Wikinger Eintopf

2 (1 lb) Schweinefilet
2 Tassen Milch
1 Tasse Schlagsahne
4 Unzen Butter (plus zusätzlich zum Frittieren)
1⁄3 Becher Allzweckmehl
2 -3 Knoblauchzehen, gehackt
1 große gelbe Zwiebel, gehackt
5 Teelöffel Madras-Curry-Pulver
3 Teelöffel süßer ungarischer Paprika
2 Esslöffel Tomatenmark
2 Esslöffel Whiskey (Verwenden Sie eine neutrale, nicht torfhaltige Mischung wie J&B oder JW)
Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Wegbeschreibung:

1- Butter in einem holländischen Ofen oder einer anderen Bratpfanne mit dickem Boden bräunen. Das Currypulver hinzufügen und anbraten, bis es duftet.
2- Paprikapulver und dann die gehackte Zwiebel hinzufügen.
3- Wenn die Zwiebel fast weich/klar ist, das Mehl hinzufügen und unter gründlichem Rühren backen. Es ist wichtig, das Mehl gründlich zu backen, sonst kann die Soße am Ende wie Mehl schmecken.
4- Fügen Sie warme Milch hinzu und backen Sie alles, bis es dickflüssig wird.
5- Tomatenmark, Knoblauch, Sahne, Salz und Pfeffer hinzufügen und gut vermischen. Halten Sie die Soße warm, aber lassen Sie sie NICHT kochen.


6- Die Lendenstücke in stroganoffähnliche Streifen schneiden. Achten Sie darauf, dass die Streifen quer durchgeschnitten werden! Spitze: Die Lendenstücke ein oder zwei Mal in der Länge teilen und dann quer in Streifen schneiden.
7- In einer Bratpfanne etwas zusätzliche Butter anbraten und das Fleisch schnell bräunen. Versuchen Sie NICHT, zu viel auf einmal zu braten! Wenn Sie die Pfanne überfüllen, riskieren Sie, das Fleisch zu kochen, anstatt es zu bräunen. Das Fleisch muss nur gebräunt werden – es ist nicht nötig, es vollständig zu kochen.
8- Geben Sie das gebräunte Fleisch in die warme Soße und lassen Sie es etwa 20 Minuten lang ziehen, um Geschmack zu geben und das Garen zu beenden. Lassen Sie es dennoch unter keinen Umständen kochen, aber andererseits sollte es warm gehalten werden.
9- Zum Schluss Whiskey einrühren.

Wikinger Eintopf

Hackfleisch One Pot Pasta

Inhaltsstoffe:

1  Esslöffel Olivenöl
 1/2 Zwiebel (gehackt)
 2 Zehen Knoblauch (zerkleinert oder fein gehackt)
 500 Gramm Rinderhackfleisch (Rinderhackfleisch)
 1x 400 Gramm Dose mit gehackten Tomaten
 1/4 Tasse Tomatenmark
 1 ½  Tassen Rinderbrühe
 1 Esslöffel getrocknete Kräutermischung
 1 Esslöffel Worcestershire-Sauce
 2 Tassen getrocknete Penne-Nudeln
 1/2 Tasse geriebener Mozzarella-Käse (oder jeder andere Käse)

Anleitung:
Für dieses Rezept benötigen Sie eine große Bratpfanne mit Deckel. Wenn Sie keine Pfanne mit Deckel haben, können Sie stattdessen Alufolie zum Abdecken verwenden.

Erhitzen Sie das Öl in einer großen Bratpfanne bei mittlerer Hitze. Die Zwiebel und den Knoblauch hinzufügen und 2 Minuten kochen lassen, bis es duftet. Das Rinderhackfleisch/Faschiertes hinzufügen und anbraten (ca. 5 Minuten)

Tomaten, Tomatenmark, Rinderbrühe, Kräutermischung & Worcestershire-Sauce hinzufügen und umrühren.

Die Hitze auf mittlere bis niedrige Stufe reduzieren, die Nudeln hinzufügen und umrühren. Zugedeckt 15 Minuten kochen lassen, dabei einmal umrühren.

Nach 15 Minuten den Deckel abnehmen und prüfen, ob die Nudeln gar sind. Falls nötig, noch einige Minuten länger kochen lassen.

