abendessen ideen | Essen Rezepte

Brokkoli Blumenkohl Auflauf nach Logi

Dieses Rezept für Brokkoli Blumenkohl Auflauf ist eine einfache, aber verwöhnende Beilage, die ein wahrer Publikumsmagnet ist!

Brokkoli Blumenkohl Auflauf nach Logi

Zutaten:

2 Tassen Brokkoli
2 Tassen Blumenkohl
2 Eier
½ Becher Mayonnaise
½ Tasse gehackte Zwiebel
1 Tasse geriebener Cheddar-Käse, geteilt
½ Tasse Butter, geschmolzen
1 Paket gewürzte Croutons, zerdrückt

Wegbeschreibung:

Backofen auf 350 Grad F (175 Grad C) vorheizen.

Brokkoli und Blumenkohl in getrennte Töpfe geben und so viel Wasser in die Töpfe gießen, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist; jeweils zum Kochen bringen und 3 bis 4 Minuten kochen lassen, bis es weich ist. Abtropfen lassen und in einer 11×7-Zoll-Backform mischen.

Eier in einer Schüssel cremig schlagen. Mayonnaise, Zwiebel und 1/2 Tasse Cheddar-Käse unter die Eier mischen; über das Gemüse gießen. Gießen Sie geschmolzene Butter über die Brokkoli-Mischung und legen Sie den restlichen Cheddar-Käse darauf. Streuen Sie die Croutons über das gesamte Gericht.

Im vorgeheizten Ofen backen, bis sie braun und blubbernd sind, ca. 40 Minuten.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Brokkoli Blumenkohl Auflauf nach Logi

Hackfleisch Bacon Käse Rolle

Zutaten

1kg Rinderhackfleisch
2 Eier
1 Tasse Semmelbrösel
2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
2 Teelöffel Knoblauchpulver
4-6 Scheiben Schinken
8-10 Scheiben Cheddar-Käse
2 Tassen Spinat
10-12 Scheiben Speck

Den Ofen auf 180˚C/180˚C vorheizen.
In einer großen Schüssel Rinderhackfleisch, Eier, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver mischen. Gut vermischen.
Legen Sie die Mischung in ein mit Alufolie ausgelegtes mittleres Backblech und verteilen Sie die Fleischmasse gleichmäßig.
Schinken, Käse und Spinat auf das Fleisch geben.
Das Fleisch vorsichtig anheben und zu einer Rolle formen.
In ein weiteres Aluminium-Backblech legen Sie die Speckscheiben nebeneinander, eine neben der anderen. Legen Sie die Fleischrolle auf den Speck.
Das Fleisch mit dem Speck aufrollen, dann mit Folie umwickeln.
Backen Sie die mit Aluminium umhüllte Rolle 25 Minuten lang.
Erhöhen Sie die Temperatur auf 500˚F/260˚C. Die Folie entfernen und weitere 20 Minuten backen, bis der Speck goldbraun und knusprig ist.
5 Minuten abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden und servieren.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Hackfleisch Bacon Käse Rolle

Quelle:https://tasty.co/recipe/bacon-wrapped-burger-roll

Schupfnudel Weißkohl Auflauf

Schupfnudel Weißkohl Auflauf

Zutaten:

500 G Schupfnudeln – aus dem Kühlregal
400 G Rinderhackfleisch – wie Bio
800-1000 G Spitzkohl ODER Weißkohl
1 Zwiebel, mittelgroß – klein gewürfelt
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
2 EL Sauerrahm
2 EL Pflanzenöl, neutral – z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
1 TL Salz
2 TL Paprikapulver, süß
1,2 TL Paprikapulver, scharf
Käse nach Wahl, gerieben – zum Servieren

Zubereitung:

Zuerst erhitzen Sie 1 EL Öl in einer sehr großen Pfanne (oder einem Topf) und lassen die Schupfnudeln nach Packungsanweisung einbraten (ca. 5-10 Minuten). Wenn die Schupfnudeln unter Rühren gebraten sind, beiseite stellen und warm halten.

In der Zwischenzeit entfernt man vom Kraut die äußeren Blätter, halbiert ihn (Viertelkohl), entfernt den Stiel und schneidet ihn in mundgerechte Stücke. Die Zwiebeln würfelt man in feine Stücke.

