crêpes rezept | Essen Rezepte

Crepes Rezept

Hausgemachte Crepes sind ein Grundrezept! Sie sind vollkommen dünn und zart, köstlich buttrig und zart und zu goldbraun gesprenkelter Perfektion gekocht. Sie werden mit Puderzucker bestreut, mit Ahornsirup serviert oder mit frischem Obst und Sahne gefüllt. Die Möglichkeiten sind endlos!

Was ist ein Crepe?
Ein Crepe ist ein sehr dünnes Gebäck, das normalerweise zum Frühstück (ähnlich wie Pfannkuchen) oder zum Dessert serviert wird. Sie haben ihre Wurzeln bei den Griechen und danach bei den Franzosen.

Wenn Sie Frankreich besuchen, sollten Sie unbedingt die vielen Crêperies besuchen, die in der Bretagne zu finden sind (etwas, das ich nicht erwarten kann!). Crêpes gibt es normalerweise in einer süßen und herzhaften Version.

Bestes Krepp-Batterie-Verhältnis
Dieses Verhältnis gefällt mir bei Crêpes, 1 Tasse Mehl, 1 1/2 Tassen Milch und 3 Eiern. Manche mögen sagen, dass es 1 Ei zu viel ist, aber sie geben den Crêpes eine bessere Gesamtstruktur/Textur und sie halten besser zusammen und reißen nicht so stark.

Ich habe sowohl mit 2 als auch mit 3 Eiern getestet, nehmen Sie 3. Warum Wasser verwenden, wenn man Milch verwenden kann? Es gibt mehr Geschmack und einen Hauch von Vanille.

Bei Crêpes ist meine Lieblingsmethode zum Mischen des Teigs, einfach den Mixer zu benutzen, um einen glatten, klumpenfreien Teig zu erhalten (plus Bonus, es ist die schnellste Mischmethode). Um den Teig absetzen zu lassen und die Flüssigkeiten die Stärke sättigen zu lassen, muss man den Teig dann 1 Stunde ruhen lassen (in der Eile reichen wahrscheinlich 30 Minuten).

Brauche ich einen Krepp-Maker oder eine Krepp-Pfanne?
Ich habe noch nie eine Krepp-Maschine oder Krepp-Pfanne besessen, also machen Sie sich keine Sorgen über den Kauf einer speziellen Pfanne, nur um Krepp zu machen. Es genügt eine Pfanne mit einer guten Antihaftbeschichtung (ich empfehle nur nicht, eine Pfanne zu verwenden, bei der die Beschichtung bereits abgenutzt ist, da die Kreppschalen sonst kleben bleiben könnten).

Welche Inhaltsstoffe werden in Crepes verwendet?
Für diese einfachen Crêpes benötigen Sie nur 7 Grundzutaten:

Milch – Für die beste Konsistenz verwende ich hier gerne 2% Milch. Vollmilch funktioniert auch, ich würde vielleicht einen zusätzlichen Esslöffel hinzufügen, da sie dicker ist.
Mehl – Allzweckmehl funktioniert hier am besten. Nichts zu zartes und nichts zu eiweißreiches (was die Crêpes übermäßig zäh machen würde).
Zucker – das macht die Crêpes etwas zarter und verleiht ihnen einen Hauch von Geschmack.
Salz – dies bringt den Geschmack in den Crêpes hervor, so dass sie nicht flach sind.
Butter – dies macht die Crêpes reich und zart. Außerdem verhindert es, dass sie an der Pfanne kleben bleiben.
Vanille – wenn Sie schmackhafte Crêpes zubereiten, können Sie dies weglassen.
Eier – 3 bietet die perfekte Menge an Bindung.

