Amerikanische Pfannkuchen Buttermilch | Essen Rezepte

Amerikanische Pfannkuchen Buttermilch

Zutaten

  • 300 Gramm reines Mehl
  • 1 Teelöffel Bikarbonat
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Zucker , Streuzucker oder Granulat
  • 2 große Eier, Eiweiß und Eigelb getrennt
  • 400 ml Buttermilch
  • 1/2 Teelöffel Vanille-Extrakt
  • 2 Esslöffel Butter geschmolzen
  • Ahornsirup zum Servieren
  • Blaubeeren optional

ANWEISUNGEN:


In einer großen Schüssel Salz, Backpulver, Backpulver, Backpulver, Mehl und Zucker verrühren. Zur Seite stellen.


In einer mittelgroßen Schüssel die Eigelb, Buttermilch, Vanilleextrakt und geschmolzene Butter hinzufügen. Zum Mischen verrühren.


Die nasse Mischung mit der trockenen Mischung vermengen. Umrühren und 5 Minuten ruhen lassen, während das Eiweiß verquirlt wird.
In einer kleinen Schüssel das Eiweiß so lange schlagen, bis sich weiche Spitzen bilden.

Das schaumige Eiweiß vorsichtig unterheben. Nicht zu lange rühren.
Eine elektrische Bratpfanne auf 175C erhitzen oder eine antihaftbeschichtete Pfanne auf die Herdplatte stellen und mittelhoch erhitzen.

Die Pfanne mit etwas Butter abschmecken.


Den Teig in die Pfanne schöpfen. 2-3 Minuten kochen lassen, bis sich Blasen bilden und die Ränder trocken sind. Umkehren und weitere 2 – 3 Minuten kochen.


Warm mit Butter und Ahornsirup servieren.

Hier ist unser Lieblingsrezept für Original Pfannkuchen: Pfannkuchen Grundrezept

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Amerikanische Pfannkuchen Buttermilch

1 thought on “Amerikanische Pfannkuchen Buttermilch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.