Gesund Abnehmen durch Low Carb | Essen Rezepte

Gesunde Rezepte mit Low Carb

Im Wesentlichen bedeutet der Begriff “Low Carb” wenige Kohlehydrate und ist damit als Oberbegriff für verschiedene Ernährungskonzepte in Kraft getreten. Diese wiederum dienen einer Ernährung, die Blutzucker- und Insulin-Konzentration niedrig halten. Die unterschiedlichen Ernährungskonzepte Low Carb betreffend unterscheiden sich zwar u.a. durch die tägliche Anzahl der Mahlzeiten und auch die genaue Zusammenstellung, haben aber das gemeinsame Merkmal des reduzierten Anteils an Kohlenhydraten. Im Normalfall decken Frauen circa 49% ihrer Ernährung mit Kohlenhydraten ab, Männer ungefähr 45%, wobei der Anteil bei Low Carb bei ungefähr 20% liegen sollte.

Wie eine Low Carb Ernährung genau aussieht und leckere Rezepte für jede Tageszeit, haben wir im folgenden Artikel für Sie zusammengestellt.

Wie genau funktioniert Low Carb?

Beim Verzicht von kohlenhydratreichen Lebensmitteln sind vor allem Brot, Kartoffeln, Nudeln, Kuchen und Reis gemeint. Aber auch Süßigkeiten, da es sich bei Zucker ebenso um Kohlenhydrate handelt. Obst- und Gemüse mit einem hohen Kohlenhydratanteil sind zwar in sehr geringen Mengen erlaubt, sollten aber sehr selten auf dem Ernährungsplan stehen. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Mais, Erbsen, Linsen, Bananen oder Weintrauben. Als Ausgleich empfehlen wir eiweißreiche Lebensmittel, wie Fisch, Eier und Milchprodukte. Durch diese Art und Weise können verschiedene Funktionsweisen unseres menschlichen Stoffwechsels begünstigt werden, die dazu dienen, den Fettabbau zu beschleunigen.

Leckere Low Carb Rezepte für jede Tageszeit

Wir haben zahlreiche leckere Low Carb Rezepte gefunden und getestet. Bennis Low Carb Rezepte beispielsweise wurden von einem ganzen Team entwickelt und mehrmals in verschiedenen Variationen ausprobiert, sodass sie zum gewünschten Erfolg beitragen. Folgende Rezepte sind Low Carb, total lecker und einfach zuzubereiten.

Frühstück

Spinat-Tomaten-Omelett mit Schnittlauch

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 30 g frischen Babyspinat
  • 5 Cherrytomaten
  • Schnittlauch frisch
  • 30 g Fetakäse
  • 2 EL Schlagsahne
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Methode:

Die Eier mit der Sahne in einer kleinen Schale verquirlen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Den Babyspinat waschen und sehr gut abtropfen lassen. Dann die Tomaten in kleine Scheiben schneiden und den Schnittlauch zerkleinern. 

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Spinatblätter kurz anbraten. Im Anschluss die Ei-Sahne-Mischung dazugeben. Ebenfalls den Fetakäse zerbröseln und in die Pfanne geben. Sobald sich das Omelett löst, bitte vorsichtig wenden, damit es nicht auseinander bricht.

Zuletzt die Tomatenscheiben auf das fast fertige Omelette legen, um sie zu erwärmen, dann alles aus der Pfanne nehmen und mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer verfeinern und zusammenklappen, um es zu servieren.

Mittagessen

Gefüllte Paprika mit roten Linsen 

Zutaten:

  • 2 rote Spitzpaprika
  • 125 g Linsen rot
  • 1 Zwiebel oder Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Mozzarella
  • 200ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sojasauce
  • mildes Paprikapulver
  • Kreuzkümmel getrocknet
  • Petersilie frisch
  • Meersalz schwarzer Pfeffer

Methode:

Die Linsen in ein Sieb geben und gut abspülen. Dann im Topf mit der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen, bis sie bissfest sind.

Die Spitzpaprika halbieren und entkernen; Zwiebel und Knoblauch fein hacken; Petersilie waschen und gut abtropfen lassen.

Nun Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel mit Knoblauch anschwitzen. Dann die Linsen hinzugeben und alles zusammen kurz anbraten. Tomatenmark und Sojasauce ebenfalls untermischen und alles mit Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. 

Dann die Paprikahälften mit dem Linsengemisch befüllen und den klein gezupften Mozzarella darüber geben. Nun alles im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten garen.

Vor dem Servieren mit der kleingehackten Petersilie garnieren.

Abendessen

Bunte Avocado-Salat-Bowl

Zutaten:

  • ½ Romanasalat
  • 40 g Salatgurke
  • 4 Cherrytomaten
  • ½ Avocado
  • 60 g Rotkohl roh
  • 20 g Paprika
  • Frühlingszwiebeln
  • etwas Limettensaft
  • Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Methode:

Salat waschen und zerkleinern; ebenso die Gurke schälen und in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden.

Die Avocado aus der Schale lösen und in beliebige Stücke schneiden, danach mit etwas Limettensaft beträufeln.

Rotkohl ebenso waschen und in feine Streifen schneiden; Paprika waschen und schneiden.

Alles zusammen in einer kleinen Salatschüssel appetitlich anrichten, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und mit Basilikum verfeinern.

Die Avocado Bowl ist unheimlich lecker, leicht und sehr gesund.

Quelle: https://unsplash.com/s/photos/avocado-salad vom 01.10.21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.