vegetarisch essen | Essen Rezepte

Vegetarisches Grillen und Couscous Salat

Dieser Salat mit gegrilltem Gemüse und Couscous ist gesund und lecker! Balsamisch mariniertes Gemüse, gerösteter israelischer Couscous und frische Kräuter werden in eine einfache und geschmackvolle Zitronenvinaigrette geworfen.

Dieser Salat mit gegrilltem Gemüse und Couscous wird die beliebteste Beilage bei Ihrem nächsten Grillfest, Picknick oder Ihrer Büroparty sein!

Einer der Gründe, warum ich diesen Salat liebe, ist, dass er wirklich vollgepackt ist mit köstlichem Gemüse. Paprika, gelber Kürbis, Zwiebeln und Spargel sind die Leckereien, die ich zur Hand hatte, aber man kann so viel Gemüse einarbeiten, hinzufügen oder abziehen, wie man möchte. Zucchini, Auberginen und Pilze sind allesamt großartige Optionen!

Das Beträufeln des Gemüses mit etwas Olivenöl und Balsamico-Essig trägt zum Gesamtgeschmack bei, während der Grillvorgang die natürlichen Aromen des Gemüses akzentuiert und konzentriert und die Lebendigkeit der Farben intensiviert, was dieses Gericht zu einem schönen Gericht macht.

Mein Kleiner liebt diesen Salat mit gegrilltem Gemüse und Couscous. Er ist ein großer Fan von Gemüse und Nudeln. Und jetzt Nudeln in Form von kleinen Bällchen – welches Kind würde das nicht mögen? Das macht Spaß!

Ich röste den israelischen Couscous ein wenig an, bevor ich die Flüssigkeit hinzufüge und koche. Was die Flüssigkeit betrifft, so können Sie, wenn Sie möchten, auch normales Wasser verwenden, aber ich füge den Dingen, wenn möglich, immer gerne zusätzliche Aromen und/oder Nährstoffe hinzu. Wenn man den Couscous in Brühe kocht, erhält man ein viel schmackhafteres Gericht. Gemüsebrühe ist perfekt, aber ich habe immer Hühnerbrühe zur Hand, also benutze ich normalerweise

Inhaltsstoffe:

Für das gegrillte Gemüse und Couscous
3 Esslöffel Olivenöl, geteilt
2 Tassen israelischer Couscous
1 1/2 Tassen Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (Sie können auch Wasser verwenden)
1 rote Paprika, entkernt und geviertelt
1 orangefarbene Paprika, entkernt und geviertelt
1 Zucchini oder gelber Kürbis, in Längsrichtung in Bretter geschnitten
1 kleine Zwiebel, halbiert
2 Teelöffel Balsamico-Essig
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
1 Esslöffel frische Minze, gehackt
1 Esslöffel frisches Basilikum, gehackt
Für die Zitronen-Vinaigrette
1/4 Tasse frisch gepresster Zitronensaft (etwa 2 Zitronen)
1/2 Tasse Olivenöl
1 Teelöffel Dijon-Senf
1/2 Teelöffel Meersalz
1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
1 Bund (1-Pfund) Spargel, beschnitten

Anweisungen:

Die Vinagrette herstellen
In einer kleinen Schüssel oder einem Deckeldeckelglas Zitronensaft, Olivenöl, Dijon-Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Reservieren Sie, bis Sie es brauchen.
Für das Grillgemüse und den Couscous
1 Esslöffel Olivenöl in einem mittleren Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Den israelischen Couscous und den Toast unter häufigem Rühren hinzufügen, bis er leicht goldbraun ist. 1 1/2 Tassen Brühe zugeben und zum Kochen bringen. Die Hitze auf niedrigem Niveau reduzieren, zugedeckt ca. 10 Minuten oder bis die gesamte Flüssigkeit absorbiert ist, köcheln lassen.
Den Couscous mit einer Gabel aufdecken und aufschütteln. Beiseite stellen
Stellen Sie eine Grillpfanne auf mittlere bis hohe Hitze oder bereiten Sie den Außengrill vor (mittlere bis hohe Hitze).
Legen Sie das gesamte Gemüse in eine Blech- oder Großpfanne und beträufeln Sie es mit dem restlichen Olivenöl und dem Balsamico-Essig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mischen, bis das ganze Gemüse bedeckt ist.
Das Gemüse wird portionsweise gegrillt, bis es weich und leicht verkohlt ist. Etwa 8-10 Minuten für Paprika und Zwiebel, 7 Minuten für den gelben Kürbis (oder die Zucchini) und etwa 4 Minuten für den Spargel.

