Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech | Essen Rezepte

Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech

300 gMehl
200 gMargarine oder Butter
100 gZucker
1Ei(er)
1 Pck.Vanillinzucker
6Äpfel, z. B. Elstar
350 gApfelmus
Für die Streusel:
200 gMargarine oder Butter
275 gMehl
125 gZucker
1 TL, gestr.Zimt
1 Prise(n)Salz
evtl.Walnüsse oder andere Nüsse
Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech
Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten

Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech Kalorien: 276 kcal / 100g

Teig: Mehl, Fett, Zucker, Ei und Vanillezucker zu einem Teig verarbeiten und auf einem Blech verteilen. Ich benutze immer ein Obstkuchenblech, das ist etwas kleiner als das übliche Blech. Dann die Äpfel schälen, in Stücke schneiden und mit dem Apfelmus in einer Schüssel vermischen. Die Masse auf den Teig geben.

Streusel: Das Fett im Topf schmelzen, vom Herd nehmen, die restlichen Zutaten vermischen und dazugeben. Diese Masse kurz abkühlen lassen und dann Streusel erzeugen, indem man Teig in die Hand nimmt und zwischen beiden Händen zerbröselt. Natürlich am besten über dem Kuchen auf dem Blech. Dann auf der mittleren Schiene bei ca. 175 Grad Heißluft ca. 45 Min. backen. Aber Vorsicht: Immer beobachten, da Streusel schnell verbrennen.

Dazu passt Sahne oder auch mal Vanilleeis. Man kann auch auf die Apfelmasse gehackte Walnüsse o. ä. geben. Und darüber dann die Streusel.

Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech

2 thoughts on “Apfelkuchen mit Streuseln vom Blech

  1. Hallo, ein suuuuper Rezept und tolle Alternative mit wenig Ei, so dass er sich auch gut vegan zubereiten lässt.Mein Improvisationstip: 2 mit Schale fein geriebene Äpfel statt Apfelmus (mit Schale wg. der bindenden Pektine), ein aromatischer Apfelmix aus dem Garten od. Bioladen, gehackte pfannengeröstete Mandeln.Dem Teig kann man gut 1-2 TL Backpulver zufügen und ein Teil des Mehls durch gemahl. Haselnüsse ersetzen!!!-Kööööstlich!-Danke für das geniale Basisrezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.