Nun nimmt man aus der Pfanne / dem Topf wieder 1 EL Öl und lässt die Zwiebeln ca. 1 Minute alleine glasig braten und gibt dann das Hackfleisch dazu, um es auf hoher Stufe krümelig zu braten,
Das Hackfleisch leicht salzen und 2 EL Tomatenmark dazugeben – kurz anbraten lassen.

Nun rühren Sie das Kraut unter, 1 TL Salz darüber und lassen alles ca. 2 Minuten kuwitschig braten, bis es leicht gebräunt ist.

HINWEIS: Kohl oder Kraut brauchen am Anfang viel Platz, im rohen Zustand. Daher ist der Hinweis, dass Sie eine sehr große Pfanne oder alternativ einen großen Topf / Kasserolle verwenden sollten.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die beiden Paprika und die 2 EL Sauerrahm einrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss noch nach Belieben abschmecken, die Schupfnudeln leicht unter oder auf das Spitzkohlhackfleisch mischen. wie geriebenen Käse passieren. Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Schupfnudel Weißkohl Auflauf

Chicken Tikka Masala

Dieses reichhaltige und cremig-würzige Chicken Tikka kann es mit jedem indischen Restaurant aufnehmen! Warum ausgehen, wenn Sie es zu Hause besser machen können! Mit aromatischen goldenen Hähnchenstücken, die in einer unglaublichen Currysauce schwimmen, ist dieses Chicken Tikka Masala-Rezept eines der besten, das Sie probieren werden!

Chicken Tikka Masala

Zutaten:

400 gHähnchenbrustfilet(s)
½ BecherNaturjoghurt
1 kl. Dose/nTomatenmark, konzentriert
2 TLIngwer, gerieben
1 TLKnoblauch, gepresst (nach Belieben mehr)
1 TLCurrypulver
1 TLPaprikapulver, edelsüß
2 Msp.Koriander, gemahlen
2 Msp.Kreuzkümmel
1 Msp.Gewürznelke(n)
1 Msp.Zimt
1 Msp.Cayennepfeffer (nach Belieben mehr)
1 Prise(n)Vanillepulver
etwasÖl
Salz
1 großeSchalotte(n) oder 1 kleine Zwiebel
n. B.Paprikaschote(n)
n. B.Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten

Dies ist meine Interpretation von Chicken Tikka Masala (oder auch einfach CTM abgekürzt).
„Das“ originale Rezept für CTM gibt es nicht – jeder hat seine eigene Variante davon. Der Legende zufolge entstand CTM in London, als ein Tourist in einem indischen Restaurant Sauce zu seinem Hühnchen verlangte – und der Wirt daraufhin eine Dose Campbell’s Tomatensuppe mit indischen Gewürzen verfeinerte. Heute findet sich das CTM in indischen Restaurants auf fast jeder Speisekarte und gilt, da in England entstanden, als die „wahre englische Nationalspeise“. Dies hier ist meine Interpretation – mild gehalten (aber schärfer geht ja immer) und mit einem winzigen Touch Vanille:

Zuerst schneiden wir die Hühnerbrust in mundgerechte Stückchen und geben sie in eine verschließbare Schüssel oder einen ausreichend großen Gefrierbeutel. Dazu kommt der Joghurt, das Tomatenmark und alle Gewürze – also Knoblauch, Ingwer, Zimt, Nelken, Curry, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel, Vanillepulver und Cayennepfeffer. Alles wird gut vermengt, so dass das Fleisch gut von der Marinade überzogen ist. Die verschlossene Schüssel (oder die verschlossene Gefriertüte) übergeben wir für mehrere Stunden (evtl. über Nacht) dem Kühlschrank, sodass die Gewürze schön in das Fleisch einziehen können.

Ist das Fleisch gut durchgezogen, wird die Schalotte in feine Würfelchen geschnitten, gesalzen und in wenig Öl goldgelb angebraten. Durch das Salz wird die Schalotte weich, zerfällt später in der Sauce und gibt eine schöne Bindung. Dazu geben wir nun das Fleisch samt Marinade und lassen es bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen, bis das Hühnerfleisch durchgebraten ist. Das Fleisch bleibt durch den Joghurt schön saftig. Sollte die Sauce zu dick oder zu wenig sein, wird etwas Wasser dazugegeben.

Nach dem Abschmecken servieren wir das CTM mit körnigem Reis oder Naan-Brot und einem frischen Salat.

Varianten: Um das 5-am-Tag-Gewissen zu befriedigen, kann man z. B. eine gewürfelte Paprikaschote hinzugeben. Ein Spritzer Zitrone verleiht eine feinsäuerliche, fruchtige Note.

