem Ofenthermometer kann man dabei die Temperatur kontrollieren.

Währenddessen für die Schalotten-Buttersauce den Zucker hellbraun karamellisieren. Die in Streifen geschnittenen Zwiebeln und Pilze dazu geben und kurz mitrösten.

Mit dem Rotwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Portwein, Thymianzweig und Marsala dazugeben und alles auf 100 – 150 ml reduzieren.

Anschließend durch ein Spitzsieb passieren. Später kommen die Rotweinschalotten (s. u.) in diese Essenz und die Sauce wird noch mit eiskalten Butterwürfeln gebunden. Dies geschieht aber erst direkt vor dem Servieren. Bis hierher kann die Sauce vorbereitet werden.

Für die Schalotten den Zucker hellbraun karamellisieren lassen, mit Rotwein und Portwein ablöschen. Zimt, Thymianzweige, Nelken und die Schalotten hinein geben. Köcheln, bis die Flüssigkeit vollständig verdunstet ist. Öfter umrühren, damit die Schalotten gleichmäßig in der Rotweinmischung garen. Die Schalotten können auch vorbereitet werden.

Die fertigen Schalotten (ohne die Kräuter und Gewürze) vor dem Servieren in die Sauce geben, alles erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die eiskalte Butter in kleinen Stückchen hinein schwenken. Dadurch erhält die Sauce Bindung, Glanz und natürlich Geschmack. Dies sollte erst direkt vor dem Servieren gemacht werden.

Das Filet in Scheiben schneiden und auf der Sauce und den Schalotten servieren.

Dazu passt gut ein Kartoffelpüree mit Trüffeln oder auch eine Polenta.

Hinweis: Das Fleisch ist auf diese Art gebraten von innen durch und durch rosa, genau auf den Punkt gegart und zergeht auf der Zunge.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Rinderfilet auf Rotweinschalotten

Rinderbraten mit soße

Rinderbraten mit soße

Zutaten für Rinderbraten mit soße

3 ELButter
800 gRinderbraten (Schulter oder ein anderes Schmorstück)
1 ELMehl
1 kleineZwiebel(n), geviertelt
50 mlWeinessig oder Balsamico
Salz und Pfeffer
200 mlFleischbrühe
100 mlSahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten

In einem nicht allzu großen Topf die Butter erhitzen. Das Fleischstück mit Mehl bestäuben, zusammen mit der geviertelten Zwiebel hineingeben und auf allen Seiten gut anbraten. Dabei darauf achten, dass die Zwiebeln nicht zu dunkel werden. Den Essig dazu gießen und vollständig verdampfen lassen. Das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Zuerst die Fleischbrühe, dann die Sahne zugießen. Einen gut schließenden Deckel auflegen, die Hitze reduzieren und das Fleisch etwa 3 Stunden schmoren.

Nach Ende der Garzeit das Fleisch in Stücke schneiden, anrichten und mit der schön gebundenen Sauce begießen.

Die Original-Beilage ist Kartoffelpüree oder Rahmkartoffeln mit gedünstetem Gemüse.

Tipp: Ich bereite immer die doppelte Menge (vor allem der Sauce) zu, der Braten schmeckt aufgewärmt noch mal so gut. Bei uns gibt es wegen der Kinder immer Nudeln und Salat als Beilage, dies schmeckt aber auch den Großen.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Rinderbraten mit soße