Schnelle Rezepte | Essen Rezepte

Schwarzwurzel Rezept

schwarzwurzel rezept
schwarzwurzel rezept

Die Schwarzwurzel wird in der Pfanne in Ghee gebraten, um Ihnen ein elegantes Gericht als Begleitung zu Ihrer Mahlzeit zu bieten. Die Schwarzwurzel sieht zwar schmutzig aus, aber hinter dem schmutzigen Äußeren verbirgt sich ein köstlicher Geschmack. Die Mischung aus schwarzen, grünen, weißen und roten Pfefferkörnern verleiht dem Gericht eine einzigartige Dimension des Geschmacks. Verwenden Sie beim Umgang mit Schwarzwurzel Handschuhe, um zu vermeiden, dass der klebrige Saft auf Ihre Hände gelangt.

Vorbereitung: 15 m Koch : 15 m Bereit in: 30 m

Inhaltsstoffe

1 1/2 Teelöffel mehrfarbige Pfefferkörner

1 1/2 Pfund Schwarzwurzelwurzeln

1/4 Teelöffel Meersalz

2 Esslöffel Ghee (Butterschmalz)

1 Teelöffel getrocknetes Dillkraut

Wegbeschreibung

Pfefferkörner in einem Mörser grob zerkleinern. Beiseite stellen.

Bei der Zubereitung von Schwarzwurzel stets Gummihandschuhe verwenden. Spülen und schrubben Sie die Schwarzwurzel unter fließendem Wasser ab, um den Schmutz zu entfernen. Mit einem Gemüseschäler schälen und erneut abspülen. In 3-Zoll-Stücke schneiden. In der Länge halbieren oder sogar vierteln, so dass 3 Zoll lange und 1/4 Zoll dicke Stücke entstehen.

Ghee in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze schmelzen. Meersalz und zerdrückte Pfefferkörner hinzufügen. Die Schwarzwurzelstücke hinzufügen und abdecken. Kochen, bis die Stücke gebräunt sind, und nach Bedarf umdrehen, etwa 15 Minuten. Auf einen Servierteller legen und vor dem Servieren mit Dill bestreichen.

Schwarzwurzel Rezept
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Recette Frangipane

Zutaten:
Blätterteig (2) oder hausgemacht
125 g Zucker
60 g weiche Butter
2 Eier
150 g Mandelpulver
1 Vanilleschote
2 Esslöffel Rum
1 Ei zum Bräunen des Kuchens mit 1 Prise Salz
Optional: 50 g Puddingcreme zur Herstellung des “echten” Frangipans

Schritte der Rezeptur:
1)Den Ofen auf 180°C vorheizen.
2) Zucker und weiche Butter verquirlen, dann das Mandelpulver hinzufügen.
3) Die Samen der Vanilleschote auskratzen und der Zubereitung beifügen.
2 ganze Eier und Rum oder andere (Orangenblüte, Bittermandel …) hinzufügen.
4)Legen Sie einen Kreis aus Teig an, legen Sie Mandelcreme darauf und lassen Sie 2 cm Teig rundum stehen, den Sie mit einer Bürste und Wasser leicht befeuchten.

5) Die Bohne platzieren und mit der zweiten, etwas größeren Scheibe Blätterteig abdecken, die Ränder durch rundum Drücken versiegeln.
6)Begießen Sie die Oberseite des Kuchens mit einem mit etwas Salz geschlagenen Ei (dadurch wird der Kuchen flüssig und lässt sich leicht streichen).
7)Legen Sie den Kuchen für 30 Minuten in den Kühlschrank, nehmen Sie ihn heraus, zeichnen Sie Ihre Entwürfe mit einer Messerklinge, ohne den Teig zu durchbohren, und vergolden Sie ihn ein zweites Mal.
8) Bei 180°C durchschnittlich 40 Minuten backen, bei großen Kuchen oder selbstgemachtem Blätterteig etwas länger.

Recette Frangipane
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Pizzateig Rezept – Wie vom Italiener

500 gMehl
4 gHefe
2 ELOlivenöl
300 mlWasser, lauwarmes
10 gSalz
Pizzateig Rezept - Wie vom Italiener

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 199 kcal

Der Teig reicht für 3 oder 4 runde Pizzen oder ein Blech.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mindestens 5 Min. gut durchkneten. Den Teig ca. 30 Min. gehen lassen. Anschließend in 6 Portionen teilen, die jeweils zu Kugeln geformt werden. 

Nun kann es losgehen mit dem Auswellen und Belegen.