Wie stellt man Crepes her?
Mischen Sie die Zutaten im Mixer: Milch, Mehl, Zucker, Salz, Butter, Vanille und Eier in den Mixer geben und bei niedriger Geschwindigkeit verrühren, bis sie gut vermischt sind, etwa 10 Sekunden.
Schaben Sie die Seiten und den Boden des Mixers ab, wenn Mehl daran klebt, und mischen Sie einige Sekunden länger.
Teig ausruhen: Zugedeckt 1 Stunde (oder auf Wunsch über Nacht) kalt stellen.
Pfanne vorwärmen: Eine 10-Zoll-Antihaftpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
Den Teig mit einem Löffel vorsichtig umrühren, um die einzelnen Schichten zu vermischen.
Teig in die gebutterte Pfanne geben: Die Butterpfanne leicht anheben, dann die Pfanne anheben und eine knappe 1/4 Tasse Teig in die Pfanne geben, sofort die Pfanne kippen und in kreisenden Bewegungen schwenken, um den gesamten unteren Teil der Pfanne gleichmäßig mit dem Teig zu bestreichen.
Kochen, bis sie fest wird: Auf dem Boden goldbraun kochen, dann mit einem versetzten Spachtel einen Rand des Krepps anheben, den Rand des Krepps mit den Fingerspitzen greifen und den Krepp auf die gegenüberliegende Seite umdrehen. Kochen, bis goldbraune Flecken auf dem Boden erscheinen.
Auf ein Drahtgestell übertragen.
Wiederholen Sie den Kochvorgang: Wiederholen Sie den Vorgang, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist (ggf. Brennertemperatur leicht reduzieren).
Oben so einwickeln, wie gewünscht!

Krepp-Füllung von Ideen
Crêpes sind die perfekte Basis für all Ihre Lieblingsfüllungen und -toppings. Hier ein paar Ideen für den Anfang:

Nutella und gewürfelte Erdbeeren
Geschnittene Bananen und Karamellsauce
Gesüßter Frischkäse oder Mascarpone- und Beerenfruchtkompott (oder probieren Sie diese Schlagkäsetorte als Belag!)
Cannoli-Füllung
Zitronenquark
Gesüßte Schlagsahne und frisches Obst (Pfirsiche, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren)
Joghurt
Schokoladen-Sauce
Ahornsirup

Tipps für perfekte Crepes jedes Mal:
Verwenden Sie zum Mischen des Teigs einen Mixer, dies gewährleistet eine gründliche Durchmischung und verhindert Klumpenbildung.
Lassen Sie den Teig mindestens 1 Stunde ruhen. Dies fördert die Glutenbildung und hinterlässt weiche und zarte Crepes.
Verwenden Sie eine Antihaft-Pfanne! Und ein schwerer Boden wird bevorzugt. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Erwärmung und kein Verkleben.
Bei mittlerer Hitze kochen. Diese sind empfindlich und Sie möchten nicht über einer heißeren Einstellung verbrennen.
Verwenden Sie Butter, um die Pfanne einzufetten, Butter hat einen besseren Geschmack als die Verwendung von Öl oder einem Antihaft-Spray.
Messen Sie den Anteil des Teigs ab, damit Ihre Crêpes nicht zu dünn oder zu dick werden. So haben Sie genau die richtige Menge Teig.
Machen Sie sich bereit, zu kippen und zu wirbeln! Die Pfanne wird warm sein, so dass Sie sofort mit dem Schwenken beginnen wollen, damit sich der Teig nicht nur in der Mitte absetzt und kocht.
Servieren Sie sie warm. Sie können die gekochten Crêpes mit einem sauberen Küchentuch abdecken, damit sie warm bleiben, während Sie den Rest kochen.

Inhaltsstoffe:
1 1/2 Tassen (350 ml) Milch (vorzugsweise 2%)
1 Tasse (142g) Allzweckmehl (Messlöffel und Füllstand nach Maß)
2 Teelöffel Kristallzucker
1/4 Teelöffel Salz
3 Esslöffel (42g) ungesalzene Butter, geschmolzen
1/2 Teelöffel Vanille-Extrakt
3 große Eier
Butter für die Pfanne
Puderzucker, zum Bestäuben
Gewünschte Füllungen (optional)

Anweisungen:
*Milch, Mehl, Zucker, Salz, Butter, Vanille und Eier in einen Mixer geben, dann bei niedriger Geschwindigkeit verrühren, bis eine gute Verbindung entsteht, etwa 10 Sekunden.

*Wenn Mehl an den Seiten und am Boden des Mixers klebt, schaben und einige Sekunden länger mischen.

*Zugedeckt 1 Stunde (oder, falls gewünscht, über Nacht) kalt stellen.
Eine 10-Zoll-Antihaftpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
Den Teig mit einem Löffel vorsichtig umrühren, nur um die einzelnen Schichten zu vermengen.
*Die Butterpfanne leicht anheben und eine knappe 1/4 Tasse Teig in die Pfanne geben, die Pfanne sofort kippen und in kreisenden Bewegungen schwenken, um den gesamten unteren Teil der Pfanne gleichmäßig mit dem Teig zu bestreichen.