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Chicken Tikka Masala

Beefsteaks mit Schafskäse

1 kgHackfleisch vom Rind
3Ei(er)
1 ½ m.-großeZwiebel(n)
1 BundPetersilie
2 TLOregano, getrockneter
3 Scheibe/nWeißbrot, altbackenes (oder Paniermehl)
100 gSchafskäse (griechischer Feta)
8 ELOlivenöl
Salz und Pfeffer
Paprika, edelsüß
etwasMaggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Kochzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Zwiebel fein würfeln, Petersilie fein hacken und mit Gewürzen und Eiern zum Fleisch geben. Weißbrot in einer Schüssel in Wasser kurz einweichen, gut ausdrücken und ebenfalls dazugeben.
Alles gut miteinander verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Kurz beiseite stellen.
Fleisch, je nach gewünschte Größe, in 6 oder 8 Portionen teilen.

Einen Suppenteller kurz mit kaltem Wasser ausspülen, eine Hackfleischportion in der Vertiefung legen und einen Fladen formen. In die Mitte etwas von dem Schafkäse bröckeln und eine Fladenhälfte vorsichtig darüber klappen, die Ränder fest andrücken. Auf diese Weise alle Bifteki formen.
Bifteki mit Öl bepinseln und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 8-10 Minuten grillen oder in der Pfanne braten.

Dazu passen Bratkartoffeln oder Pommes.

Beefsteaks mit Schafskäse

Stifado

Zutaten

1 kgGulasch vom Rind
20 kleineZwiebel(n), rot
4 Zehe/nKnoblauch
2 großeFleischtomate(n)
Wein, rot, trocken
Fleischbrühe
Öl (Olivenöl)
½ TLZimt
4Nelke(n)
4Wacholderbeere(n)
4Piment
6 KörnerPfeffer, schwarz
2Lorbeerblätter
½ TLZucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 45 Minuten

Kalorien: 250 kcal / Portionen

Fleisch mit 2 Teilen Rotwein und 1 Teil kalter Fleischbrühe übergießen, 1/4 TL Zimt dazugeben sowie Nelken, Wacholderbeeren, Pimentkörner, Pfefferkörner und Lorbeerblätter im Teeei oder verschlossenen Teebeutel hinzufügen.

Das Fleisch muss mit Flüssigkeit bedeckt sein. Mindestens 12 Std. im Kühlschrank marinieren. Dann die Flüssigkeit durch ein feines Sieb gießen und auffangen.


Gewürze ebenfalls aufbewahren. Das Fleisch abspülen und trocken tupfen, dann portionsweise in einer großen Schmorpfanne scharf anbraten, salzen und pfeffern.

Durch das Marinieren kann beim Anbraten Flüssigkeit austreten, die das scharfe Anbraten verhindert. Die Flüssigkeit jeweils schnell wegschütten und anschließend das Fleisch nochmals scharf anbraten.

Fleisch aus der Pfanne entfernen, beiseite stellen und den dann entstandenen Bratensatz mit etwas Wasser lösen, kurz aufkochen und auffangen. Mit jeder Portion so verfahren.

Zum Schluss die Zwiebeln kurz andünsten, den in Scheiben geschnittenen Knoblauch dazugeben und das Fleisch dazufügen.

Alles mit der Marinade und dem aufgefangenen Bratenfond ablöschen, evtl. noch mit Rotwein und Fleischbrühe aufgießen, bis das Fleisch bedeckt ist. Einen weiteren 1/4 TL Zimt, das Gewürzsäckchen, die enthäuteten, entkernten, klein gewürfelten Fleischtomaten und den Zucker dazugeben und alles 1 1/2 – 2 Std. zunächst im offenen Topf, dann geschlossenen bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Die Gewürze nach ca. 45 min. entfernen und immer wieder vorsichtig rühren.

Die Soße sollte am Ende eine schön sämige Konsistenz haben, die Zwiebeln sollten allerdings ihre Form behalten.