Nehmen Sie das Gemüse vom Grill und schneiden Sie es, wenn es kühl genug ist, in 1-Zoll-Stücke.
In einer mittleren Schüssel das gegrillte Gemüse mit dem israelischen Couscous mischen. Mit der Vinaigrette verrühren. Fügen Sie die frische Minze und das Basilikum hinzu und verrühren Sie es. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ernährung Kalorien: 466kcal (23%)Kohlenhydrate: 50g (17%)Eiweiß: 8g (16%)Fett: 25g (38%)Gesättigtes Fett: 3g (19%)Natrium: 449mg (20%)Kalium: 292mg (8%)Ballaststoffe: 4g (17%)Zucker: 3g (3%)Vitamin A: 1485IU (30%)Vitamin C: 62,3mg (76%)Kalzium: 26mg (3%)Eisen: 1,1mg (6%)

Vegetarisches Grillen und Couscous Salat

Spinat Frischkäse Soße

Spinat Frischkäse Soße, Dieser beliebte Party-Dip ist eine cremige Mischung aus Sauerrahm, Frischkäse, Spinat und verschiedenen Käsesorten und wird mit Brot zum Dippen serviert.

Spinat Frischkäse Soße

Zutaten:

150g Spinat (weiße Stiele entfernt), grob gerieben
125g Frischkäse oder glatter Hüttenkäse
65ml geriebener Parmesankäse
125ml Sahne oder Naturjoghurt
2ml Zitronenpfeffer
Prise Muskatnuss
gekochte Nudeln zum Servieren

Zubereitung:

Den Spinat unter fließendem Wasser gut abspülen. In die Mikrowelle stellen und abdecken. 125 ml kochendes Wasser in den Boden des Behälters gießen, den Dampfgarer aufsetzen und 1,5 Minuten bei 100 Prozent Leistung in der Mikrowelle erhitzen.

Überschüssiges Wasser abgießen und auspressen. Zusammen mit den restlichen Zutaten in die Küchenmaschine geben und verarbeiten, bis sie gut vermischt und fein gehackt sind.

Warm servieren.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Spinat Frischkäse Soße

Lecker Rosmarinkartoffeln

Rosmarin-Bratkartoffeln sind ein klassisches Rezept, das jeder kennen sollte. Sie sind so einfach, dass Sie den Vorgang wahrscheinlich beim ersten Versuch auswendig lernen werden, und ihre Vielseitigkeit bedeutet, dass sie zu fast jedem Gericht passen, das Sie zubereiten. Sie brauchen zwar ein wenig Zeit, bis sie fertig gekocht sind, aber die meiste Zeit braucht man nicht und der Geschmack und die Konsistenz sind das Warten wert!

Lecker Rosmarinkartoffeln

Zutaten:

800 gKartoffel(n), (Rotaugen oder mehlige Kartoffeln)
5 ELOlivenöl
1 Prise(n)Kräutersalz
1 TLPfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
3 TLRosmarin, getrocknet

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten

Die Kartoffeln schälen und in Ecken schneiden. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffelecken in eine Schüssel geben und das Olivenöl darüber träufeln. Das Öl 3 – 7 Min. einziehen lassen und dann die Ecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Gewürze und Kräuter gleichmäßig auf den Kartoffeln verteilen. 25 – 30 Minuten backen.

Passt zu allen griechischen Gerichten und besonders gut zu Grillfleisch.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Lecker Rosmarinkartoffeln

Kartoffel Kürbis Wedges

Zutaten:

1 kgKartoffel(n), mittelgroße
500 gKürbis(se) (Butternuss oder Hokkaido), geschält
4 ELÖl
2 TLPaprikapulver
2 TLSalz
1 TLZucker
1 TLPfeffer
Kreuzkümmel
Lebkuchengewürz
Kartoffel Kürbis Wedges

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten

Den Ofen auf 190°C (Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden (mindestens daumendick). Wer mag, kann die Schale auch dranlassen, dann müssen die Kartoffeln aber gründlich gewaschen werden.