*Den Boden goldbraun kochen, dann mit einem versetzten Spachtel einen Rand des Krepps anheben, den Rand des Krepps mit den Fingerspitzen greifen und den Krepp auf die gegenüberliegende Seite umdrehen. So lange kochen, bis am Boden goldbraune Flecken entstehen.

*Auf ein Drahtgestell übertragen. Wiederholen Sie dies, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist (ggf. Brennertemperatur leicht reduzieren).

*Crepes mit Puderzucker bestäuben und zu Vierteln rollen oder falten oder mit den gewünschten Füllungen füllen und dann falten.

Quelle:https://www.cookingclassy.com/crepes/

Crepes Rezept

Pfannkuchen

ZUTATEN

  • 250 g Mehl
  • 3 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 275 ml Mandelmilch
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 TL Leinsamenschrot
  • 3 EL Öl
  • 160 ml Wasser
  • 1 EL Vanillezucker
Pfannkuchen Rezept
Pfannkuchen

ZUBEREITUNG

  1. Vermische als erstes die trockenen Zutaten: Gib Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel und rühr alles gut durch.
  2. Nun geht es an die flüssigen Zutaten: Fülle die Mandelmilch und den Apfelessig in einen separaten Behälter und füge 1TL Leinsamenschrot hinzu. Verrühre die Mischung mit einem Schneebesen.
  3. Danach gießt Du die Flüssigkeit in die Schüssel mit den trockenen Zutaten. Füge noch Öl und Wasser hinzu und verrühre alles miteinander.
  4. Lasse den Teig anschließend für 10 Minuten stehen.

5. Nimm eine gut beschichtete Pfanne und fülle etwas Öl hinein, um die Pfannkuchen zu braten. Wenn du einen Pinsel hast, verteile das Öl gleichmäßig in der gesamten Pfanne. Besonders gut geeignet sind Sonnenblumen – oder Kokosöl.

6. Gib nun den Teig mithilfe einer Kelle in die Pfanne. Je nachdem wie groß deine Pfannkuchen werden sollen, kannst du entweder eine halbe oder eine ganze Kelle Teig nehmen.
Brate die Pfannkuchen nun 2-3 Minuten pro Seite an, um die sie schön goldig zu bekommen. Sobald sich kleine Bläschen auf der Oberfläche bilden, solltest du den Pfannkuchen wenden.

PFANNKUCHEN

Kürbispalatschinken

Inhaltsstoffe:

  • 1 1/4 Tassen ungebleichtes Allzweckmehl
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel koscheres Salz
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1/8 Teelöffel Muskatnuss, vorzugsweise frisch gerieben
  • Prise gemahlene Nelken
  • 1 Tasse Milch
  • 6 Esslöffel Kürbispüree
  • 2 Esslöffel Butter, geschmolzen, plus mehr für Pfanne und Servieren
  • 1 Ei
  • Reiner Ahornsirup, zum Servieren
Kürbispalatschinken
Palatschinken -Kürbis

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Gewürze in einer Schüssel verquirlen.
In einer separaten Schüssel Milch, Kürbispüree, Butter und Ei verrühren. Die Mischung unter die trockenen Zutaten heben.

Etwas Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen; für jeden Pfannkuchen 1/4 Tasse Teig einfüllen. Pfannkuchen ca. 3 Minuten pro Seite kochen; mit Butter und Sirup servieren.

Kürbispalatschinken

Bananen-Pancakes

200 gMehl, gerne Vollkorn
240 mlSojamilch (Sojadrink)
2 ELVanillezucker, selbst gemacht
2 Msp.Kardamompulver
1 Prise(n)Salz
1 großeBanane(n), zerdrückt
2 TLBackpulver
1 ELÖl (Macadamiaöl)
etwasÖl, neutrales zum Ausbacken
n. B.Ahornsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Alle Zutaten sorgfältig zu einem glatten Teig verrühren. In einer beschichteten Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen und nacheinander kleine Pancakes ausbacken. Ergibt etwa 14 Stück.

Auf zwei Tellern stapeln und mit reichlich Ahornsirup übergießen. Sofort servieren und genießen.