Sollte die Soße trotzdem zu dünnflüssig sein, mit entsprechender Menge Mondamin (für dunkle Soßen) leicht andicken und evtl. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Stifado

Moussaka mit Schafskäse – Bechamelsauce

Zutaten

1 kgAubergine(n)
3Fleischtomate(n) (600 g)
3Schalotte(n)
3 Zehe/nKnoblauch
1 ELOlivenöl
500 gHackfleisch, gemischtes (z.B. Schwein/Rind oder Schwein/Lamm)
3 ELWein, rot, trocken
300 gKartoffel(n), (vorwiegend festkochend)
1 BundPetersilie, glatte
3 ELTomatenmark
1 TLOregano, getrockneter
½ TLZimt, gemahlener
Salz und Pfeffer
1 Prise(n)Zucker
1Zitrone(n), (Saft und Schale)
50 gButter
1 EL, gestr.Mehl
½ LiterMilch
100 gSchafskäse, griechischer
Cayennepfeffer
Paprikapulver, edelsüßer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten

Auberginen längs in 1 cm dicke Streifen schneiden und in eine Schüssel schichten. Dabei jede Lage mit etwas Salz bestreuen (insges. ca. 3 Tl.). 1/2 Stunde Saft ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Tomaten kreuzweise einritzen, in einer Schüssel mit kochendem Wasser überbrühen. Wenn die Schale aufplatzt, Wasser abgießen und Tomaten häuten, vierteln, grob würfeln.
Schalotten würfeln, Knoblauch hacken.
Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch andünsten, dann Hackfleisch zufügen und anbraten, bis es krümelig aber noch nicht richtig braun ist. Rotwein und Tomatenwürfel zufügen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Kartoffeln schälen, waschen, in dünne Scheiben schneiden. Auberginenscheiben unter fließendem Wasser abspülen, auf mehreren Lagen Küchenpapier ausbreiten und trocken tupfen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und Auberginen- und Kartoffelscheiben darauf ausbreiten, mit Öl bepinseln. Auf der mittleren Schiene unter den vorgeheizten Backofengrill schieben und 8 Minuten grillen.


Petersilie fein hacken, mit Tomatenmark unter das Hackfleisch rühren.
Oregano und Zimt untermischen. Mit Salz, Pfeffer, etwas Cayennepfeffer, Paprikapulver und Zucker abschmecken. Bei niedriger Hitze noch einige Minuten durchziehen lassen.
Den Boden einer größeren Lasagneform mit einer Schicht Auberginen auslegen, salzen, mit Zitronensaft beträufeln. Gesamtes Hackfleisch darauf verteilen. Restliche Auberginen einschichten. Mit Kartoffelscheiben belegen. Mit Salz bestreuen und Zitronensaft darüber träufeln.

Bechamelsauce zubereiten: Butter in einem Topf schmelzen lassen, Mehl darin hellgelb anschwitzen, Milch zugießen und einmal aufkochen. 10 Minuten bei niedriger Hitze im offenen Topf köcheln lassen, bis eine dickflüssige aber noch keinesfalls puddingartige Konsistenz erreicht ist.
Dann den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und einrühren. Sauce mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, etwas Zitronensaft und etwas Zitronenschale abschmecken. Sauce über die Kartoffelschicht geben. Moussaka auf der mittleren Schiene im auf 180°C vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Moussaka mit Schafskäse – Bechamelsauce

Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce

Zutaten

5Paprikaschote(n)
500 gRinderhackfleisch
1 großeZwiebel(n)
2 Zehe/nKnoblauch
2 BundPetersilie
250 gReis
100 gRosinen
2 Pck.Tomate(n), passierte
1 BecherJoghurt, türkischer
Öl
Salz und Pfeffer
Kurkuma
Kreuzkümmel (Cumin)
Piment
Paprikapulver
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minute

In einem kleinen Topf etwas Olivenöl heiß werden lassen. Dann den Reis mit den Rosinen und dem Kurkuma anbraten und mit ca. 400 – 500 ml Wasser ablöschen. Den Reis salzen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis er gar ist, aber noch Biss hat. Das Wasser sollte dann verdampft sein.

Während der Reis kocht, das Hack mit der Zwiebel krümelig braten und schon mal die Paprikaschoten vorbereiten: einen Deckel abschneiden und aushöhlen.

Wenn der Reis fertig ist, ca. ein Drittel davon in das Hack mischen und mit den oben angegebenen Gewürzen und der inzwischen klein gehackten Petersilie (ich nehme dazu immer ruckzuck meinen Esge) großzügig würzen (viel hilft viel in diesem Fall!) und vermischen, dann die Paprikaschoten damit füllen.

Die Paprikaschoten in eine Ofenform stellen, mit den vorher gewürzten (s. o.) passierten Tomaten begießen und alles bei 180° Umluft für 45 min. in den vorgeheizten Ofen geben.

