Gaisburger Marsch Rezept | Essen Rezepte

Gaisburger Marsch Rezept

Was sie auszeichnet, ist die ungewöhnliche Kombination von zwei Stärken: Spätzle und Kartoffeln.

Inhaltsstoffe

Für die Brühe:

1 große gelbe Zwiebel, halbiert
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
570 g kochendes Rindfleisch (vorzugsweise am Knochen, ich bevorzuge kurze Rippen oder Rinderhaxe)
3 Markknochen, etwa 285 g
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
5 Zweige krause Petersilie
1/2 Teelöffel schwarze Pfefferkörner
1/2 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Salz
6 Tassen Wasser

Für die Suppe:

2 Tassen Möhren, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
2 Tassen Selleriewurzel (Knollensellerie), geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
2 Tassen wachsartige Kartoffeln, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
Weißweinessig, nach Geschmack
frisch geriebene Muskatnuss, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack

Für die Röstzwiebeln:

2 mittelgroße gelbe Zwiebeln, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
2 Esslöffel Allzweckmehl
1 Tasse geklärte Butter oder Rapsöl
Salz, nach Geschmack

Zum Dienen

2 Portionen Spätzle
eine Handvoll krause Petersilienblätter

Anleitungen

Bereiten Sie die Brühe vor:

Eine Zwiebelhälfte mit dem Lorbeerblatt und der Nelke belegen.

In einem Schnellkochtopf oder großen Topf die Zwiebelhälften, Rindfleisch, Knochen, Knoblauch, Kräuter, Pfeffer, Zucker und Salz hinzufügen. Fügen Sie etwa 6 Tassen Wasser hinzu, so dass die Zutaten der Brühe vollständig untergetaucht sind. Wenn Sie einen Schnellkochtopf verwenden, kochen Sie die Brühe 30 Minuten lang auf der Hochdruckstufe und lassen Sie den Druck danach auf natürliche Weise abklingen. Wenn Sie einen normalen Suppentopf verwenden, lassen Sie die Brühe 2 Stunden lang bei geringstmöglicher Hitze köcheln, bis das Rindfleisch vom Knochen fällt und zart wird. Während des Kochens alle Verunreinigungen abschöpfen, die nach oben steigen könnten. Sobald die Brühe fertig ist, das Rindfleisch herausnehmen und die Brühe durch ein feinmaschiges Sieb oder Käsetuch abseihen.

Das Gemüse kochen:

Karotten, Knollensellerie und Kartoffeln in die abgetropfte Brühe geben und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis sie nach Belieben weich sind. In der Zwischenzeit schneiden Sie das Rindfleisch in mundgerechte Stücke, sobald es abkühlt und verarbeitet werden kann. Das Rindfleisch wieder in den Topf geben. Würzen Sie die Brühe mit Essig, Muskatnuss und Salz nach Geschmack.

Bereiten Sie die gebratenen Zwiebeln vor:

Die Zwiebelscheiben mit dem Mehl bestäuben und gut vermischen. Erhitzen Sie das Butterschmalz oder das Rapsöl in einer grossen Bratpfanne auf 160 °C (320 °F) und geben Sie die Zwiebelscheiben hinein (schichtweise arbeiten und die Pfanne nicht überfüllen!). Lassen Sie die Zwiebeln leicht goldbraun werden, etwa 3-4 Minuten. Braten Sie sie nicht so an, dass sie zu dunkel werden, sonst werden sie bitter statt süß. Lassen Sie die gebratenen Zwiebeln auf einem Papiertuch abtropfen und würzen Sie sie leicht mit Salz.

Die Suppe zusammenstellen und servieren:

Stellen Sie Ihre Suppenschüsseln zusammen, indem Sie eine Handvoll Spätzle auf den Boden jeder Schüssel legen. Gießen Sie die heiße Suppe über die Spätzle. Garnieren Sie mit den gebratenen Zwiebeln sowie einigen grob gehackten gekrausten Petersilienblättern.

Gaisburger Marsch Rezept

Quelle:https://www.mygermantable.com/beef-spatzle-soup-gaisburger-marsch-a-dish-to-satisfy-all-your-needs-and-senses/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.