Den Käse darüberstreuen und weitere 2 Minuten zugedeckt weiterkochen, bis der Käse geschmolzen ist. Wenn Sie eine ofenfeste (z.B. gusseiserne) Pfanne verwendet haben, können Sie diese unter den Grill legen, um den Käse zu schmelzen, wenn Sie dies wünschen.

Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und servieren Sie sofort!

Hackfleisch One Pot Pasta

Schupfnudel – Auflauf mit Lauch und Hack

Zutaten

300 g Lauch
2 Pck. Schupfnudeln je 500 g (Kühlregal)
500 g Hackfleisch, gemischtes
1/2 TL Majoran, getrockneter
1 TL Gemüsebrühe, instant
200 g Schmelzkäse
75 g Käse (Emmentaler), geriebener
4 EL Öl zum Braten
1 Prise(n) Cayennepfeffer
wenig Salz
1/2 Liter Wasser

Zubereitung

Den Lauch waschen und in nicht zu dünne Ringe schneiden.

Die Schupfnudeln in 2 EL Öl anbraten – am besten portionsweise jeweils etwa 5 Minuten, damit alle schön braun werden können. Herausnehmen und beiseite stellen.

Danach das restliche Öl in die gleiche Pfanne geben (falls nötig – manchmal reicht auch das was übrig ist) und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Nun den Lauch kurz mit in die Pfanne geben und alles mit Majoran, nur ganz wenig Salz (wichtig, da der Schmelzkäse sehr salzig ist) und Cayennepfeffer würzen. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen. Die Gemüsebrühe zugeben und ca. 5 Minuten köcheln. Den Schmelzkäse löffelweise einrühren und darin schmelzen lassen.
Die Schupfnudeln und Lauch-Hack-Sauce in eine Auflaufform geben. Den Käse darüber streuen.
Nun für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C, Umluft: 175°C) schieben und überbacken.
Lasst euch nicht täuschen – es sieht wenig aus, ist aber absolut sättigend.

Schupfnudel – Auflauf mit Lauch und Hack

Brokkoli Blumenkohl Auflauf nach Logi

Zutaten:

2 Tassen Brokkoli
2 Tassen Blumenkohl
2 Eier
½ Becher Mayonnaise
½ Tasse gehackte Zwiebel
1 Tasse geriebener Cheddar-Käse, geteilt
½ Tasse Butter, geschmolzen
1 (15 Unzen) Paket gewürzte Croutons, zerdrückt

Wegbeschreibung:

Backofen auf 350 Grad F (175 Grad C) vorheizen.

Brokkoli und Blumenkohl in getrennte Töpfe geben und so viel Wasser in die Töpfe gießen, dass das Gemüse vollständig bedeckt ist; jeweils zum Kochen bringen und 3 bis 4 Minuten kochen lassen, bis es weich ist. Abtropfen lassen und in einer 11×7-Zoll-Backform mischen.

Eier in einer Schüssel cremig schlagen. Mayonnaise, Zwiebel und 1/2 Tasse Cheddar-Käse unter die Eier mischen; über das Gemüse gießen. Gießen Sie geschmolzene Butter über die Brokkoli-Mischung und legen Sie den restlichen Cheddar-Käse darauf. Streuen Sie die Croutons über das gesamte Gericht.

Im vorgeheizten Ofen backen, bis sie braun und blubbernd sind, ca. 40 Minuten.

Brokkoli Blumenkohl Auflauf nach Logi

Gulasch nach Martins Art

500 gZwiebel(n)
250 gRindfleisch
250 gSchweinefleisch
250 mlFleischbrühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
Öl, zum Braten
Gulasch nach Martins Art
Gulasch nach Martins Art

Zubereitung:

Zwiebeln und Fleisch grob würfeln.

Wenig Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch portionsweise kräftig anbraten. Beiseitestellen und warm halten.

Die Zwiebeln ebenfalls kurz braten und mit der Brühe ablöschen. Das Fleisch wieder zufügen und alles etwa 2 Stunden unter gelegentlichem Rühren schmoren, bis die Zwiebeln komplett zerfallen sind. Wenn nötig, nochmals Brühe nachgießen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chilipulver abschmecken.

Dazu passen Bandnudeln, Kartoffeln oder einfach Weißbrot.

