Limonlu Kek Tarifi

Zitronenkuchen ist eines der beliebtesten praktischen Kuchenrezepte mit seinem einzigartigen Aroma, dem Geruch wie ein Besenstiel, der die Küche füllt

Zutaten

2 Tassen gesiebtes Mehl
1 Packung gesiebtes Backpulver
3 Eier (bei Raumtemperatur)
1 Tasse Kristallzucker
1 Päckchen Vanille
Saft einer halben Zitrone
Schrotreibe von 1 Zitrone
1 Packung Milchcreme (200 ml)

Zutaten für die Sauce

Saft einer halben Zitrone
1 Tasse Puderzucker

Methode

Bevor wir mit der Arbeit beginnen, bringen wir den Ofen zunächst auf eine Temperatur von 180 Grad und heizen ihn auf.


Dann schlagen wir 3 Eier und 1 Tasse Kristallzucker in einer tiefen Schüssel mit einem Mixer auf.


Wir schlagen so lange auf, bis die Mischung schaumig wird. Dieser Zeitraum dauert durchschnittlich 6-7 Minuten.


Dann geben wir 1 Päckchen Milchcreme, 1 Päckchen Vanille, den Saft einer halben Zitrone und geriebene Zitronenschalen von 1 Zitronenraspel in die Mischung.

Fahren wir mit dem Flattern fort. Nach einer Weile, wenn die Zutaten gut und gleichmäßig vermischt sind, fügen wir der Mischung auch 1 Päckchen Backpulver und 2 Tassen gesiebtes Mehl hinzu.

Verquirlen wir die Zutaten in der Schüssel noch 1 Minute lang und bringen den Kuchenteig zu einer backfähigen Konsistenz.

Auf das Backblech kann man fettdichtes Papier legen, oder man kann die Ränder und den Boden einfetten, wenn man möchte.

Nachdem Sie das Backblech eingefettet haben, streuen Sie etwas Mehl auf das Blech, um ein Verkleben zu verhindern.

Nachdem wir den Kuchenteig in die Backform gegossen haben, fixieren wir ihn mit einem Spachtel.

Wir backen den Kuchen, den wir im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad im Durchschnitt 30 bis 40 Minuten. Es ist nützlich, den Kuchen während des Backvorgangs zu kontrollieren.

Wir backen und entfernen den duftenden Kuchen aus der Form, nachdem er abgekühlt ist.

Um die Sauce des Zitronenkuchens zuzubereiten, mischen wir den Saft einer halben Zitrone und 1 Tasse Zucker. Diese Soße träufeln wir ebenfalls über den Kuchen und teilen ihn gleichmäßig auf. Wenn Sie möchten, können Sie den Zitronenkuchen in seiner einfachen Form verzehren, so dass er weniger Kalorien hat als die Zubereitung dieser Sauce.

Der Trick beim Kochen

Nachdem Sie das Backblech eingefettet haben, streuen Sie etwas Mehl auf das Blech, um ein Verkleben zu verhindern.


Versuchen Sie nicht, den Kuchen nach dem Backen aus der heißen Kuchenform zu entfernen. Nach gutem Seufzen, damit der Kuchen nicht zusammenbricht, d.h. nach dem Abkühlen des Kuchens, diesen aus der Kuchenform nehmen.

Limonlu Kek Tarifi

Quelle:https://mutfakyolu.com/kek-tarifleri/nefis-soslu-limonlu-kek-tarifi.html

Zitronenkuchen Rezept

Die Zutaten

  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 4 Eier
  • 250 g Zucker
  • 200 ml Pflanzenöl
  • 150 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • etwas Mark aus der Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Weizenmehl
  • 9 g Backpulver
  • etwas Butter zum Einfetten der Backform

Zubereitung

Die Backform mit etwas Butter dünn einfetten. Dann ein zurechtgeschnittenes Stück Backpapier in die Form einlegen und das Papier leicht andrücken.

Tipp: Durch die dünne Fettschicht bleibt das Papier an der Form kleben und klappt nicht nach innen ein. Man kann die Backform auch nur einfetten, dann lässt sich der Kuchen jedoch nicht ganz so leicht aus der Form lösen.

Von einer Zitrone die Schale vorsichtig abreiben und dann die Zitronen auspressen. (25 ml Saft sind für den Teig und 50 ml für die Tränke.)

Mehl und Backpulver vermischen und einmal gut durchsieben, so bilden sich im Teig später keine Klümpchen. Die Eier mit Zucker, Vanillemark und Salz mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine zu einer cremigen Masse aufschlagen. Öl mit 25 ml Zitronen- und Orangensaft gut vermischen und die Saftmischung vorsichtig mit einem Schneebesen unter die Eiermasse rühren. Zum Schluss die Mehlmischung und abgeriebene Zitronenschale unterarbeiten.

Die fertige Teigmasse in die Backform füllen, glatt streichen und den Zitronenkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober- und Unterhitze circa 50- 55 Minuten goldgelb backen. Gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen. Nach Ende der Backzeit den Zitronenkuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Dann den Kuchen vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen. Der Kuchen ist jetzt bereits verzehrbar oder lässt sich noch mit Zitronentränke und Zitronensauce verfeinern.

Tipp:Für einen intensiveren Zitronengeschmack, einfach etwas mehr Zitronenabrieb in den Teig geben.

Zutaten für die Zitronenkuchen-Tränke:

  • 50 ml Zitronensaft
  • 50 g Puderzucker

Zubereitung

Puderzucker und restlichen Zitronensaft gut verrühren. Den Zitronenkuchen mit einem Holzstäbchen auf der Unterseite ganz oft einstechen. Die Tränke mit einem Pinsel großzügig auf die Unterseite streichen, so dass sie in die Löcher hinein läuft. So wird der Kuchen noch saftiger.

Tipp: Den Zitronenkuchen abschließend dünn mit etwas Puderzucker besieben.

Zutaten für die Zitronensauce:

  • 4 unbehandelte Zitronen
  • 200 g Zucker
  • 15 g Speisestärke
  • 10 g Butter

Zubereitung

Von einer Zitrone die Schale abreiben, dann alle Zitronen auspressen.

Zitronensaft, Zitronenabrieb, Zucker und Speisestärke in einen Topf geben, gut verrühren und die Zutaten unter ständigem Rühren aufkochen bis die Zitronensauce eine dickliche Konsistenz bekommt. Topf von der Herdplatte nehmen und die Butter unterrühren. Die Zitronensauce in eine Schüssel füllen und circa 20 Minuten auskühlen lassen. Dann mit einer Gabel oder Spritzbeutel über den Zitronenkuchen geben.

Tipp: Der Zitronenkuchen bleibt mehrere Tage saftig und frisch. Lagert man den Kuchen in einem Brotbehälter, hält er sich noch länger frisch.

Zitronenkuchen Rezept

Quelle:https://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/zitronenkuchen-102.html