Bananen-Pancakes

Don Diegos Jamaican Banana Fritters

3Banane(n), reife
1Ei(er)
100 gZucker, braun
1 TLVanilleextrakt
½ TLZimt, gemahlen
1 Msp.Muskat, gemahlen
1 Msp.Salz
200 gMehl
1 ELBackpulver
200 mlMilch, bei Bedarf mehr
Öl zum Ausbacken
Für die Dekoration:
2Banane(n), in dünne Scheiben geschnitten
80 gZimtzucker oder Puderzucker
Don Diegos Jamaican Banana Fritters
Don Diegos Jamaican Banana Fritters

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Kalorien: 182 kcal / 100g

Überreife Bananen mit schwarzen Flecken auf der Schale werden in Jamaica nicht weggeworfen. Ihr weiches, süßes Innenleben ist gerade richtig für Bananenpfannkuchen, die in Jamaica “Banana Fritters” genannt werden.

Die drei Bananen schälen und mit der Gabel in einer Schale zu Brei pürieren.

In einer zweiten Schale mit dem Schneebesen Ei, Zucker, Vanilleextrakt, Zimt und Muskat verquirlen und anschließend den Bananenbrei einarbeiten, so dass eine homogene Masse entsteht. (Als dröger Deutscher reicht mir die Hälfte der jamaicanischen Zuckermenge. Ich glaube aber, die meisten werden das Original bevorzugen.)

Nun das Mehl mit dem Backpulver unterrühren. Der dabei entstandene Teig wird zum Ausbacken viel zu dick sein, weshalb nach und nach Milch hinzugefügt wird, bis er nur noch zähflüssig ist. 150 bis 200 ml Milch sollten hierfür genügen.

Ein wenig Öl in einer beschichten Pfanne erhitzen und den Teig bei mittlerer Hitze löffelweise in die Pfanne tropfen lassen. Der Teig sollte zu kleinen Pfannkuchen mit 4 – 5 cm Durchmesser verlaufen. Im Zweifelsfall mit dem Löffelrücken etwas nachhelfen. Wenn die Unterseite gebräunt ist, wenden.

Die fertigen Banana Fritters mit Zimtzucker bestreuen oder alternativ mit Puderzucker bestäuben und mit einer Bananenscheibe dekorieren. Wenn möglich, noch warm essen.

Das Vorbereiten und Ausbacken der Banana Fritters geht praktisch wie von selbst, wenn man die richtige Musik ausgewählt hat. In diesem Fall empfehle ich Jack Johnson, der nicht nur die passenden, fröhlichen Rhythmen findet, sondern auch die richtigen Themen, um mühelos vom Rezept zum vollen Genuss zu gelangen. Der Song “Banana Pancakes” bildet das Leitthema und motiviert zur Aktion. “Upside down” erinnert beim Ausbacken an das rechtzeitige Wenden der Pancakes und “The Sharing Song” an den doppelten Genuss beim Teilen der pfannenwarmen Fritters mit einem netten Menschen.

Don Diegos Jamaican Banana Fritters

Dicke Obst-Pfannkuchen

Zutaten:

250 gMehl
75 gZucker
3 m.-großeEi(er)
2 Pck.Vanillinzucker
200 mlMilch
1/2 TLSalz
2 großeÄpfel oder 400 g Heidelbeeren oder 1 Glas Kirschen oder 400 g Johannisbeeren
Zucker zum Bestreuen
Butter, neutrales Öl oder Margarine

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Dicke Obst – Pfannkuchen
Dicke Obst – Pfannkuchen

Klicken Sie für Superdicke und flaumige Blaubeer pfannkuchen: Fluffige Dicke Obstpfannekuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eigelbe vom Eiweiß trennen. Das Obst vorbereiten: z.B. Äpfel schälen, entkernen, achteln und in feine Scheiben schneiden oder die Beeren verlesen. 

Die Eigelbe mit Zucker, Vanillinzucker, Mehl, Milch und Salz zu einem glatten Teig verrühren. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Zunächst das Obst unter den Teig rühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Fett in einer Pfanne zergehen lassen und dicke Pfannkuchen darin bei schwacher bis mittlerer Hitze goldbraun backen. Die Pfannkuchen auf einen Teller legen und mit Zucker bestreuen. 