Gulasch nach Martins Art

Hackfleisch-Lauch-Suppe

Inhaltsstoffe:

  • 3 große Lauchstangen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 350 g/ 12,3 Unzen gemahlenes Schweinefleisch (siehe Anmerkung 1)
  • eine Prise gemahlener Kümmel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter/ 2,1 Pints/ 4 Tassen Gemüsebrühe
  • 300 g/ 10,6 Unzen lachender Kuhkäse (siehe Anmerkung 2)
  • feines Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • kleine Schnittlauchmenge
Hackfleisch-Lauch-Suppe
Hackfleisch-Lauch-Suppe

Anleitung:


Reinigen Sie den Lauch gründlich, siehe Blog-Post für weitere Informationen dazu. Schneiden Sie den Lauch. Zur Seite legen.
Die Zwiebel fein hacken. Beiseite legen.
Erhitzen Sie das Öl in einer Suppenschüssel.
Schweinefleisch aus der Mühle braun anbraten, eine Prise gemahlenen Kümmel, die geriebene Knoblauchzehe und etwas Salz und Pfeffer dazugeben. Wenn Sie Mett verwenden, brauchen Sie das Fleisch nicht zu würzen.


Den Lauch und die Zwiebel hinzufügen und unter mehrmaligem Rühren 3-4 Minuten kochen lassen.
Mit Gemüsebrühe aufgießen und zum Kochen bringen.
Etwa 20 Minuten kochen lassen oder bis der Lauch weich ist.
Die Käsedreiecke in kleinere Stücke brechen und in die Suppe geben.
Sehr gut umrühren, bis die Suppe völlig glatt ist und keine Käseklumpen mehr im Inneren sind.
Einige Minuten köcheln lassen. Die Suppe soll sehr dickflüssig sein, aber Sie können noch etwas mehr Brühe hinzufügen, wenn Sie sie zu dickflüssig finden.
Passen Sie den Geschmack mit Salz und großzügig mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer an.
Mit gehacktem Schnittlauch bestreuen und mit Brot servieren.

Hackfleisch-Lauch-Suppe

Rouladen in Rotweinsauce

Zutaten

Rouladen in Rotweinsauce
Rouladen in Rotweinsauce

Zubereitung:

  1. Die Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Gurken in dünne Streifen schneiden. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und auf einer sauberen Arbeitsfläche ausbreiten.
  2. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 1 Tl Senf bestreichen. Dann je 1 Scheibe Frühstücksspeck auf jede Roulade legen. Thymian darüberstreuen, Schalottenringe und Gurkenstreifen darauflegen und die Rouladen zusammenrollen. Mit Rouladennadeln feststecken.
  3. Das Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden. Den Speck fein würfeln. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Rouladen darin kräftig anbraten.
  4. Aus dem Bräter nehmen, Gemüse und Speck hineingeben und schmoren. Die Rouladen mit den Lorbeerblättern zurück in den Topf geben. Wein und Brühe angießen und abgedeckt ca. 1 Stunde 15 Minuten schmoren.
  5. Rouladen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Bratfond durchsieben und aufkochen. Das Mehl in 150 ml Wasser glatt rühren und den Fond damit andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit saurer Sahne verfeinern. Die Rouladen in der Sauce servieren.
Rouladen in Rotweinsauce

Wirsing Hackfleisch Auflauf mit Speck

Zutaten:

  • 1  Brötchen vom Vortag 
  • 1 (ca. 1 kg) Kopf Wirsingkohl 
  • 1  Zwiebel 
  • 1  Knoblauchzehe 
  • 500 g gemischtes Hackfleisch 
  • 1  Ei (Größe M) 
  • 4 Stiel(e) Thymian 
  •    Salz 
  •    Pfeffer 
  • 3 Packungen (à 100 g) Frühstücksspeck (Bacon) 
  • 100 g Schlagsahne 
  •    Thymian 
  •    Alufolie 

Wirsing Hackfleisch Auflauf mit Speck Zubereitung:

Brötchen in Wasser einweichen. Wirsing putzen, Blätter einzeln abtrennen und den Strunk herausschneiden. In kochendem Wasser ca. 5 Minuten vorgaren. Herausnehmen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.2.Brötchen gut ausdrücken und zusammen mit Hack, Ei, Zwiebel und Knoblauch verkneten.