Unterdessen den Joghurt plus Salz und Knoblauch mit dem Mixstab schaumig rühren und erst wenn der Yoghurt in der Servierschüssel ist, die Oberfläche mit Rosenpaprika bedecken. Den restlichen Reis dazu servieren.

Gefüllte Paprika mit Joghurtsauce

Altbaerlis Glühweinbraten

Altbaerlis Glühweinbraten Zutaten:

1.000 gRinderbraten
½ LiterGlühwein
2Zwiebel(n)
Salz
1 Prise(n)Thymian
2 ELPreiselbeeren
150 mlsüße Sahne (Obers)
Pfefferkörner
Pimentkörner
Wacholderbeere(n)
Rosmarin
Lorbeerblätter
Öl

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Altbaerlis Glühweinbraten Rezept
Altbaerlis Glühweinbraten Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten

Altbaerlis Glühweinbraten Kalorien: 600 kcal

Salz, Pfeffer, Piment, Wacholder, Rosmarin, Lorbeer und Thymian in einem Mörser fein zermahlen und damit das Fleisch einreiben (man kann auch Wildgewürz verwenden).

Das Fleisch in etwas Öl anbraten und dann den Glühwein und die Zwiebeln zugeben. Etwa 1,5 – 2 Stunden bei kleiner Hitze weiterschmoren lassen. Zum Schluss 1 – 2 EL Preiselbeeren zugeben und die Sauce dann noch mit etwas Salz und Sahne abschmecken.

Wichtiger Hinweis: Sie können uns auf Pinterest folgen, um mehr über unsere neuen Rezepte zu erfahren.

Altbaerlis Glühweinbraten

Hirschgulasch

Hirschgulasch Zutaten:

1 kgGulasch, vom Hirsch
3 ELButterschmalz
200 gZwiebel(n), klein gewürfelt
1Möhre(n), klein gewürfelt
1 Stück(e)Knollensellerie, klein gewürfelt
1 HandvollSteinpilze, getrocknete und 100 ml Einweichwasser
1 ELTomatenmark
Salz und Pfeffer
6Wacholderbeere(n), etwas zerdrückt
3Nelke(n), etwas zerdrückt
etwasThymian
200 mlWein, rot, trocken
400 mlWildfond
1 ELRotweinessig oder Aceto Balsamico
4 ELPreiselbeerkompott
evtl.Zucker
evtl.Sahne

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen.

Hirschgulasch
Hirschgulasch Rezept

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten

Hirschgulasch Kalorien: 131 kcal / 100g

Die getrockneten Steinpilze 1 Stunde in kaltem Wasser einweichen. Dann auspressen und in kleine Stücke schneiden.

Das Gulasch abtropfen lassen und trockentupfen. Das Butterschmalz im Bräter erhitzen, die Gulaschstücke portionsweise darin scharf anbraten und wieder herausnehmen.

Zwiebeln, Möhre, Sellerie und Steinpilze im Bräter anbraten. Das Tomatenmark anschwitzen und nach und nach mit etwas von dem Rotwein, Wildfond und Pilzwasser ablöschen. Maximal aber vom Rotwein etc. die Hälfte, dann das Fleisch hinzugeben, salzen und pfeffern. Dann den restlichen Rotwein, Einweichwasser, Gewürze, Rotweinessig und 2 EL von den Preiselbeeren und evtl. eine Prise Zucker hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel ca. 2 ½ -3 Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist, gelegentlich umrühren. Evtl. die letzte halbe Stunde ohne Deckel schmoren, damit die Sauce besser eindicken kann.

Zum Schluss die restlichen Preiselbeeren hinzufügen, evtl. mit Salz, Pfeffer, Rotwein abschmecken und wer mag, gibt einen Schuss süße Sahne dazu. Sahne lasse ich aber weg, weil die schöne dunkelbraune Farbe und der Geschmack der Sauce genug ist.

Hier ist unser Lieblingsrezept für Original Gulasch Rezept: Gulasch

HINWEIS: Haben Sie dieses Rezept schon ausprobiert? Also, wie finden Sie unser Rezept? Wir freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde uns sehr freuen..

Die Produkte, die wir in der Küche verwenden, finden Sie hier: Lieblings-Küchenutensilien

Möchten Sie unserer Facebook-Gruppe beitreten, in der jeden Tag viele leckere und einfache Rezepte geteilt werden?

Hirschgulasch