rezepte | Essen Rezepte

Original Omas Knusprige Bratkartoffeln

Knusprige Bratkartoffeln Zutaten:

600 gKartoffel(n), festkochend
1Zwiebel(n)
Öl
Salz und Pfeffer

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Original Omas Knusprige Bratkartoffeln
Original Omas Knusprige Bratkartoffeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten

Knusprige Bratkartoffeln Kalorien: 110 kcal / 100g

Die Kartoffeln schälen, in gleich große Stücke schneiden und kurz in kaltes Wasser legen, damit die Stärke austreten kann. Das ist wichtig, denn nur so werden die Bratkartoffeln nicht matschig, sondern schön knusprig.

Öl in eine Pfanne geben und auf der höchsten Stufe erhitzen, die Kartoffel durch ein Sieb abgießen und in die heiße Pfanne geben, sofort die Pfanne mit einem Deckel verschließen. Nach etwa fünf Minuten die Kartoffeln das erste Mal wenden und dann immer wieder zwischendurch wenden, ggf. die Hitze reduzieren, jedoch nach jedem Wenden den Deckel wieder auf die Pfanne setzen, damit die Kartoffeln vom Dampf gegart werden können. Etwa 35 Minuten braten.
10 Minuten vor Ende der Garzeit eine gewürfelte Zwiebel auf die Kartoffeln geben, ohne sie mit den Kartoffeln zu vermischen. Die Zwiebeln etwa 5 Minuten in der geschlossenen Pfannen dünsten und dann erst mit den Kartoffeln vermischen. Noch etwa fünf Minuten offen braten.

Die fertigen Bratkartoffeln nach Geschmack salzen und pfeffern.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Original Omas Knusprige Bratkartoffeln

Krautsalat – wie im griechischen Restaurant

Krautsalat – wie im griechischen Restaurant Zutaten:

Weißkohl
Zwiebel(n)
1 TasseZucker (kleine)
1 TasseÖl (kleine)
2 ELSalz
1 TLPfeffer
1/2 FlascheKräuteressig
1 FlascheMineralwasser mit Kohlensäure

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Krautsalat - wie im griechischen Restaurant
Krautsalat – wie im griechischen Restaurant

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Strunk vom Kohl entfernen. Den Kohl fein raspeln und in eine Schüssel geben. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und zum geraspelten Kraut geben. 
Zucker, Öl, Salz, Pfeffer, Kräuteressig und Mineralwasser vermischen. Der Zucker muss sich gut auflösen. Vorsicht, wenn man das Mineralwasser dazugibt, schäumt es etwas! 
Die Soße über das Kraut gießen. Das Ganze mit einem kleineren Deckel als die Schüssel ist, abdecken und mit 2-3 Konservendosen beschweren. 24 Stunden stehen lassen. 
Am nächsten Tag einfach nur noch abgießen und servieren. 

Lecker zu Gegrilltem, hält sich auch im Kühlschrank in Einmachgläsern. 

Der Krautsalat ist bei uns der Renner auf vielen Sommerfesten. Er lässt sich sehr leicht zubereiten und schmeckt tatsächlich so wie im griechischen Restaurant.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Krautsalat – wie im griechischen Restaurant

Joghurtbombe

Joghurtbombe; Wie wäre es mit einem Rezept, das frische Himbeeren und cremigen Joghurt zu einer gefrorenen Leckerei kombiniert, die einfach fantastisch schmeckt? Ein wahrgewordener Traum für jeden Eis- und Sorbet-Liebhaber da draußen!

Joghurtbombe Zutaten:

500 gNaturjoghurt
120 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
400 mlSchlagsahne
250 gBeeren, gemischte, TK, alternativ auch Obst nach Wunsch
 n. B.Zucker zum Bestreuen

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Joghurtbombe
Joghurtbombe

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Joghurt, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. 
Ein Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel (dient als Ablauf) stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen. 

Die Masse vor dem Verzehr aus dem Sieb auf eine Platte stürzen und mit Früchten umlegen, und diese – wenn nötig – leicht mit Zucker nach Bedarf süßen. 

Tipp: Sehr gut schmecken dazu angetaute TK-Beeren, rote Grütze oder frische Erdbeeren.

