Peanut Butter Cups | Essen Rezepte

Peanut Butter Cups

80 gButter
90 gPuderzucker
175 gErdnussbutter mit Stückchen
8Keks(e) (Vollkorn-Butterkekse)
250 gKuvertüre, vollmilch
1 ELPflanzenöl, neutrales
Papierförmchen
Peanut Butter Cups
Peanut Butter Cups

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten

Kalorien: 515 kcal / 100g

Butter, Puderzucker und Erdnussbutter in einem Topf bei niedriger Temperatur zu einer dickflüssigen Masse schmelzen. Vom Herd nehmen. Die Kekse zerkleinern (z. B. in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz kleinwalken), zur Erdnussmasse hinzufügen und umrühren.

Zum Formen der Cups eignen sich am besten handelsübliche Muffin-Papierbackförmen. Die noch warme und flüssige Masse ca. 1 cm hoch in die Papierförmchen einfüllen (2 Papierformen ineinander sorgen für höhere Stabilität) und die „Rohlinge“ im Gefrierfach ca. eine halbe Stunde fest werden lassen.

Für den Überzug die Kuvertüre im Wasserbad nach Packungsanleitung schmelzen und zum Schluss 1 EL neutrales Pflanzenöl hinzufügen.

Die erkaltete Erdnussmasse aus den Papierförmchen lösen und in dieselben Papierförmchen ca. 1 – 1,5 TL flüssige Kuvertüre geben und durch leicht schräges Drehen der Förmchen die Kuvertüre am Rand hoch fließen lassen (so hoch wie die Erdnussfülle). Den Erdnussrohling auf die noch flüssige Schokolade setzen und oben mit Schokolade bedecken.

Die Kuvertüre fest werden lassen und bei kühler Temperatur, aber am besten nicht im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Man kann auch kleinere Pralinen statt der Cups formen. Dazu die Erdnussmasse leicht abkühlen lassen und zu Kugeln oder Nocken formen. Die geformte Masse im Gefrierfach ca. eine halbe Stunde fest werden lassen und anschließend mit der Kuvertüre überziehen.

Peanut Butter Cups

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.