Margaretenkuchen Rezept | Essen Rezepte

Margaretenkuchen Rezept

Die Torte zu Ehren der Heiligen Margaretenkuchen Rezept wurde in der Kölner Meisterschule für Konditoren entworfen. Die Torte hat die Form einer Margeritenblüte. Nach dem Backen kann sie entweder ungeschmückt bleiben, einfach mit Puderzucker bestäubt werden oder mit Aprikosenmarmelade glasiert und dann mit einer einfachen Zuckerglasur veredelt oder sogar mit Marzipan oder Fondant-„Blütenblättern“ verziert werden. Weil die Kuchenform so hübsch ist, bevorzuge ich die schlichte Variante. Durch das fein geriebene Marzipan im Teig ist der Kuchen feucht und hat einen wunderbaren Mandelgeschmack.

Zutaten für Beste Margaretenkuchen Rezept

Für die Torte:
250 g ungesalzene Butter (plus etwas für die Form), Raumtemperatur
100 g fein geriebenes Marzipan
140 g superfeiner Zucker (Streuzucker)
6 Eigelb (M),
fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone
ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote
6 Eiweiß (M), aus biologischem Anbau oder Freilandhaltung
1 Prise feines Meersalz
120 g glattes Mehl (AP), plus etwas für die Form
80 g Maisstärke

Für die Glasur (optional):
100 g Aprikosenkonfitüre
8 Esslöffel Puderzucker
1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft

Methode

Die Form buttern und bemehlen. Beiseite stellen.

Heizen Sie den Ofen auf 190° C vor.

Butter, Marzipan und 1/3 des Zuckers in der Rührschüssel des Mixers hell und schaumig schlagen. Nach und nach ein Eigelb nach dem anderen hinzufügen und schlagen, bis es gut in die Buttermischung eingearbeitet ist, dann die Zitronenschale und die Vanille hinzufügen. Erneut schlagen.

In einer anderen Schüssel das Eiweiß mit dem Salz schaumig schlagen, dann nach und nach die restlichen 2/3 des Zuckers hinzufügen und weiterschlagen, bis sich steife Spitzen bilden.

Das Mehl mit der Speisestärke zusammensieben.

Nun den Eischnee abwechselnd mit der Mehlmischung unter die Buttermasse heben, dabei vorsichtig unterheben, nicht rühren.

Gießen Sie den Teig in die vorbereitete Form.

Den Kuchen etwa 50 bis 60 Minuten backen, dabei den Kuchen in den letzten 15 Minuten abdecken, wenn er zu dunkel wird.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Abkühlgitter stellen und einige Minuten ruhen lassen, dann auf das Gitter stürzen.

In der Zwischenzeit die Aprikosenkonfitüre mit 2 Esslöffeln Wasser erwärmen, abseihen (falls nötig) und den Kuchen damit glasieren, ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Für die Zuckerglasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und den Kuchen damit glasieren, wieder trocknen lassen und servieren.

Mehr Lecker Rezepte:

Laugenbrötchen Rezept

Eisbein Rezept

Würzfleisch Rezept

HINWEIS:Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Snickers Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.