Snack | Essen Rezepte

Griechische Hirtencreme

20Oliven, schwarze
4 Zehe/nKnoblauch
400 gSchafskäse
200 gButter, weich
5 ELMilch
4 ELTomatenmark
Salz
Pfeffer,,schwarz
Oregano
Griechische Hirtencreme
Griechische Hirtencreme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten

Kalorien: 350 kcal

Die Oliven entkernen und in Scheiben schneiden, den Knoblauch durchpressen. Den Käse mit einer Gabel fein zerkleinern und mit der weichen Butter mischen, dann nach und nach Milch, Tomatenmark, Gewürze nach Geschmack und zum Schluss die Oliven und den Knoblauch zugeben. Ein bisschen ziehen lassen vor dem servieren.

Schmeckt gut auf Baguette, Bauernbrot oder als Dip für Rohkost.

Griechische Hirtencreme

Maurische Hühnerspieße

500 gHühnerbrüste
Für die Marinade:
2Zitrone(n), Saft davon
4 Zehe/nKnoblauch
1 ELPaprikapulver, edelsüß
1 ELThymian
1 Prise(n)Kreuzkümmel
2 TLSalz
Maurische Hühnerspieße
Maurische Hühnerspieße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten

Hühnerfleisch in kleine Stücke schneiden. Knoblauch zerdrücken und mit Salz überstreuen. Alle weiteren Zutaten hinzugeben und zu einer Marinade anrichten. Die Hühnerfleischstücke darin über Nacht (im Kühlschrank) stehen lassen.

Fleischstücke auf die Spieße stecken und jeweils etwas Marinade zwischen den Stücken behalten. Danach gut anbraten und heiß oder kalt servieren.

Maurische Hühnerspieße

Tapas – Champignones al jerez

750 gChampignons, kleine
4Schalotte(n)
4 Zehe/nKnoblauch
1Chilischote(n)
⅛ LiterSherry, trockener
Petersilie
Tapas - Champignones al jerez
Tapas – Champignones al jerez

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten

Champignons putzen. Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Chilischote waschen und in feine Ringe schneiden. Schalotten, Knoblauch und Chili in Olivenöl dünsten, Champignons zugeben und ca. 5 Min. braten. Mit Sherry ablöschen, mit Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie würzen.

Tapas Champignones al jerez

Bagels Grundrezept

Zutaten:

330 mlMilch
50 gButter
1 ¼ Pck.Hefe (Trockenhefe)
1 TLZucker
660 gMehl
1 ½ TLSalz
2Ei(er)
2 ELZucker, fürs Kochwasser
1Eiweiß, zum Bepinseln
Bagels Grundrezept
Bagels Grundrezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten

Bagels Grundrezept Kalorien: 150 kcal / Portionen

Grundteig: In einem kleinen Topf Milch lauwarm werden lassen. Die Butter in einem zweiten Töpfchen zerlassen.
In einer großen Schüssel die Hefe, den Zucker und die lauwarme Milch verrühren und den Vorteig ca. 3 Minuten ruhen lassen.


Dann das Mehl, die leicht abgekühlte Butter, das Salz und die Eier hinzufügen. Alles in 3 – 5 Minuten zu einem lockeren Hefeteig kneten. Ist der Teig zu nass (was er bei mir noch nie war!), esslöffelweise noch etwas Mehl hinzugeben, aber Vorsicht, nicht zuviel nehmen! Den Hefeteig mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis er doppelt so groß ist.


Den Hefeteig in 12 Stücke teilen und jedes Stück zu einem runden Brötchen formen. In jedes Brötchen mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte ein ca. 3 cm großes Loch drücken und dann kreisend bewegen, damit Ringe entstehen. (ich mache das immer so: erst mit Kochlöffel Loch rein, dann mit Fingern bewegen und Ringe machen, ist einfacher!) Die Hefeteigringe nochmals mit dem Küchentuch bedecken und 10 Minuten gehen lassen.


Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
In einem Kochtopf 4 l Wasser zum Kochen bringen und 2 EL Zucker einrühren.


Jeweils 4 Bagels ins heiße Wasser geben. Die Bagelringe werden kurz sinken (tun sie auch nicht immer) und dann gleich wieder an die Oberfläche steigen. Die Teigringe umdrehen und für 3 Minuten im Wasser schwimmen lassen. Die Bagels nochmals wenden, aus dem Topf nehmen und auf einem Kuchengitter (Rost vom Backofen geht auch) abtropfen lassen.
Teigringe auf das Backblech legen und erneut 5 Minuten ruhen lassen. Falls nötig, die Löcher in der Mitte nochmals nachformen. Bagels mit Eiweiß bestreichen und im Ofen (Mitte, Umluft 180°C) in 20 bis 25 Minuten backen.


So, hier nun die Varianten:
Roggen-Bagels: Statt Mehl (Type 405) eine Mischung aus 330 gr Mehl und 330 gr Roggenmehl verwenden.
Vollkorn-Bagels: Anstelle vom Mehl dieselbe Menge Vollkornmehl nehmen.
Zwiebel-Bagels: 60 gr Röstzwiebeln unter den Grundteig kneten.
Knobi-Bagels: 1 TL Knoblauchpulver und 2 durchgepresste Knoblauchzehen zum Teig geben.


Feinschmecker-Bagels: Rühre 100 gr Deiner Lieblingssamen oder -kerne zum Teig (Mohn, Sesam, Sonnenblumen, Kürbis…).
Kümmel-Bagels: Gib 3 TL gemahlenen oder 4 TL ganzen Kümmel zum Teig.
Käse-Bagels: Knete 100 gr fein geriebenen Parmesan und 3 TL Wasser unter den Teig.