Der Teig ist für jegliche Weiterverarbeitung geeignet – ob im Backofen (220°C, ca. 15 – 20 Min.), auf einem Pizzastein (250°C, ca. 10 – 15 Min.) oder in einer Elektropfanne (Stufe 3, erste Seite 3 Min., dann wenden, belegen und noch einmal 3 Min. von der anderen Seite). Sofort servieren.

Ich habe das Rezept von einer italienischen Freundin.

Pizzateig Rezept – Wie vom Italiener
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Italienischer Nudelsalat à la Lisa

250 gNudeln, z.B. kleine Röhrennudeln oder andere
200 gMozzarella
150 gTomate(n), getrocknete, in Öl
150 gRucola
150 gParmaschinken oder gekochter Schinken
50 gPinienkerne
1 Zehe/nKnoblauch
Salz und Pfeffer
70 mlOlivenöl
3 ELBalsamico
1 TLPesto, z.B. Basilikumpesto
1 TLSenf
1 TLHonig
Parmesan, frisch geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudel in Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen und auskühlen lassen. 

Die Pinienkerne ohne Fett und bei mittlerer Hitze in der Pfanne leicht anbräunen. Rucola waschen, trocken schleudern und zerkleinern. Die getrockneten Tomaten und den Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Den Parma- oder Kochschinken in zarte Streifen schneiden. Der Schinken kann auch am Stück gekauft werden, dann bitte würfeln. Die Zutaten in eine große Schüssel geben, vorsichtig durchmischen, salzen und pfeffern. 

Für das Dressing Öl, Essig, die gepresste Knoblauchzehe, das Pesto, den Senf und den Honig miteinander verrühren. Das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Alles noch einmal gut durchrühren und mit dem frisch geriebenen Parmesan (Menge nach Geschmack) garnieren.

Dieser Salat ist ein etwas außergewöhnlicher Sommersalat, passt gut zu Gegrilltem und schmeckte meinen Gästen sehr gut.

Italienischer Nudelsalat
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Krautsalat – wie im griechischen Restaurant

Weißkohl
Zwiebel(n)
1 TasseZucker (kleine)
1 TasseÖl (kleine)
2 ELSalz
1 TLPfeffer
1/2 FlascheKräuteressig
1 FlascheMineralwasser mit Kohlensäure
Krautsalat - wie im griechischen Restaurant
Krautsalat – wie im griechischen Restaurant

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Strunk vom Kohl entfernen. Den Kohl fein raspeln und in eine Schüssel geben. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und zum geraspelten Kraut geben. 
Zucker, Öl, Salz, Pfeffer, Kräuteressig und Mineralwasser vermischen. Der Zucker muss sich gut auflösen. Vorsicht, wenn man das Mineralwasser dazugibt, schäumt es etwas! 
Die Soße über das Kraut gießen. Das Ganze mit einem kleineren Deckel als die Schüssel ist, abdecken und mit 2-3 Konservendosen beschweren. 24 Stunden stehen lassen. 
Am nächsten Tag einfach nur noch abgießen und servieren. 

Lecker zu Gegrilltem, hält sich auch im Kühlschrank in Einmachgläsern. 

Der Krautsalat ist bei uns der Renner auf vielen Sommerfesten. Er lässt sich sehr leicht zubereiten und schmeckt tatsächlich so wie im griechischen Restaurant.

Krautsalat – wie im griechischen Restaurant
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Joghurtbombe

500 gNaturjoghurt
120 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
400 mlSchlagsahne
250 gBeeren, gemischte, TK, alternativ auch Obst nach Wunsch
 n. B.Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Joghurt, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. 
Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel (dient als Ablauf) stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen. 

Die Masse vor dem Verzehr aus dem Sieb auf eine Platte stürzen und mit Früchten umlegen, und diese – wenn nötig – leicht mit Zucker nach Bedarf süßen. 

Tipp: Sehr gut schmecken dazu angetaute TK-Beeren, rote Grütze oder frische Erdbeeren.

Ein super einfaches Rezept. mit dem man bei Gästen schwer Eindruck machen kann. Sieht toll aus und schmeckt klasse!

Joghurtbombe
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Bratäpfel im Nussmantel

Äpfel, à ca. 150 g
75 gButter
75 gZucker
50 gNüsse, gemahlene
1/2 TLZimt
Zimt, ganz

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 310 kcal

Die Äpfel schälen und aus der Mitte mit einem Kernausstecher das Kerngehäuse ausstechen. 
Die Butter zerlassen und die Äpfel mehrmals darin wenden. 
Zucker mit Nüssen und Zimt mischen und die Äpfel in der Mischung wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind. In eine Auflaufform setzen. 
Die übrige Nussmischung in zur übrig gebliebenen Butter geben und verrühren. 
die Masse in die Löcher in der Mitte der Äpfel verteilen. 
Je 1/2 bis eine ganze Zimtstange einstecken und bei 180°C etwa 45-50 min garen, bis eine schöne goldgelbe Kruste entstanden ist. 

