Rezepte » Abendessen Rezepte » Hirschbraten in Rotwein – Kirschsauce

Hirschbraten in Rotwein – Kirschsauce

Hirschbraten in Rotwein-Kirschsauce ist ein deutsches Gericht aus Hirschbraten, der in einer Rotwein-Kirschsauce gekocht wird.

Für die Zubereitung von Hirschbraten in Rotwein-Kirschsauce wird der Hirschbraten in der Regel gewürzt und dann in einer Pfanne angebraten, um die Oberfläche zu bräunen. Anschließend wird er in einer Mischung aus Rotwein und Kirschsaft oder Kirschlikör zusammen mit anderen Zutaten wie Gemüse, Kräutern und Gewürzen gekocht. Der Braten wird in der Soße geschmort, bis er zart ist und die Soße eingekocht und eingedickt ist. Das fertige Gericht wird mit der Kirschsauce über den Braten gelöffelt.

Hirschbraten in Rotwein-Kirschsauce ist in Deutschland und anderen Teilen Europas ein beliebtes Gericht, das oft zu besonderen Anlässen oder an Feiertagen serviert wird. In der Regel wird er mit Beilagen wie Kartoffelpüree oder gebratenem Gemüse serviert.

Hirschbraten in Rotwein Kirschsauce Zutaten:

1 ½ kgHirschkeule
1Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Gewürzmischung für Wild
5 ELÖl
250 mlRotwein, trocken und kräftig
200 mlKirschsaft
200 gKirsche(n) aus dem Glas, den Saft s. o. verwenden
100 gCrème fraîche
400 mlWildfond

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Hirschbraten in Rotwein Kirschsauce
Hirschbraten in Rotwein Kirschsauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten

Kerntemperatur Hirschbraten : Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Hirschbraten in Rotwein – Kirschsauce Kalorien: 133 kcal / Portionen

Das Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz würzen. In einem backofenfesten Bräter im Öl kräftig von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und im Bratensatz die gewürfelte Zwiebel goldbraun anbraten.
Schlückchenweise abwechselnd mit Kirschsaft und Rotwein ablöschen, dabei immer wieder einkochen lassen, damit die Sauce hinterher eine schöne Farbe bekommt. Kirschsaft und Rotwein sollten auf ein Drittel der ursprünglichen Menge reduziert werden. Den Wildfond dazugeben und aufkochen.

Das Fleisch wieder dazugeben und abgedeckt im Backofen 90 Minuten schmoren. Nach 45 Minuten das Fleisch einmal wenden.

Nach der Garzeit das Fleisch aus dem Bräter nehmen, die Creme fraiche einrühren, die Kirschen zugeben und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Wildgewürz abschmecken.

Dazu passen Rotkohl, Knödel, Spätzle, Feldsalat.

Hinweis: Wildgewürz ist eine Würzmischung und besteht (in meinem Fall von Fuchs) aus: Pfeffer, Wacholderbeeren, Thymian, Mischpilzpulver, Piment, Basilikum, Salbei, Petersilie, Kümmel, Liebstöckelblättern, Lorbeerblättern, Selleriesaat, Rosmarin, Muskatnuss und Nelken.

Mehr Lecker Rezepte:

HINWEIS:Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Hirschbraten in Rotwein – Kirschsauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert