Alles was Sie über Austernpilze wissen müssen

Austernpilz, auch bekannt als Pappelpilz, ist eines der Gemüsesorten, das es verdient, mit seinem einzigartigen Geschmack und zahlreichen Vorteilen die Krone des Tisches zu sein. Entgegen der landläufigen Meinung gehören Austernpilze nicht zu den giftigen Pilzarten. Im Gegenteil, es ist mit seinen Mineralquellen ein sehr gutes Lebensmittel. Lassen Sie uns gemeinsam sehen, was Austernpilze sind, wie man Austernpilze zusammen kocht..

Was sind Austernpilze?

Austernpilze sind eine Pilzart mit einer zarten Textur und einem milden Geschmack. Es hat diesen Namen, weil seine Form einer Austernschale ähnelt.

  • Austernpilz ist eine der am häufigsten produzierten Pilzarten der Welt. Er wird normalerweise am Stamm der Pappel gezüchtet, daher ist er auch als Pappelpilz bekannt.
  • Die Massenproduktion von Austernpilzen wurde erstmals während des Ersten Weltkriegs als Heilmittel für die Nahrungsmittelknappheit in Deutschland durchgeführt.
  • Nach den Kriegsjahren hat es sich mit seinem Nährwert und seiner Fruchtbarkeit fast über die ganze Welt verbreitet und ist zu einem weit verbreiteten Lebensmittel in der fernöstlichen Küche geworden.
  • Die Vorteile solcher Pilze sind unzählig. Zunächst einmal sind Austernpilze eine gute Quelle für Ballaststoffe, Eiweiß und verschiedene Vitamine und Mineralstoffe.
  • Austernpilze sind auch eine starke Quelle für Antioxidantien. Laut Forschung schafft es eine Barriere gegen Zellschäden.
  • Laut einigen Studien regelmäßiger Verzehr von Austernpilzen; Es reduziert Risikofaktoren, die Herzerkrankungen verursachen, wie Bluthochdruck und Cholesterin.
  • Austernpilze regulieren auch den Blutzucker und helfen, das Immunsystem zu stärken.
  • Zusätzlich zu all diesen sind die Vorteile von Austernpilzen endlos; Es hat auch tumorhemmende, entzündungshemmende und die Darmgesundheit verbessernde Eigenschaften.

Wie reinigt man Austernpilze?

Wie reinigt man Austernpilze

Austernpilze werden normalerweise in Clusterform auf Märkten und in Lebensmittelgeschäften verkauft. Zuerst wird der Stiel der Pilze aus dem Mittelteil geschnitten, der obere Teil wird mit einem feuchten Tuch abgewischt. Auch der weiße Teil, Wurzel genannt, wird mit einem feuchten Tuch gründlich gereinigt.

Wenn Ihre Pilze sehr schmutzig sind, weichen Sie sie in Wasser ein, um sie zu entfernen, aber stellen Sie sicher, dass sie vor dem Kochen gründlich getrocknet sind. Führen Sie den Trocknungsprozess ohne Druck durch.

Wie schmecken Austernpilze? Wie wird gekocht?

Wie schmecken Austernpilze

Wenn Austernpilze geröstet und gebraten werden, schmecken sie wie rotes Fleisch.

Austernpilze können sautiert, gekocht, gebraten, geröstet, gegrillt oder sogar roh verzehrt werden. Aber beim Rohverzehr kommt ein Metallgeschmack in den Mund, sagen wir mal.

Wenn es sautiert wird, wird seine Textur weicher. Aber egal was passiert, es verliert nichts von seinem Geschmack!

Alles was Sie über Austernpilze wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.