Chili-Bagels: 3 TL Chilipulver zum Teig geben.
Rancher-Bagels: Knete 3 TL Grillgewürz unter den Teig und bestreiche die Bagels vor dem Backen mit Knoblauch- oder Kräuterbutter.

Bagels Grundrezept

Couscous-Salat, lecker würzig

Couscous-Salat Zutaten:

250 gCouscous
250 mlGemüsebrühe oder Fond
1 ELTomatenmark
2Paprikaschote(n), rot und gelb
1 Dose/nMais
4Lauchzwiebel(n)
2 ELReisessig
3 ELOlivenöl oder Sonnenblumenöl
1 ELCurrypaste, rote, vegane
1 ELSojasauce
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Kreuzkümmel
Zucker
Petersilie
Schnittlauch oder Zwiebellauchgrün, in feine Ringe geschnitten

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Couscous-Salat
Couscous-Salat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Couscous-Salat Kalorien : 126 kcal

Den Couscous mit dem aufgekochten Fond übergießen und 10 Min. ziehen lassen. Die Flüssigkeitszugabe mit der Anweisung des Herstellers abgleichen. Je nach Typ und Hersteller kann eine unterschiedliche Menge nötig sein. Ggf. die Flüssigkeitsmenge erhöhen.

In der Zwischenzeit das Gemüse und die Kräuter waschen und klein schnippeln. Tomatenmark, Currypaste (Veganer/Vegetarier aufpassen, kann Garnelen enthalten ggf. mehr Tomatenmark verwenden), Reisessig, Öl und Sojasauce mit dem Couscous vermengen, das geht mit den Händen am besten. Das Gemüse untermischen und mit Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kreuzkümmel und etwas Zucker abschmecken. Etwas glatte Petersilie und Zwiebellauchgrün dazugeben.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Couscous-Salat

Ziegenkäse Mit Honig Grillen

Ziegenkäse Mit Honig Grillen Zutaten:

1 großerApfel, aromatisch (Braeburn, Pink Lady, Boskop)
2Ziegenkäsetaler, ca. 4 cm dick und 6 cm im Durchschnitt
4 Scheibe/nBacon
1 TLThymian
4 TLHonig
Pfeffer
Blattsalat
Dressing, nach Wahl

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Ziegenkäse Mit Honig Grillen
Ziegenkäse Mit Honig Grillen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 32 Minuten

Grill auf höchster Stufe vorheizen.
Baconscheiben langsam knusprig ausbraten, dabei kein weiteres Fett zufügen, am besten eine beschichtete Pfanne benutzen. Speckscheiben beiseitelegen.


Apfel mit einem Kernbohrer entkernen und dann ungeschält in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden (die runden Randscheiben aufessen…)

Die Apfelscheiben im verbliebenen Speckfett langsam knapp gar braten, dabei mit einer Messerspitze den Garheitsgrad prüfen.

Apfelscheiben in eine leicht gefettete Auflaufform setzen, leicht mit Thymian bestreuen, darauf dann jeweils eine kross gebratene Speckscheibe legen.

Ziegenkäsetaler einmal quer halbieren und jeweils eine Hälfte auf jede Apfelscheibe legen, noch einmal mit Thymian bestreuen und mit je 1 TL Honig beträufeln.

Unter dem Grill so lange gratinieren, bis der Käse leicht bräunt (aufpassen, das geschieht manchmal ziemlich plötzlich und der Zeitpunkt bis zum Schwarzwerden ist dann nicht mehr weit… also am besten dabei stehen bleiben, dauert nur Minuten…)

Die Ziegenkäse-Apfeltürmchen auf einem Salatbett nach Geschmack (schön ist Eichblatt oder auch Rucola, jedenfalls leicht bittere Salatsorten) mit einem Dressing, das leicht honigbetont ist, anrichten.

Das Rezept wurde von einer Freundin aus Honfleur/Normandie “importiert” und ist für mich die absolut tollste Art gebackenen Ziegenkäse zu präsentieren.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Ziegenkäse Mit Honig Grillen

Bruschetta italiana

Bruschetta italiana Zutaten:

1 kgStrauchtomate(n)
Zwiebel(n)
4 Zehe/nKnoblauch
Olivenöl
1 BundBasilikum
Ciabatta
Meersalz aus der Mühle
Pfeffer, aus der Mühle
 n. B.Parmesan oder Mozzarella

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Bruschetta italiana
Bruschetta italiana

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 120 kcal

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, so klein wie man sie mag. Die Zwiebeln (es können auch weniger sein), in feine Würfel schneiden und zu den Tomaten in eine Schüssel geben. 3 Zehen Knoblauch schälen, durch eine feine Presse drücken und in die Schüssel geben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen, kurz ziehen lassen und dann mit Olivenöl auffüllen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen

Das Brot in Scheiben schneiden, diese mit ein Paar Tropfen Olivenöl beträufeln und mit der letzten Zehe Knoblauch einreiben. Auf ein Backblech legen und in ca. 8 Minuten schön kross backen – und raus damit!

Dann das Basilikum klein hacken, in die Schüssel mit Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln geben, mischen und kurz abschmecken. 

Alles zusammen auf den Tisch bringen und jeder kann sein Brot selbst belegen – nach Belieben noch Käse dazu reichen, egal ob Mozzarella oder Parmesan.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Bruschetta italiana