Den Kürbis ebenso schneiden und beides zum Würzen in eine große Schüssel geben. Salz, Zucker und Gewürze (je nach Lust und Laune) zufügen und alles mit dem Öl vermengen.

Auf einem mit Papier ausgelegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene etwa 20 min. backen. Zur Info: Der Kürbis wird hierbei etwas weicher, als die Kartoffeln.

Eine passende Beilage zu Fleischgerichten, aber auch als Solist mit Ketchup oder anderen Dips zu genießen!

Kartoffel Kürbis Wedges

Mediterranes gebackenes Gemüse mit Joghurt

Zutaten

1 großeAubergine(n), in Scheiben geschnitten
1 großeZucchini, in Scheiben geschnitten
1 kgSpitzpaprika, grüne, türkische, können auch ungarische sein
500 gKartoffel(n)
Für die Sauce:
500 gJoghurt
1 gr. Dose/nPizzatomaten oder geschälte Tomaten
1Knoblauchzehe(n)
Salz
Öl bzw. Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten

Ein sehr beliebtes und leckeres Sommergericht aus der Türkei. Im Sommer riecht es aus allen Küchen nach diesem Gericht. Einfach mal ausprobieren, sehr lecker. Die Mengenangaben sind variabel. Ihr könnt auch mehr oder weniger nehmen – je nach Belieben. Das Rezept sieht sehr lang aus, aber keine Bange, viel ist es nicht.

Die Auberginen und die Zucchini halb schälen (abwechselnd, gestreift eben) und dann in Scheiben schneiden, nicht zu dicke Scheiben (1-2 cm). Die Paprikaschoten putzen und in zwei bis 3 Stücke teilen. Die Kartoffeln schälen und je nach Geschmack schneiden. Typisch sind auch hier Scheiben, auch nicht zu dick – aber nicht so dünn wie Chips. Nun das ganze Gemüse waschen und in ein Handtuch bzw. Küchentuch zum abtropfen legen. Das Gemüse sollte auf jeden Fall gründlich abgetropft sein.

Nun gibt es zwei Varianten, das Gemüse zuzubereiten. Die kalorienbewusste und einfachere Art und die typische traditionelle Art. Ich werde beides kurz beschreiben.

Für die einfache Variante das Gemüse nach dem Abtropfen in eine große Auflaufform oder auf ein großes Backblech geben. Salzen und mit Olivenöl beträufeln. Nun das gesamte Gemüse gut durchmischen. Das Öl kann je nach Geschmack mehr oder weniger sein – je mehr Öl man nimmt, desto leckerer wird das Gemüse.
Den Backofen vorheizen und das Gemüse auf dem Blech einfach bei ca. 200°C Ober-/Unterhitze in den Backofen schieben. Die Garzeit variiert, je nach Menge und Geschmack. Wer es bissfester mag, kann es auch früher rausholen. Aber eine halbe Stunde sollte es auf jeden Fall im Backofen sein.

Für die traditionelle Variante das Gemüse nach dem Abtropfen salzen. In einer Pfanne nun reichlich Öl erhitzen und das Gemüse nach und nach darin braten. Mit welchem Gemüse man anfängt ist relativ egal. Auch hier ist es Geschmacksache, wie lange das Gemüse in der Pfanne bleibt. Diese Methode ist etwas zeitaufwendig. Man kann aber viel Zeit sparen, wenn man eine Pizza-Pan hat, die ja recht groß ist. Da kann man dann größere Mengen in die Pfanne geben und das Ganze geht schneller.

Tipp: Wer einen Balkon hat und eine Pizza-Pfanne bzw. Friteuse besitzt, kann das Ganze auch auf dem Balkon zubereiten. Dann riecht die Küche nicht nach Essen und es bleibt sauber und die Nachbarn werden neidisch, weil es so gut riecht.
Die Dose Tomaten nun einfach in einer Pfanne oder einem Topf geben. Etwas salzen und auch mit Knoblauch abschmecken und bei schwacher Hitze einfach ca. 15 Minuten kochen.

Nun das fertige Gemüse auf einer Platte oder in einer tieferen Form anrichten. Erst das Gemüse, dann den Joghurt darüber geben und zuletzt dann die fertige Tomatensauce. Man kann aber auch den Joghurt und die Tomatensauce extra dazu reichen und jeder nimmt sich auf seinen Teller die Sauce.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Mediterranes gebackenes Gemüse mit Joghurt