Ein super einfaches Rezept. mit dem man bei Gästen schwer Eindruck machen kann. Sieht toll aus und schmeckt klasse!

HINWEIS:Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Joghurtbombe

Bratäpfel im Nussmantel

Bratäpfel im Nussmantel Zutaten:

Äpfel, à ca. 150 g
75 gButter
75 gZucker
50 gNüsse, gemahlene
1/2 TLZimt
Zimt, ganz

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Bratäpfel im Nussmantel
Bild: AGfoto/ Shutterstock.com

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 310 kcal

Die Äpfel schälen und aus der Mitte mit einem Kernausstecher das Kerngehäuse ausstechen. 
Die Butter zerlassen und die Äpfel mehrmals darin wenden. 
Zucker mit Nüssen und Zimt mischen und die Äpfel in der Mischung wenden, bis sie vollständig damit bedeckt sind. In eine Auflaufform setzen. 
Die übrige Nussmischung in zur übrig gebliebenen Butter geben und verrühren. 
die Masse in die Löcher in der Mitte der Äpfel verteilen. 
Je 1/2 bis eine ganze Zimtstange einstecken und bei 180°C etwa 45-50 min garen, bis eine schöne goldgelbe Kruste entstanden ist. 

Am besten schmecken die Bratäpfel heiß mit Vanille-, Walnuss- oder auch Karamelleis. 
Die In der Auflaufform entstandene Sauce kann man prima noch übers Eis geben.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Bratäpfel im Nussmantel

Schrats Dressing für Blattsalate

Schrats Dressing für Blattsalate Zutaten:

200 gJohannisbeergelee, rotes
100 mlBalsamico bianco
200 mlRapsöl, kalt gepresst
500 mlHühnerbrühe
1 ELSenf, mittelscharf
1 ELPfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 ELSalz
Knoblauchzehe(n), durchgepresst

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gut vermischt, ergibt einen Liter Salatdressing. Ich fülle es in einer Literflasche ab und bewahre es im Kühlschrank auf. Es hält ohne Probleme 2 – 3 Wochen.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Schrats Dressing für Blattsalate

Tränenkuchen – der beste Käsekuchen der Welt!

Tränenkuchen Zutaten:

200 gMehl
100 gZucker
70 gButter
Ei(er)
1 TLBackpulver
Für den Belag:
500 gMagerquark
150 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
1 Pck.Vanillepuddingpulver
Ei(er)
Eigelb
250 mlSahne
250 mlMilch
150 mlÖl
Für den Guss:
Eiweiß
6 ELPuderzucker

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Mehl, Zucker, Butter, Ei und Backpulver einen Knetteig herstellen. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Den Teig ausrollen und die Ränder von Hand recht hoch drücken.

Den Backofen am besten jetzt auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark kurz geschmeidig rühren, dann nach und nach alle Zutaten zugeben und gut verrühren. Die sehr flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen 70 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Nach 70 Minuten den Kuchen heraus holen und den Eischnee ca. 1 cm dick auf den Belag streichen. Es wird wohl nicht alles davon benötigt! Nochmals 10 Minuten bei gleicher Hitze backen. 

Dann den Kuchen etwas abkühlen lassen und den Rand der Springform vorsichtig mit einem Messer lösen. Den Kuchen auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen. Wenn alles funktioniert hat, dann sollten beim Abkühlen auf dem Eiweißguss die Tränen entstehen. Schmecken tut der Kuchen aber auch ohne!

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Tränenkuchen Rezepte

Saftiges Dinkel Vollkornbrot

Saftiges Dinkel Vollkornbrot Zutaten:

500 gDinkelvollkornmehl
150 gKerne, gemischte nach Wahl (z.B. Kürbiskerne, Leinsamen, Sonnenblumenkerne etc.)
1/2 LiterWasser
1 WürfelHefe
2 TLSalz
2 ELObstessig, z.B. Apfelessig

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Saftiges Dinkel Vollkornbrot
Saftiges Dinkel Vollkornbrot

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: 293

Die Zutaten in der genannten Reihenfolge mischen und in der Küchenmaschine oder mit dem Rührgerät mit den Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Dieser ist relativ flüssig. 