Thymian waschen, trocken tupfen und fein hacken. Zum Hack geben und unterkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Auflaufform (ca. 2 Liter Inhalt) mit Speck auslegen.3.Dabei am Rand etwas überstehen lassen. 6-7 Scheiben zum Belegen zurücklassen.

Auf den Speck eine Schicht Wirsingblätter legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Darauf die Hälfte der Hackmasse verteilen und mit einer weiteren Schicht Wirsingblätter belegen.4.Wiederum würzen.

Die restliche Hackfleischmasse darauf verteilen und mit einer weiteren Schicht Wirsing abschließen. Mit übrigem Speck belegen und den überstehenden Rand etwas umschlagen.

Mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 1 1/2 Stunden garen.5.Nach ca. 1 Stunde Folie abnehmen, Sahne darübergießen und offen weitergaren. 15 Minuten vor Ende der Garzeit Backofen auf 200 ° C (Gas: Stufe 3) hochschalten und überbacken. Nach Belieben mit Thymian garniert servieren.

Wirsing Hackfleisch Auflauf

Hackfleisch Bacon Käse Rolle

2 Pfund Rinderhackfleisch
2 Eier
1 Tasse Semmelbrösel
2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Pfeffer
2 Teelöffel Knoblauchpulver
4-6 Scheiben Schinken
8-10 Scheiben Cheddar-Käse
2 Tassen Spinat
10-12 Scheiben Speck

Hackfleisch Bacon Käse Rolle
Hackfleisch Bacon Käse Rolle

Den Ofen auf 180˚C/180˚C vorheizen.
In einer großen Schüssel Rinderhackfleisch, Eier, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver mischen. Gut vermischen.
Legen Sie die Mischung in ein mit Alufolie ausgelegtes mittleres Backblech und verteilen Sie die Fleischmasse gleichmäßig.
Schinken, Käse und Spinat auf das Fleisch geben.
Das Fleisch vorsichtig anheben und zu einer Rolle formen.
In ein weiteres Aluminium-Backblech legen Sie die Speckscheiben nebeneinander, eine neben der anderen. Legen Sie die Fleischrolle auf den Speck.
Das Fleisch mit dem Speck aufrollen, dann mit Folie umwickeln.
Backen Sie die mit Aluminium umhüllte Rolle 25 Minuten lang.
Erhöhen Sie die Temperatur auf 500˚F/260˚C. Die Folie entfernen und weitere 20 Minuten backen, bis der Speck goldbraun und knusprig ist.
5 Minuten abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden und servieren.

Hackfleisch Bacon Käse Rolle

Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat

Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat
Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch vom Schwein, mager
  • 300 g Tatar oder Rinderhack
  • 2 Ei(er)
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Prisen Muskat
  • 2 EL Paniermehl oder Parmesan
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 1 TL Öl
  • 125 g Schafskäse, light
  • 400 g Blattspinat, gefrostet oder frisch, dann etwas mehr
  • 1 Prise(n) Cayennepfeffer oder Chili
  • Salz und Pfeffer
  • Kümmel, gemahlen
  • Gewürz(e), nach Wahl
Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat
Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat

ZUBEREITUNG:

Fleisch mit der vorher in Würfel geschnittenen und mit 1 Tl Öl angebratenen Zwiebel und den Gewürzen einschließlich den Eiern und dem Semmelmehl vermengen. Abschmecken. Nach Bedarf eigene Gewürze der Wahl zugeben.

Die Masse auf ein Backpapier geben und gleichmäßig als längliches Rechteck ausrollen. Auf das Hack den leicht angetauten oder frisch blanchierten und gut ausgedrückten Spinat geben. Schafskäse light bei WW, ansonsten auch normalen über den Spinat bröseln. Pfeffer, Salz und Muskat und eine Prise Knoblauch darüber streuen.

Alles mit dem Backpapier wie einen Biskuitteig aufrollen. Das geht ziemlich einfach. Die Enden zudrücken und die Rolle mit dem Backpapier auf ein Blech oder in eine Auflaufform geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen.

Vom ausgetretenen Fleischsaft auf dem Backpapier kann man bei Bedarf eine kleine Soße machen.

Das ist ein schnelles und unkompliziertes Gericht, welches durchaus auch partygeeignet ist. Es schmeckt kalt und warm sehr gut.

Illes leichte Hackrolle mit Blattspinat