Szegediner Gulasch | Essen Rezepte

Szegediner Gulasch

Inhaltsstoffe:

2 Pfund knochenlose Rinderschulter oder Chuck-Braten, zugeschnitten und in 1-Zoll-Würfel geschnitten
3 Esslöffel ungarischer süßer Paprika, nicht geräucherter Paprika, geteilt
2 Esslöffel ungarischer scharfer Paprika
2 Esslöffel Pflanzenöl
2 Esslöffel Schmalz oder Pflanzenöl und bei Bedarf mehr
1 große Zwiebel, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
1 Teelöffel koscheres Salz geteilt
1/2 Teelöffel frischer geknackter Pfeffer geteilt
1 Knoblauchzehe gehackt
3 Esslöffel Tomatenmark
1 Tasse natriumarme Rindsuppe
1/2 Tasse trockener Rotwein
Etwa 1 Tasse Wasser – je nach Bedarf weniger oder mehr
1 Pfund Sauerkraut abgetropft
1 Esslöffel Maisstärke
Saure Sahne zum Garnieren

Szegediner Gulasch

Zubereitung:

Legen Sie Rindfleischwürfel in eine große Schüssel. Das Rindfleisch mit 2 Esslöffeln süßem Paprika und scharfem Paprika bestreuen. Das Rindfleisch mit Pflanzenöl beträufeln. Rühren Sie die Rindfleischwürfel mit Paprika und Öl ein. Zugedeckt 1 Stunde kalt stellen.
2 Esslöffel Schmalz in einem großen holländischen Ofen oder Suppentopf bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Rindfleisch portionsweise in den Topf geben und von allen Seiten anbraten. Das Rindfleisch nicht auf einmal anbraten.
Beachten Sie, dass Paprika schnell anbrennt, achten Sie also darauf und drehen Sie die Rindfleischwürfel, bevor sie schwärzen/anbrennen. Das gebräunte Rindfleisch auf einen Teller oder eine Schüssel geben.
Geben Sie bei Bedarf 1 Esslöffel Schmalz in den Topf (wenn der Topf “trocken” aussieht und keine Schicht geschmolzenen Schmalzes im Boden hat).
Zwiebelscheiben, 1/2 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Pfeffer in den Topf geben und kochen, bis die Zwiebeln weich geworden sind, dabei gelegentlich umrühren, etwa 5 Minuten.
Knoblauch hinzufügen, umrühren und 1 Minute kochen lassen.
Tomatenmark, Rindsuppe, Wein und den restlichen 1 Esslöffel süßer Paprika, 1/2 Teelöffel Salz und 1/4 Teelöffel Pfeffer hinzugeben. Umrühren, um zu kombinieren.
Gebräuntes Rindfleisch und eventuell angesammelte Säfte wieder in den Topf geben. Geben Sie genug Wasser hinzu, um das Rindfleisch gerade noch zu bedecken. Rühren Sie um.
Zum Kochen bringen, dann die Hitze zum Kochen bringen. Zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen.
Abgetropftes Sauerkraut hinzugeben. Umrühren. Zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen.
Maisstärke mit ca. 1 Esslöffel kaltem Wasser zu einem Brei verrühren.
Die Maisstärkeaufschlämmung unter Rühren langsam einfüllen. Dadurch wird die Soße eingedickt. 2 Minuten kochen lassen.
Für beste Ergebnisse auf Raumtemperatur abkühlen lassen und dann über Nacht in einem verschlossenen Behälter abkühlen lassen. Vor dem Servieren erneut erhitzen. Die Aromen entwickeln sich weiter und das Sauerkraut wird weicher.
Mit einem Schuss saurer Sahne servieren.
Auf Wunsch können Sie es auch auf Eiernudeln oder Spätzle oder mit Salzkartoffeln servieren.
Anmerkungen zum Kochrezept
Die angegebene Zeit beinhaltet nicht das Kühlen von Rindfleisch mit Paprika für 1 Stunde.

Szegediner Gulasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.