In eine mit Backpapier ausgelegt Kastenform (meine ist 30 cm lang und 15 cm breit) füllen. Wenn das Papier am Rand zerknüllt ist, macht das gar nichts. 

Dann die Form in den kalten (!) Backofen auf den Rost in die Mitte stellen und bei Ober-/Unterhitze 200°C eine Stunde backen. Das Brot ist sehr schnell zu machen, superlecker und lange saftig.

Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Saftiges Dinkel Vollkornbrot

Thunfischfilet mit Sesam

Thunfischfilet mit Sesam Zutaten:

400 gThunfisch, (Sushiqualität)
1 ELZimt
2 ELSesam, heller
2 ELSesam, schwarzer
Fleur de Sel
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Für den Salat:
Mango(s)
Schalotte(n)
1 HandvollMinze
1 HandvollKoriandergrün
1 kleinePaprikaschote(n), rot
Chilischote(n), rot
Olivenöl
Balsamico, weißer
Salz
Orange(n), unbehandelt

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Thunfischfilet mit Sesam
Thunfischfilet mit Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: 548

Die Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte fein hacken. Minze und Koriander ebenfalls fein hacken. Die Paprika fein würfeln. Die Chili entkernen und ebenfalls fein würfeln.

Salz, weißer Balsamico und Olivenöl zu einer Marinade verrühren.

Alle Zutaten zu einem Salat vermischen und ca. 30 Minuten einziehen lassen.

Die Schale der Orange in Zesten reißen.

Salz und Pfeffer mit dem Zimt mischen und auf einen Teller geben. Beide Sesamsorten mischen und auf einen Teller geben. Den Thunfisch portionieren, so dass er nach dem Braten in Scheiben geschnitten werden kann.

Den Thunfisch in der Gewürzmischung wälzen, damit er davon überzogen ist. Anschließend etwas mit Wasser befeuchten und im Sesam wälzen. Der Sesam muss am Fisch haften.

Den Thunfisch von allen Seiten anbraten. Er sollte innen rot bleiben! Ich mache dies immer in einer guten beschichteten Pfanne, ohne Fett. Es kann aber auch mit Olivenöl gemacht werden.

Den gebratenen Thunfisch in dünne Scheiben schneiden.

Anrichten:
Mango-Salat auf einen Teller geben, die Thunfisch-Scheiben dazulegen. Mit Korianderstängel und den Orangenzesten garnieren.

Thunfischfilet mit Sesam

Friedas genialer Hefezopf

Zutaten:

1 kgWeizenmehl, gutes 405-er
500 mlMilch, lauwarme
100 gZucker
42 gHefe, 1 Würfel
150 gButter, weiche
2 TLSalz
Ei(er)
1 ELZitronenschale, gerieben oder 5 Tropfen Bittermandelaroma
Ei(er) zum Bestreichen
2 ELHagelzucker

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Friedas genialer Hefezopf
Friedas genialer Hefezopf

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine AngabeFür einen Zopf von 500 g einfach die Mengenangaben halbieren.

Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch leicht erwärmen und in einen Rührbecher gießen. Zucker und zerbröckelte Hefe dazu und alles zusammen so gut verrühren, bis sich die Hefe weitgehend aufgelöst hat. Zitronenschale, oder Bittermandelöl und Eier dazugeben und alles zusammen gut verquirlen. Am besten kurz mit einem Zauberstab, ansonsten mit dem Handmixer. 
Diese Flüssigkeit in einem Schwung zum Mehl gießen, weiche Butter und Salz dazu und sofort alles zusammen kräftig verkneten. 
Ein Vorteig ist nicht notwendig und auch nicht wünschenswert. So lange kneten, bis der Teig elastisch und glatt ist. Von Hand etwa 10 Min., mit der Küchenmaschine entsprechend weniger. Wer möchte, kann natürlich noch Rosinen dazugeben. Mit einem feuchten Küchentuch (damit der Teig oben nicht antrocknet) abdecken und um das Doppelte aufgehen lassen. (Kann 2 Stunden dauern.) 