Am besten schmecken die Bratäpfel heiß mit Vanille-, Walnuss- oder auch Karamelleis. 
Die In der Auflaufform entstandene Sauce kann man prima noch übers Eis geben.

Bratäpfel im Nussmantel
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Dicke Obst – Pfannkuchen

Zutaten:

250 gMehl
75 gZucker
3 m.-großeEi(er)
2 Pck.Vanillinzucker
200 mlMilch
1/2 TLSalz
2 großeÄpfel oder 400 g Heidelbeeren oder 1 Glas Kirschen oder 400 g Johannisbeeren
Zucker zum Bestreuen
Butter, neutrales Öl oder Margarine
Dicke Obst – Pfannkuchen
Dicke Obst – Pfannkuchen

Klicken Sie für Superdicke und flaumige Blaubeer pfannkuchen: Fluffige Dicke Obstpfannekuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eigelbe vom Eiweiß trennen. Das Obst vorbereiten: z.B. Äpfel schälen, entkernen, achteln und in feine Scheiben schneiden oder die Beeren verlesen. 

Die Eigelbe mit Zucker, Vanillinzucker, Mehl, Milch und Salz zu einem glatten Teig verrühren. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Zunächst das Obst unter den Teig rühren, dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Fett in einer Pfanne zergehen lassen und dicke Pfannkuchen darin bei schwacher bis mittlerer Hitze goldbraun backen. Die Pfannkuchen auf einen Teller legen und mit Zucker bestreuen. 

Ergibt etwa 12 Pfannkuchen. 

Tipp: Die Pfannkuchen nicht zu lange backen. Am besten schmecken sie, wenn sie innen noch schön weich sind. 

Sie passen sehr gut als Beilage zu Rheinischer Bohnensuppe (siehe meine Rezepte) oder zu anderen süßen Gerichten wie Milchreis.

Dicke Obst – Pfannkuchen
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Amerikanische Pancakes

Zutaten:

150 gMehl
100 mlMilch
200 mlNaturjoghurt
2 ELZucker
1 Pck.Backpulver
Ei(er)
1 Prise(n)Salz
Olivenöl
Ahornsirup

Klicken Sie hier, um das beste weiche, flauschige hausgemachte Pfannkuchenrezept zu erhalten:Beste Einfach Fluffige Pfannenkuchen

Fluffy American Pancakes Zubereitung:

Die Eier zu einer schönen hellen Schaummasse verquirlen.
Milch und Naturjoghurt vermischen, ich nehme etwa 200 ml Joghurt, den Rest Milch. Ihr könnt auch mehr oder weniger Joghurt nehmen, je nachdem was Ihr gerade da habt. Das macht die Pancakes so richtig schön dick und saftig!

Mehl, Backpulver, Milch-Joghurt-Mischung, Salz und Zucker nach und nach zu den Eiern geben und immer schön weiter rühren. Evtl. etwas Milch zufügen wenn der Teig zu dick ist. Aber er sollte schon gut dickflüssig sein.

Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, jeweils etwa einen TL Olivenöl hineingeben und nacheinander den ganzen Teig zu Pancakes verbacken. Wichtig! Ganz wenig Öl verwenden und langsam, also auf mittlerer Stufe nicht zu heiß ausbacken.

Schmecken toll mit Ahornsirup, Zuckerrübensirup oder mit Frucht und Quark.

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Amerikanische Pancakes
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)

Waffeln

Ei(er)
125 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
125 gMargarine
1 TLBackpulver
250 gMehl
250 mlMilch
1 Prise(n)Salz
Waffeln
Waffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 291

Reicht für ca. 10 Waffeln.

Zuerst Eier, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe verrühren. Anschließend Margarine hinzufügen und kurz verrühren. Abschließend Backpulver, Mehl, Milch und Salz gemeinsam hinzufügen, mixen und portionsweise im gefetteten Waffeleisen goldgelb backen.

Tipp: Nicht pur genießen! Beim Servieren auf die warmen Waffeln Konfitüren (Kirsch oder Aprikosen), Nutella, Puderzucker oder Zimtzucker geben. Wer die Beilage jedoch selber machen will, kann auch einfach ein Glas Sauerkirschen in einen Topf geben, etwas Speisestärke und Zucker hinzufügen. Die ganz Raffinierten rühren in den Teig schon den Extrawunsch ein (Nutella, Kakao, Äpfel).

Waffeln Rezept
Genießen Sie diesen Rezept? Bitte verbreiten Sie das Rezept:)