Ergibt etwa 12 Pfannkuchen. 

Tipp: Die Pfannkuchen nicht zu lange backen. Am besten schmecken sie, wenn sie innen noch schön weich sind. 

Sie passen sehr gut als Beilage zu Rheinischer Bohnensuppe (siehe meine Rezepte) oder zu anderen süßen Gerichten wie Milchreis.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Dicke Obst – Pfannkuchen

Amerikanische Pancakes

Zutaten:

150 gMehl
100 mlMilch
200 mlNaturjoghurt
2 ELZucker
1 Pck.Backpulver
Ei(er)
1 Prise(n)Salz
Olivenöl
Ahornsirup

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Klicken Sie hier, um das beste weiche, flauschige hausgemachte Pfannkuchenrezept zu erhalten:Beste Einfach Fluffige Pfannenkuchen

Fluffy American Pancakes Zubereitung:

Die Eier zu einer schönen hellen Schaummasse verquirlen.
Milch und Naturjoghurt vermischen, ich nehme etwa 200 ml Joghurt, den Rest Milch. Ihr könnt auch mehr oder weniger Joghurt nehmen, je nachdem was Ihr gerade da habt. Das macht die Pancakes so richtig schön dick und saftig!

Mehl, Backpulver, Milch-Joghurt-Mischung, Salz und Zucker nach und nach zu den Eiern geben und immer schön weiter rühren. Evtl. etwas Milch zufügen wenn der Teig zu dick ist. Aber er sollte schon gut dickflüssig sein.

Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, jeweils etwa einen TL Olivenöl hineingeben und nacheinander den ganzen Teig zu Pancakes verbacken. Wichtig! Ganz wenig Öl verwenden und langsam, also auf mittlerer Stufe nicht zu heiß ausbacken.

Schmecken toll mit Ahornsirup, Zuckerrübensirup oder mit Frucht und Quark.

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Amerikanische Pancakes

Fluffy Buttermilk Pancakes-Pfannekuchen

Klicken Sie hier für meine anderen leckeren Pfannkuchenrezepte.

*Beste Fluffy Buttermilk Pancakes

*Vegane Pancakes

*Bananen-Pancakes

*Amerikanische Pancakes

Zutaten:

3 EL (45 gr)Butter
400 ml (2 Tassen)Buttermilch
Ei(er)
250 g (1 + 3/4 Tassen)Mehl
1 Prise(n)Salz
3 TL (21gr)Backpulver
50 g (1/4 Tasse)Zucker
1 Pck.Vanillezucker
Für die Sauce:
200 gHeidelbeeren (Blaubeeren), Tk oder frisch
25 ml (1 + 1/2 Esslöffel)Wasser
2 TL (4gr)Stärkemehl, leicht gehäuft
50 g (1/4 Tasse)Zucker
5 TropfenBittermandelaroma
 evtl.Puderzucker, zum Bestäuben
Außerdem:
Fett für die Pfanne

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Fluffy Buttermilk Pancakes
Fluffy Buttermilk Pancakes

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Buttermilch und Eier schlagen, bis sie in einer Schüssel schäumen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, dann beiseitestellen und ein wenig abkühlen lassen. 

In einer anderen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Fügen Sie Buttermilch-Ei-Mischung und geschmolzene Butter zur Mehlmischung hinzu und stellen Sie sicher, dass sie sich gut mischt.Den Teig in der Schüssel ruhen lassen, bis die Pfanne heiß ist (ca. 10 Minuten). 

Je Pfannkuchen 1,5 – 2 EL Teig in die mit Fett bestrichene Pfanne geben. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, den Pfannkuchen wenden und auch von der anderen Seite goldbraun backen.

Für die Sauce:
Blaubeeren, Wasser, Zucker, Bittermandelaroma und Stärke in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Auf niedriger Stufe so lange leise köcheln lassen, bis die Blaubeeren aufplatzen und die Flüssigkeit etwas eingedickt ist. Das dauert ca. 15 Minuten. Die Blaubeeren mit der runden Seite eines Esslöffels ein wenig zerdrücken. 

Je 3 – 4 Pfannkuchen auf die Teller schichten und mit ein wenig warmer Blaubeersauce begießen.

Sie können es auch mit Puderzucker oder Früchten servieren.

Fluffy Buttermilk Pancakes Rezept