Der Teig lässt sich auch sehr gut im BBA, Programm ‘Teig kneten’, herstellen. Das dauert etwa 1 Stunde und 20 Minuten und verringert natürlich die Gehzeit erheblich. Allerdings geht das nur mit der Hälfte der Zutaten. 

Eine Backunterlage mit Mehl bestreuen und den gegangenen Hefeteig darauf geben und diesen von Hand nochmals durchkneten. 

Nun kommt das Formen. 
Man kann den Zopf aus drei Strängen flechten, oder so: 
Den Teig in zwei Hälften teilen. Daraus möglichst lange, an den Enden zugespitzte Rollen formen. Beide Rollen spiralenförmig umeinander schlingen. Am besten in der Mitte beginnen und zu den Enden hinarbeiten. Ziemlich straff drehen. Nun hat man einen spiralenförmigen Strang. Diesen an beiden Enden halten und so gedreht wie er ist, nochmals spiralenförmig fest umeinander schlingen. Der Zopf hat sich nun optisch sehr verkleinert und sieht an einem Ende viel schmaler aus. Das ist gewünscht und richtig. Durch diese einfache Form des Wickelns sieht er aus wie ein schön geflochtener Zopf (Achtung, erfordert etwas Übung) und er wird bombastisch aufgehen. 

Den Zopf diagonal auf das gefettete, oder mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Nun ein ganzes Ei sehr gut verquirlen, am besten mit Hilfe des Mixers, und eine Prise Zucker und Salz zugeben. Das ist sehr wichtig, weil der mit Ei bestrichene Zopf dann nicht schwarz wird beim Backen. Nach Wunsch schön dick mit Hagelzucker bestreuen. 
Jetzt sollte er nochmals 30 Min. gehen. 

Zwischenzeitlich den Backofen auf 160 °C Heißluft vorheizen. Manche empfehlen Ober- und Unterhitze, da der Zopf bei Heißluft schneller trocken werden kann, weil er zu schnell aufgeht und dadurch zu viel Luft in den Teig kommt.In diesem Fall den Backofen auf 180 °C vorheizen, weil der Zopf bei Ober-/Unterhitze eine höhere Temperatur braucht.

Auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und etwa 30 – 35 Minuten backen. Der Zopf sollte eine karamellfarbene Bräunung haben. Ob er wirklich durchgebacken ist, lässt sich leicht feststellen. Einfach mit dem gekrümmten Finger gegen die Unterseite klopfen. Klingt es hohl, ist er fertig.

Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine

Friedas genialer Hefezopf

Allgäuer Apfelbrot

1/2 kgÄpfel, geschält und geraspelt
125 mlRum
500 gTrockenfrüchte, kann beliebig gemischt werden
300 gNüsse, ganz
150 gZucker
2 ELKakaopulver, (leicht gehäuft)
1 ELZimt
1 Prise(n)Salz
1 TLMuskatblüte, (Macis)
1 TLKardamom
1 TLPiment, gemahlen
1 TLNelke(n), gemahlen
1 kgMehl
1/2 Pck.Backpulver
Zum Bestreichen:
Ei(er), verquirlt
50 gMandel(n), gehobelt

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Trockenobst (wie Dörrzwetschgen, Feigen, Datteln, Aprikosen, Rosinen) mit dem Messer zerkleinern, dann mit allen anderen Zutaten, außer Mehl und Backpulver, mischen. Mindestens 8 Stunden durchziehen lassen! 

Dann das mit Backpulver gemischte Mehl hinzufügen, auf einer bemehlten Fläche verkneten und 2 längliche oder ein längliches und ein rundes Brot formen (der Teig ist etwas klebrig, aber die Brote lassen sich trotzdem gut formen – ggf. Hände etwas bemehlen). 
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit dem verquirlten Ei bestreichen, gehobelte Mandeln drüberstreuen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C Ober- Unterhitze bzw. 160 °C Heißluft 90 Minuten backen.

Bitte prüfen Sie, was Sie für Ihre Küche benötigen:

Schmeckt köstlich mit Butter und/oder Honig und ist eine Bereicherung für das Adventsfrühstück!

Ich habe meinen Teig in meiner geliebten Bella Morena hergestellt. Küchenmaschine & Rührmaschine & Knetmaschine

Allgäuer Apfelbrot